Es klappert der Storch am laufenden Meter (in Litauen)

Später
Die Schnellstraße vor uns ist gut ausgebaut. Aber was man von hier aus sieht, ist doch sehr urtümlich. Gerade sind wir an einem Pferdefuhrwerk vorbei gefahren, das von der Feldarbeit heimkehrt. Dort drüben wird eine Kuh auf der Weide mit der Hand gemolken. Vor einem kleinen Gehöft sind zwei Ziegen auf der Wiese angepflockt. Und dann gibt es natürlich, wie schon in Masuren: Störche, Störche, Störche.

Storks. Many of them. In Masuria as well as in Lithuania (and later in Estonia).
Storks. Many of them. In Masuria as well as in Lithuania (and later in Estonia).

 

Fragen? Anregungen? Kritik? Selber vor Ort was ganz anderes erlebt? Hinterlasst mir gern einen Kommentar – ich antworte euch, sobald ich kann.

Die Wolfsschanze in Ostpreußen: Unverlassene Ruinenstadt im Wald

Wie an alle unsere alten Reiseberichte aus Polen, müsste ich mich an diesen unbedingt mal ransetzen und ihn etwas lesbarer und übersichtlicher gestalten. Fürs erste bleibt unser Besuch der Wolfsschanze ein „authentischer Reisebericht“, will heißen: simpel abgetipptes Urlaubstagebuch. Sorry!

Die Wolfsschanze in Ostpreußen: Unverlassene Ruinenstadt im Wald weiterlesen

Das Reiseblog für abenteuerlustige Familien.