Der faule Samstagspost #9

So ganz faul darf ich heute gar nicht sein, denn es steht Arbeit auf dem Programm. Nach fast zwei Wochen Ferien ist das auch durchaus legitim. So haben wir gestern schon würdig den Abschied von den Osterferien mit einem kleinen Picknick im Garten zelebriert. Insofern ist das abgebildete Getränk für Ninjas Sammlung streng genommen kein Samstagskaffee, aber da ich sowieso immer bloß Tee trinke, kommt es darauf nun auch nicht mehr an, denke ich mir. :)

Samstagskaffee am Freitag und mit Tee. Also, Picknick im Garten als Osterferien-Abschiedsfeier.
Samstagskaffee am Freitag und mit Tee. Also, Picknick im Garten als Osterferien-Abschiedsfeier.

Vor zwei Wochen habe ich an dieser Stelle eine Ferien-to-do-Liste aufgestellt. Und wie so oft müssen wir feststellen, dass uns unsere Spontaneität einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Die, und die Erkältung, an die ich zwei Tage der ersten Ferienwoche verloren habe. Immerhin zwei der neun Vorhaben haben wir absolviert: Wir haben eine Fahrrad-Expedition zur geheimnisvollen Grabpyramide im Schaumburger Wald unternommen und die noch geheimnisvolleren Geheimnisse der Himmelsscheibe von Nebra ergründet. Dann kam Ostern, wir fuhren in den Harz und hängten spontan noch ein paar Tage bei Oma und Opa an der Ostsee dran. Von dort stammt auch das „in heaven“-Bild, das ich diese Woche zur Raumfee schicke: Sonnenuntergang am Strand von Börgerende.

Sonnenuntergang über der Ostsee bei Börgerende.
Sonnenuntergang über der Ostsee bei Börgerende.

4 Gedanken zu „Der faule Samstagspost #9“

  1. Bei mir gibt es auch jeden Samstag Tee oder Saft und ich wurde bis jetzt noch nicht aus der Samstagskaffeerunde geschmissen ;o) Dein „in heaven“-Bild ist wunderschön! Ich wünsche Dir trotz anstehender Arbeiten ein tolles Wochenende!
    Liebste Grüße
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.