Schlagwort-Archive: Interview

„Travelschooling“: Das sagen die Jungs heute über ihren Reise-Unterricht

Im September 2014 sind wir ins Auto gestiegen, Richtung Süden gefahren, und erst drei Tage vor Beginn des neuen Schuljahres im August 2015 aus dem hohen Norden zurückgekommen. Diese Reise war die aufregendste Zeit unseres Lebens, die intensivste und wahrscheinlich auch die glücklichste Zeit für uns als Familie. Die größte Hürde bei der Umsetzung unseres Traums war die Genehmigung, unsere Kinder ein Jahr aus der Schule nehmen zu dürfen. In der Praxis dagegen fiel uns Eltern das „Travelschooling“ leicht. Aus heutiger Sicht ist das Unterrichten für mich als Mutter einer der schönsten und erfüllendsten Aspekte unserer Familien-Auszeit. Ich habe in letzter Zeit viel über das Thema nachgedacht (was auch daran liegt, dass die ZEIT mich dazu interviewt hat; am 16. Februar erscheint dort ein Special zum Thema Schulpflicht, in dem wir vorkommen). Das habe ich zum Anlass genommen, um bei meinen „Schülern“ nachzufragen, wie sie „ein Jahr schulfrei mit Unterricht“ in Erinnerung haben, eineinhalb Jahre nach unserer Rückkehr.

„Travelschooling“: Das sagen die Jungs heute über ihren Reise-Unterricht weiterlesen

Zu Großmutters Zeiten: Omas Reisen als Kind

Auf family4travel läuft noch bis zum 1. September unsere erste Blogparade zum Thema „Meine Reisen als Kind“. Natürlich wünschen wir uns ganz viele Beiträge von anderen Bloggern, damit eine schöne Leseliste zum Schmökern zusammenkommt. Aber wir gehen auch in die Eigenproduktion. Nach Janis (12) und Silas (9) ist im family4travel-Familienbetrieb ist heute meine Mama an der Reihe, von ihren eigenen Reisen als Kind zu erzählen. Das trifft sich hervorragend, weil ich sie euch auf diese Weise schon einmal vorstellen kann – denn wenn alles gut geht, begleitet uns die Oma der Jungs auf unserer Herbstferien-Tour Richtung Allgäu und Augsburg.

Zu Großmutters Zeiten: Omas Reisen als Kind weiterlesen

„Wo war es denn am schönsten?“ – Unsere Europa-Highlights

„Wo war es denn am schönsten?“ fragt meine Oma. Eine Stunde später stellt unser Nachbar dieselbe Frage. Dann Onkel Willi. Silas muss die Frage beantworten, als er sich zum ersten Mal wieder mit seinem besten Freund verabredet. Selbst die Verkäuferin in dem kleinen Laden möchte es gern wissen, als ich erzähle, warum ich in der letzten Zeit nicht dort war. Was soll man sonst auch fragen, wenn man weiß, dass wir zehn Monate lang durch Europa gefahren sind? Die Frage liegt nahe. Da wir sie schon in den letzten Wochen unserer Reise immer wieder von Couchsurfern gehört haben, habe ich auf dem langen letzten Stück auf deutschen Autobahnen Notizbüchlein und Kugelschreiber gezückt und eins unserer Autofahrt-Gespräche mit dem Rest der Familie geführt. Also: Fragt nur, wir haben unsere Antworten parat. :) „Wo war es denn am schönsten?“ – Unsere Europa-Highlights weiterlesen