Urlaub vom Urlaub und deutsche Sauberkeit (in Surrey, England)

Von |2020-05-04T15:20:38+02:007. Oktober 2013|

Heute legen wir zur Abwechslung mal einen ruhigen Tag ein. Wir haben ausgeschlafen (was bei Janis bedeutet, dass er bis sieben Uhr im Bett blieb, bis er mich so weit hatte, dass ich mit ihm aufstand). Während ich duschte, das Frühstück vorbereitete und mir aus den bereitliegenden Prospekten einiges Wissen über unseren derzeitigen Urlaubsort anlas, widmete Janis sich seinem Reisetagebuch: [...]

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute (in Börgerende, Deutschland)

Von |2018-01-30T00:00:16+02:0018. August 2013|

Wieder zu Hause machten wir uns ein letztes Mal mit den Fahrrädern auf den Weg ans Meer, um uns von der Ostsee zu verabschieden. Inzwischen war die Sonne wieder rausgekommen, und am Strand war selbst am späten Nachmittag einiges los. Well, okay, I'm cheating. This is the dog's beach close to Heiligendamm and the beach bar the Sunday before. [...]

Wo Eis noch 50 Cent kostet und abgeschossene Störche leben (in Rostock, Deutschland)

Von |2016-03-16T16:51:40+02:0017. August 2013|

Dieser Eintrag beginnt schon wieder mit dem Wort eigentlich: Denn eigentlich wollten wir heute in den IGA-Park zum ehemaligen Gartenschau-Gelände. Dort war ich seit Jahren nicht, weiß aber noch, dass es einen hübschen Spielplatz mit Hängematten gibt und außerdem ein Schifffahrtsmuseum, das ich mir noch nie ausführlich angesehen habe. […]

Strandkoller und Grillglück (in Börgerende-Rethwisch, Deutschland)

Von |2013-08-16T11:11:59+02:0016. August 2013|

Am späten Nachmittag waren wir wieder zu Hause und bereiteten das Grillen vor, während Daniel ans Meer fuhr, um noch einmal in der Ostsee zu schwimmen. Uns anderen hängt der Strandurlaub mittlerweile etwas zum Hals heraus. Natürlich verpflichtet das herrliche Wetter moralisch dazu, aber stundenlang im Sand liegen und in der Sonne braten war noch nie meins. Selbst die Jungs [...]

Leuchtturm, Teepott, Nebengassen (in Warnemünde, Deutschland)

Von |2013-08-15T11:54:47+02:0015. August 2013|

Auf Höhe des Teepotts verließen wir den Strand schon wieder und warfen einen Blick auf die beiden Wahrzeichen der Stadt. Der Teepott dient seit seiner Erbauung in den unbarmherzigen 70er Jahren als Unterkunft für Gastronomiebetriebe und Andenkenläden. Hier bekommt man alles, was der Tourist von Welt so braucht, beispielsweise fein glänzende Mittelmeermuscheln mit der Aufschrift „Ostsee“. The "teapot" is [...]

Mehr Beiträge laden