Weihnachtsmarkt-Wahnsinn und Wärmflaschen-Schau (in Schaumburg und Umgebung, Deutschland)

Ein Blick auf den Kalender verdeutlicht: Ab jetzt muss hier was Besinnliches her. Und was  liegt beim Thema Ausflugstipps näher als die leidigen Weihnachtsmärkte der Umgebung?

stern

Ich merke schon, es gelingt mir nicht – ich kann meine Abneigung gegen diese Traditionsveranstaltungen nicht verheimlichen. Ich hasse Weihnachtsmärkte. Ich mag keinen Glühwein, und vor allem mag ich ihn nicht im Stehen trinken, während mir zum 400. Mal „Last Christmas“ oder – noch schlimmer – irgendwelche Kinderchöre in den Ohren dudeln und mir die Füße abfrieren. Das Angebot der Fressstände lockt mich auch nicht hinterm Ofen hervor, das ist mir nämlich – genau wie auf Jahrmärkten, die ich auch nicht ausstehen kann – zu teuer, und selten gut. Ich stehe nicht auf Kunsthandwerker-Klimbim, und dicke Socken strickt mir zum Glück meine Oma. Und außerdem: Es ist so schweinekalt da draußen in den Fußgängerzonen im Dezember! Kurzum: Geht ohne mich!

Ein paar Vorschläge:

Rintelner Adventszauber
29. November bis 29. Dezember
montags bis freitags 12 bis 19 Uhr
samstags und sonntags 11 bis 20 Uhr
Highlight für Kinder: eine überdimensionale Weihnachtspyramide.

Bückeburger Hüttenzauber
29. November bis 8. Dezember
täglich 14 bis 20 Uhr
Hightlight für Kinder: samstags „Esel zum Anfassen“.

Weihnachtsmarkt Stadthagen
29. November bis 29. Dezember
montags bis freitags ab 11 Uhr, samstags ab 10, sonntags ab 14, immer bis 20 Uhr
Highlight für Kinder: donnerstags um 15 und 17 Uhr Puppentheater, sonntags kommt um 14 Uhr der Weihnachtsmann.

Weihnachtsmarkt Bad Nenndorf
12. bis 15. Dezember
Highlight für Kinder: Der Markt ist nicht nur draußen, sondern auch in der Wandelhalle – zum Füße aufwärmen.

Weihnachtsmarkt Minden
26. November bis 30. Dezember
montags bis mittwochs 11 bis 20 Uhr, donnerstags bis samstags 11 bis 21 Uhr
sonntags 13 bis 20 Uhr
Highlight für Kinder: eine zwölf Meter hohe begehbare Tanne, in der Lesungen stattfinden.

Weihnachtsmarkt Hameln
27. November bis 23. Dezember
montags bis mittwochs 10 bis 20 Uhr,
donnerstags bis samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags erst ab 11
Highlight für Kinder: Christbaumkugeln selber herstellen in der Schauglasbläserei.

So ganz entziehe ich mich dem Weihnachtsmarkt-Wahnsinn dann übrigens doch nicht: Übermorgen, am ersten Advent, ist Adventsmarkt auf dem Kirchplatz in Obernkirchen. Der ist immer etwas ganz Besonderes, denn hier gibt es nicht nur die unvermeidliche Trias Glühweinstand-Fressstand-Kunsthandwerk. Einen Schwung wirklich besinnliche Stimmung kann man sich in der angrenzenden Stiftskirche und im Kreuzgang des Stifts abholen. Die Kuchen im Trafo-Häuschen sind selbstgebacken, ganz viel Ehrenamt und guter Zweck stecken hier in den Angeboten. Die Gemeindebücherei in der Roten Schule bietet Programm für Kinder, und, das allerbeste gegen kalte Füße: Das Berg- und Stadtmuseum zeigt seine neue Wärmflaschensammlung. Ich bin am Nachmittag da, vielleicht sehen wir uns ja. :)

Der Obernkirchener Adventsmarkt findet am Sonntag, 1. Dezember in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf dem Kirchplatz und in den angrenzenden Gebäuden statt. Parkplätze sind im Innenstadt-Bereich reichlich vorhanden (z.B. Bornemann-Platz).

Freitags zeige ich euch spannende Ausflugsziele aus Schaumburg und der näheren (und weiteren) Umgebung. Es gibt so viel zu erkunden in aller Welt, aber auch bei uns zu Hause warten genügend kleine, große und völlig unterschätzte Sensationen darauf, entdeckt zu werden. Und vielleicht ist ja genau die richtige Idee für eure Wochenend-Planung dabei?

3 Gedanken zu „Weihnachtsmarkt-Wahnsinn und Wärmflaschen-Schau (in Schaumburg und Umgebung, Deutschland)“

  1. Ehrlich gesagt, das einzige, was mir hier in England fehlt, sind Weihnachtsmaerkte. :-) Es gibt sie zwar und meistens heissen sie hier auch German Christmas Market, aber sie sind doch nicht so gut wie das Original. Allerdings schmeckt mir unser selbst gemachter Gluehwein auch besser.

    1. Geht mir hier in Irland genau so! Ich vermisse den Geruch von gebrannten Mandeln und Glühwein und die Kälte, die zum Weihnachtsmarkt dazu gehört! Und die ganzen Klimbim-Stände, an denen ich immer nur Gucke und nix kaufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.