Schlagwort-Archive: Insel

Tobermory: Die schönsten Ecken und das beste Café der Isle of Mull

Tobermory ist die Hauptstadt der Isle of Mull, einer ziemlich großen Insel an der schottischen Westküste. Vor allem in jüngerer Zeit, seit die nördliche Nachbarinsel Skye mehr und mehr als überlaufen gilt, wird die Isle of Mull auch für deutsche Urlauber als Reiseziel interessant. Im Moment geht die Vertreterin der Inneren Hebriden aber noch als absoluter Geheimtipp durch. Wir haben auf unserem insellastigen Schottland-Roadtrip im Mai 2018 eine knappe Woche auf Mull verbracht, drei Tage davon in Tobermory – und haben dabei ein paar wirklich nette Sehenswürdigkeiten entdeckt, sowie mein neues absolutes Lieblings-Café in ganz Schottland!

Tobermory: Die schönsten Ecken und das beste Café der Isle of Mull weiterlesen

Erfahrungsbericht von den Aran Islands: Tagesausflug nach Inishmore

Die Aran Islands gelten als das ganz ursprüngliche, authentische Irland. Hier stehen die Kühe heute noch auf Weiden, deren Mauern wahrscheinlich seit der Jungsteinzeit erhalten wurden. Prähistorische Monumente, das eisenzeitliche Fort Dun Aengus, dramatisch direkt an den Steilklippen gelegen, frühchristliche Ruinen – auf der Hauptinsel Inishmore liegen die Sehenswürdigkeiten dicht beieinander. Wir haben die Fähre genommen, uns im Hauptort Kilronan Fahrräder geliehen und einen Tag lang die Insel von oben bis unten erkundet. Unser Erfahrungsbericht zum Thema Tagesausflug auf die Aran Islands mit Kindern.

Erfahrungsbericht von den Aran Islands: Tagesausflug nach Inishmore weiterlesen

Borkum mit Kindern: Unser langes Wochenende an der Nordsee

Zu Himmelfahrt ist der Sommer noch ganz frisch, und die Reise-Saison des Jahres 2018 liegt wie ein roter Teppich vor uns. Wir starten mit einem Kurzurlaub an die Nordsee: Es geht nach Borkum, Deutschlands westlichste ostfriesische Insel, die gleichzeitig auch die größte ist. Auf Einladung der Jugendherbergen dürfen wir uns hier einmal kräftig durchpusten lassen. Und wie wir das genossen haben! Wir waren nie zuvor auf einer ostfriesischen Insel, aber endlich können wir mitreden: Borkum mit Kindern, Borkum mit Fahrrädern und Borkum mit der Bahn – ein durch und durch hingerissener Erfahrungsbericht.

Borkum mit Kindern: Unser langes Wochenende an der Nordsee weiterlesen

Landgang: Die Orkney-Inseln an einem Tag

Ein Tagesausflug auf die Orkneys? Natürlich ist es besser, sich für die Inselgruppe im äußersten Norden Schottlands ausreichend Zeit zu nehmen und all die prähistorischen Stätten von Weltrang in Ruhe zu erkunden. Immerhin warten hier Britanniens wahrscheinlich ältester Steinkreis und der Beweis, dass das Billy-Regal schon in der Steinzeit seine Vorläufer hatte. Wenn man aber zeitlich gebunden ist – zum Beispiel, weil man als Tourist auf Kreuzfahrt seine Mitfahrgelegenheit Richtung Nordpol nicht verpassen darf – kann man dem Zauber der Orkneys durchaus auch an einem einzigen Tag erliegen. Unsere (fast) gelungene Patentlösung für einen individuellen Landausflug, um die Orkney-Inseln an einem Tag zu erleben.

Landgang: Die Orkney-Inseln an einem Tag weiterlesen

Orkney-Inseln: Skara Brae, das Steinzeitdorf mit den IKEA-Regalen

Die Orkneys, eine Inselgruppe ganz im Norden Schottlands, gelten als Mekka für alle Freunde der Frühgeschichte. Steinkreise und Grabhügel reihen sich hier quasi dicht an dicht, und aktuell graben die Archäologen etwas aus, das möglicherweise eine beeindruckende Tempelanlage gewesen ist. Das allein reicht schon, um die Orkneys für mich zum Traumziel zu machen. Aber die Inseln haben noch einen prähistorischen Superlativ zu bieten, der auch durchschnittlich interessierte Touristen mit Begeisterung für längst vergangene Zeiten infizieren kann: Skara Brae, das Steinzeit-Dorf mit überraschend modernem Komfort.

Orkney-Inseln: Skara Brae, das Steinzeitdorf mit den IKEA-Regalen weiterlesen

Föhr für Familien: Als ich mich in eine Insel verliebte…

Es ist der Duft der Heckenrosen, der mich für immer an Föhr erinnern wird. Er umfängt uns, als wir mit offenem Autofenster zum Hoftel fahren, unserer luxuriös-familienfreundlichen Unterkunft mitten auf der kleinen Insel. Und er begleitet uns das ganze Wochenende, das wir hier verbringen. In Nieblum, dem wohl schönsten Inselort, schlägt er uns von der blühenden Pracht auf den Erdwällen entgegen, die viele der reetgedeckten Friesenhäuser umgeben. Und als wir später mit dem Fahrrad die liebliche Landschaft erkunden und vorbeiradeln an Feldrainen und Kuhweiden, da steigt er uns auch immer wieder in die Nase. Ebenso sanft, so süß und unaufdringlich wie der Heckenrosenduft ist die ganze Insel Föhr. Sie ist eine Schönheit, aber eine der leisen Töne. Im übertragenen Sinne zumindest, denn durch ihre ausgewiesene Familienfreundlichkeit kommt es durchaus vor, dass laute Kinderstimmen in der Luft hängen. Der Wind trägt sie vor sich her, und – ich hab mich verliebt. In Föhr.

Föhr für Familien: Als ich mich in eine Insel verliebte… weiterlesen