Wie funktioniert eine Reiseblogger-Kooperation?

Dieser Batzen Text war ursprünglich Teil meines sehr langen Seelen-Striptease anlässlich von family4travels 5. Geburtstag. Weil ich aber ganz gerne in Mails an potenzielle Kooperationspartner darauf als „best practice“-Beschreibung verlinken möchte, ohne dass die Armen sich durch den Rest kämpfen müssen, mache ich jetzt einen eigenständigen Beitrag daraus. Er behandelt eine Reise aus redaktionellen Kooperationen, die ich als Reiseblogger als erfolgreich erlebt habe. Und er plaudert so ein bisschen aus dem Nähkästchen, wie solche Kooperationen überhaupt zustande kommen und was sie für Arbeit mit sich bringen.

Wie funktioniert eine Reiseblogger-Kooperation? weiterlesen

Von Amsterdam bis Zagreb: Europäische Hauptstädte (und wo family4travel schon war)

Liebe Leser, seid gewarnt: Dies ist ein entsetzlicher Angeber-Artikel. Denn, wie ich verblüfft festgestellt habe, habe ich von den 48 Hauptstädten Europas 34 schon bereist. Okay, das klingt jetzt doch nicht ganz so reißerisch wie ich gedacht habe, denn gefühlt sind es doch „fast alle“. Warum eben doch nicht „ganz alle“, und welche, und welche warum nicht, erzähle ich heute.

Von Amsterdam bis Zagreb: Europäische Hauptstädte (und wo family4travel schon war) weiterlesen

Einmal rund um Dingle: Der perfekte Tag (mit Kindern)

Dingle gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele Irlands. Die fingerförmige Halbinsel im Südwesten des Landes bietet quasi Irland im Hosentaschenformat: All das, was sehnsuchtsvolle Urlauber an der Grünen Insel lieben, lässt sich hier an einem Tag abklappern. In so sehr touristischen Gegenden sind wir ja immer skeptisch. Aber als Sabine von Ferngeweht in ihrer Blogparade um Beschreibungen eines perfekten Urlaubstags bat, kam mir doch sofort unser herrlicher Tag auf Dingle in den Sinn – denn Dingle ist halt wirklich wunderwunderschön, und unser Programm war für uns als Familie (mit unseren ganz persönlichen Vorlieben und Erwartungen) tatsächlich perfekt.

Einmal rund um Dingle: Der perfekte Tag (mit Kindern) weiterlesen

Familienurlaub: Was muss man auf Borkum gesehen haben?

Möööp, blöde Überschrift, klar: Man MUSS überhaupt nichts auf Borkum gesehen haben, niemand zwingt einen, weder im Urlaub mit Kindern noch ohne. Borkum ist eine superschöne Insel, und es ist absolut erlaubt, sie einfach nur so zu genießen und sich allen Sehenswürdigkeiten komplett zu verweigern. Aber solche Clickbait-Überschriften ziehen nun mal, und ich kenn das von mir: Wenn ich bei meiner Reisevorbereitung einfach schnell Bescheid wissen will, dann klick ich selber drauf. Nach unserem langen Erfahrungsbericht vom Familienurlaub auf Borkum gibt es deshalb im family4travel-Blog jetzt auch eine knackige und bebilderte Liste mit Empfehlungen, was man sich auf Borkum anschauen – KANN, nicht muss.

Familienurlaub: Was muss man auf Borkum gesehen haben? weiterlesen

Harry Potter Studios: Erfahrungen mit der Warner Bros Tour in London (aus Kindersicht)

Ganz ehrlich: Es gibt schon SO viele Erfahrungsberichte von der Warner Bros Studio Tour „The Making of Harry Potter“ in London. So viele Reiseblogger-Kollegen sind schon draußen in Watford gewesen, mit Kindern, ohne Kinder, als Fan, ohne viel Vorwissen. Ich bin glühender Harry-Potter-Freund der anderthalbsten Stunde (seit Erscheinen des dritten Buchs) und habe diese Leidenschaft erfolgreich an meine beiden Kinder weitergegeben. Trotzdem habe ich das Gefühl, wenig Neues zur Berichterstattung über Europas wichtigste Sehenswürdigkeit in Sachen Harry Potter beitragen zu können. Deshalb trete ich einfach einen Schritt zurück und lasse meine Jungs selbst zu Wort kommen.

Harry Potter Studios: Erfahrungen mit der Warner Bros Tour in London (aus Kindersicht) weiterlesen

Familienurlaub im Ruhrgebiet: Ein toller Tag in Essen mit Kindern

Familienurlaub in Essen? Ernsthaft? Ja, läuft! Wir hatten einen richtig, richtig schönen Tag in der Ruhrgebiet-Metropole zwischen Gruga-Park, Ruhr-Museum und Zeche Zollverein. Es war grün, es war spannend, es war lecker und total lehrreich! Aber fangen wir vorne an.

Familienurlaub im Ruhrgebiet: Ein toller Tag in Essen mit Kindern weiterlesen

Unser Irland-Sommer: 6 Wochen auf dem Wild Atlantic Way mit Kind und Teen

Die kompletten Sommerferien haben wir Irland entlang des Wild Atlantic Way erkundet. Vom nördlichsten Punkt bis in den tiefsten Süden waren wir unterwegs, von den traumhaften Stränden Donegals über die majestätischen Steilklippen Mayos, die Berge Connemaras und Kerrys, die lebhaften (und im Autoverkehr erstickenden) kleinen und mittelgroßen Städtchen. In Museen, Ruinen und steinzeitlichen Grabhügeln sind wir tief in die Geschichte eingetaucht. Auf der anderen Seite sind wir mit jungen und alten Iren ins Gespräch gekommen und haben versucht, ein Gefühl für das ganz moderne Irland zu entwickeln. Es war eine richtige kleine Langzeitreise, wenn auch im Miniatur-Format. Dies ist der Versuch einer chronologischen Zusammenfassung (mit ersten Tipps und Aussichten auf sehr viel mehr).

Unser Irland-Sommer: 6 Wochen auf dem Wild Atlantic Way mit Kind und Teen weiterlesen

Das Reiseblog für abenteuerlustige Familien.