Archiv der Kategorie: Schottland

Loch Lomond mit Kindern: Erfahrungen und Tipps für den Schottland-Urlaub

Schottland hat viele tolle Urlaubsregionen. Alles rund um den Loch Lomond – den größten See des Landes genau an der Scheide zwischen Highlands und Lowlands – ist gerade bei Familien besonders beliebt. Zu recht. Die Landschaft ist ein Traum, und trotzdem ist es nie weit zurück in die Zivilisation. Die großen Städte Edinburgh und vor allem Glasgow sind nah, die Kulturstadt Stirling ebenfalls. Und dennoch ist man im Nationalpark „Loch Lomond & the Trossachs“ mittendrin im „richtigen Schottland“. Wir haben aus eigener Erfahrung viele Tipps parat für die Region rund um den Loch Lomond mit Kindern.

Loch Lomond mit Kindern: Erfahrungen und Tipps für den Schottland-Urlaub weiterlesen

Islay mit Kindern: Die Whisky-Insel für Nicht-Whisky-Trinker

Islay (sprich: Eila) ist keine kleine Insel. Mit ihren 620 Quadratkilometern ist sie zwar kleiner als Rügen, aber größer als Usedom. Sie ist die südlichste Vertreterin der Inneren Hebriden. Wie man hier einen Familienurlaub verbringen könnte? Wir haben ein paar Tipps und Erfahrungen für Islay mit Kindern parat – und eine Empfehlung für den passenden Reiseführer für Familien (unseren eigenen nämlich ;) ).

Islay mit Kindern: Die Whisky-Insel für Nicht-Whisky-Trinker weiterlesen

Innere Hebriden: Tagesausflug nach Jura mit Kindern

Undurchdringliche Wildnis, 30 Mal mehr Hirsche als Einwohner, praktisch null Sehenswürdigkeiten, aber ganz viel Luft zum Atmen – Jura ist in der schottischen Inselwelt der Inneren Hebriden die große Unbekannte. Mit knapp 370 Quadratkilometern liegt sie größenmäßig zwischen Sylt und Usedom, besitzt aber nur einen einzigen Ort (und ein paar verstreute Siedlungen). Wer einmal ganz weit weg von allem sein möchte, für den ist die Isle of Jura ideal. Auch Familien mit Kindern können auf der dann doch nicht völlig einsamen Insel einen schönen Tagesausflug erleben: unser Erfahrungsbericht. Innere Hebriden: Tagesausflug nach Jura mit Kindern weiterlesen

Tobermory: Die schönsten Ecken und das beste Café der Isle of Mull

Tobermory ist die Hauptstadt der Isle of Mull, einer ziemlich großen Insel an der schottischen Westküste. Vor allem in jüngerer Zeit, seit die nördliche Nachbarinsel Skye mehr und mehr als überlaufen gilt, wird die Isle of Mull auch für deutsche Urlauber als Reiseziel interessant. Im Moment geht die Vertreterin der Inneren Hebriden aber noch als absoluter Geheimtipp durch. Wir haben auf unserem insellastigen Schottland-Roadtrip im Mai 2018 eine knappe Woche auf Mull verbracht, drei Tage davon in Tobermory – und haben dabei ein paar wirklich nette Sehenswürdigkeiten entdeckt, sowie mein neues absolutes Lieblings-Café in ganz Schottland!

Tobermory: Die schönsten Ecken und das beste Café der Isle of Mull weiterlesen

Freilichtmuseum Auchindrain: Ausflug in die Vergangenheit der Highlands

Die Auchindrain Township ist ein kleines Freilichtmuseum ganz in der Nähe des Städtchens Inveraray in Schottland. Auf dem Weg an die Westküste, nach Oban oder auf die Hebriden gibt die authentische Highland-Siedlung ein wunderbares, absolut empfehlenswertes Ausflugsziel ab. Wir haben das Museum mit Kindern besichtigt – unser Erfahrungsbericht.

Freilichtmuseum Auchindrain: Ausflug in die Vergangenheit der Highlands weiterlesen

Schottland mit Kindern: Unsere gesammelten Erfahrungen

Schottland ist ein tolles Reiseland. Und Schottland mit Kindern macht noch mehr Spaß! Die Mischung aus Natur und Geschichte, aus weltabgewandten kleinen Ortschaften und hübschen Städten und dazwischen so viel wunderschönem Nichts gefällt uns unheimlich gut. Und auch das Wetter ist viel besser als sein Ruf – zumindest bei den Gelegenheiten, als wir dort waren. Was das heißt und was wir über Schottland mit Kindern aus persönlicher Erfahrung erzählen können, fasse ich in diesem Blog-Beitrag zusammen.

Schottland mit Kindern: Unsere gesammelten Erfahrungen weiterlesen

Mit der Fähre nach Schottland: Erfahrungen mit DFDS Amsterdam Newcastle

Es gibt viele gute Gründe, mit dem eigenen Auto nach Schottland zu fahren statt zu fliegen: Es ist viel besser für die Umwelt (ja, trotz Schwerölfeuerung, hier ist der Link zu einer eindeutigen Statistik), man kann so viel mehr Gepäck mitnehmen, und auch den Hund, wenn man einen hat. Und wenn man die Fähre von Amsterdam nach Newcastle nimmt, verliert man gar nicht mal so viel Zeit, denn über Nacht kommt man dem Traumziel Schottland so nahe, wie es mit Auto und Schiff nur geht.

Mit der Fähre nach Schottland: Erfahrungen mit DFDS Amsterdam Newcastle weiterlesen