Familienurlaub im Leipziger Neuseenland mit Kindern

Neuseenland: Urlaub im Grünen ganz dicht bei Leipzig

„Ihr fahrt nach Neuseeland?!“ fragt mich eine Bekannte ganz entgeistert, als ich ihr von unseren Plänen für die Herbstferien erzähle. „Leipzig und Neuseenland“, habe ich ihr zuvor geschrieben. „Und danach ins Vogtland.“ Die Region südwestlich von Sachsens größter Stadt ist hierzulande so unbekannt, dass man eher ein „n“ überliest und an die andere Seite der Welt denkt. Dabei hat das neu entstandene Naherholungsgebiet gerade Familien mit Kindern viel zu bieten und es durchaus verdient, dass man mal einen gründlichen Blick darauf wirft. Wir haben ein paar schöne Tage an den in der Tat ziemlich neuen Seen verbracht. Wo der Tagebau vor wenigen Jahrzehnten eine hässliche Mondlandschaft zurückließ, hat sich die Gegend heute in ein grünes Paradies verwandelt.

Dieser Erfahrungsbericht stammt von unserer Sachsen-Reise in den Herbstferien 2018. Wir waren als vierköpfige Familie unterwegs mit unseren beiden Jungs Janis (14) und Silas (gerade noch 11). Es war eine einwöchige individuelle Recherche-Reise, organisiert von der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS), damit wir als Blogger zeigen können, was Sachsen in Sachen Familienurlaub zu bieten hat (eine Menge nämlich, wir waren echt positiv überrascht!). Im Neuseenland haben wir drei Nächte verbracht.

Was und wo ist jetzt dieses Neuseenland?

Leipziger Neuseenland heißt es offiziell. Rund 20 Seen umfasst es, die teils ineinander übergehen und mit Kanälen verbunden sind. Das Gebiet liegt in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen, teils auch noch im Leipziger Stadtgebiet. Als Zentrum gilt Markkleeberg südlich von Leipzig mit den vier großen Baggerseen in direkter Umgebung: Markkleeberger See, Störmthaler See, Zwenkauer See und Cospudener See.

Leipziger Neuseenland mit Kindern
Abendstimmung am Markkleeberger See.

Die allermeisten dieser Seen verdanken ihre Existenz dem Tagebau. Teils schon seit den 1920er Jahren baute man in der Region Braunkohle ab und gestaltete dadurch – euphemistisch ausgedrückt – die Landschaft um. Die Fördermaschinen rissen dabei tiefe Wunden in die Erde und hinterließen eine trostlose Mondlandschaft. Rund 57 Meter tief ist der Markkleeberger See, der heute so hübsch in die Landschaft eingebettet wirkt. Als der dazugehörige Tagebau Espenhain 1994 stillgelegt wurde, war der Anblick ein anderer.

neuseenland tagebau
Zeugen aus vergangenen Zeiten: die großen Gerätschaften des Tagebaus im Freilichtmuseum (siehe unten). Und am Ende des heißen Rekord-Sommers 2018 leider auch recht viel verdorrtes Gras, wofür der frühere Tagebau nun wirklich nichts kann.

Die „blühenden Landschaften“, die Politiker damals so vollmundig versprachen für die Gebiete der ehemaligen DDR, sind im Leipziger Neuseenland wörtliche Realität geworden. 70 Quadratkilometer Wasserfläche bieten Möglichkeiten zum Baden, Kanufahren und für andere Wassersportarten. Drumherum liegen hübsche Kleinstädte, der große Freizeitpark Belantis und eben die Metropole Leipzig.

Wie es sich in dieser Umgebung so urlaubt, erproben wir am eigenen Leib.

Familienfreundliche Unterkunft im Neuseenland: Seepark Auenhain

Wir sind im Seepark Auenhain in Markkleeberg einquartiert, einem regelrechten Ferienpark mit allem Drum und Dran. Er liegt direkt am Markkleeberger See, ein gutes Stück außerhalb des Städtchens.

Seepark Auenhain Markkleeberg
Im Seepark Auenhain gibt es das volle Programm. Gleich nebenan sind übrigens auch noch ein Campingplatz und ein Kletterpark.

Hier beziehen wir ein komfortables Ferienhaus, in dem wir uns nach Herzenslust ausbreiten können. Das Interieur ist nordisch-schlicht, aber durchaus gemütlich und vor allem bequem. Die Jungs haben ihr eigenes Zimmer, das Auto steht direkt vor der Tür, und über die Terrasse sind es nur ein paar Schritte bis zum „Haus Seepferdchen“, dem Kinder-Club. Dort können die Jungs sich Brettspiele ausleihen und im Obergeschoss Billard und Kicker spielen. Unten ist ein schönes Spielzimmer eingerichtet, in dem vor allem kleineren Kindern dienstags bis samstags von 9 bis 16 Uhr Programm geboten wird.

sachsen neuseenland ferienpark auenhain
In so einem Ferienhaus haben wir drei Tage lang gewohnt. (Dass der Rasen etwas zerrupft aussieht, lag am krass trockenen Sommer.)

Bis zum Wasser ist es nur wenig weiter. Auf dem Weg kommen wir am Restaurant „Seeperle“ vorbei. Wer keine Lust auf Kochen hat, kann hier morgens, mittags oder abends einkehren – oder einfach immer. An einem Abend probieren wir das Restaurant aus. Auch hier herrscht eine familienfreundliche Atmosphäre in relativ schlichtem, aber gemütlichem Ambiente. Die Karte ist übersichtlich, aber wir alle finden etwas Leckeres. Spezialität des Hauses ist Schmorbraten vom Bison. Das Fleisch stammt von den Weiden, an denen wir am Vortag vorbeigeradelt sind.

Seepark Auenhain Seeperle
Sauerbraten… (Oh ja, ich weiß: Food Photography muss ich noch üben…) Lecker war’s jedenfalls!

Höhepunkt für die Jungs ist eine abendliche Stunde Planschen im kleinen Schwimmbad, das auch zur Anlage gehört. Mehr Infos und auch Buchungsmöglichkeiten gibt es direkt auf der Homepage vom Seepark Auenhain.

Seepark Auenhain Ferienhaus
So gemütlich, sogar mit Ofen!

Rund um den Markkleeberger See

Der Strand gehört nicht direkt zum Seepark. Wir lassen das eingezäunte Gelände hinter uns und steigen über eine Treppe hinab zum Wasser (einen kinderwagentauglichen Weg gibt es natürlich auch). Dabei behalten wir einen Zeitstrahl im Blick, der uns anzeigt, wie weit wir uns erdgeschichtlich in die Tiefe bewegen.

Markkleeberger See Geopfad, Leipziger Neuseenland
Der Braunkohle-Tagebau hat sich tief in die Erdgeschichte eingegraben. Das verdeutlicht die Treppe zum Strand.

Dann stehen wir auch schon am aufgeschütteten Sandstrand. In diesem Herbst ist es selbst Mitte Oktober noch so warm, dass Silas in Badehose in die – dann doch schon recht kühlen – Fluten watet. Wie herrlich muss es hier erst im Sommer sein!

Ferien Neuseenland, Markkleeberger See Strand, Sachsen
Beweisfoto: Silas im Oktober im Markkleeberger See.

Rund um den See führt durchgängig ein Weg. Gut neun Kilometer sind es einmal komplett herum. Mit dem Fahrrad ist das auch mit Kindern problemlos machbar. In regelmäßigen Abständen informieren Tafeln auf dem „Geopfad“ über die Geschichte der Braunkohle und ihres Abbaus.

markkleeberger see geopfad, leipziger Neuseenland
Die erste Infotafel finden wir schon auf dem Weg vom Ferienhaus zum Strand.

Spannend ist auch der Blick in den Kanupark Markkleeberg. Dabei handelt es sich um eine supermoderne Wildwasser-Anlage, in der Kanuten auf Weltklasse-Niveau durch die künstlich erzeugten Stromschnellen gleiten. Auch Landratten ohne Vorerfahrung können hier zu bestimmten Terminen ihren Spaß haben, beispielsweise beim Wildwasser-Rafting oder beim Bodyboarding auf einer künstlichen Welle (sowas ähnliches haben wir auf Borkum mal ausprobiert, da hat das tierisch Spaß gemacht). In Markkleeberg schauen wir nur mal ein Viertelstündchen gebannt über den Zaun. Wer mehr Infos möchte, schaut auf der Homepage des Kanuparks.

Kanupark Markkleeberg
Und ab in die Wellen!

Familienprogramm im Leipziger Neuseenland

Wer eine ganze Woche im Neuseenland verbringt und hier richtig Familienurlaub macht, wird vermutlich eine herrlich entspannte Ferienzeit genießen. Es gibt wenige Sehenswürdigkeiten, die „ganz unbedingt“ abgeklappert werden müssen. Vielmehr sind da jede Menge Kleinigkeiten und Zufallsentdeckungen, die links und rechts des Weges locken.

Leipziger Neuseenland mit Kindern, Familienurlaub in Sachsen
Und einfach mal die Seele baumeln lassen in Familie möchte man schließlich auch – zum Beispiel abends mit einem Brettspiel, das wir kostenlos im „Haus Seepferdchen“ ausgeliehen haben.

Wir verbringen drei Nächte im Seepark Auenhain, und die Tage sind dann schon schnell verplant. Vor allem, wenn man – was sich ja anbietet – das Neuseenland als Basis für den Städte-Trip nach Leipzig nutzt, ist mindestens ein kompletter Tag dafür flöten (oder besser gesagt: gut genutzt).

Leipzig mit Kindern, Thomaskirche
Martin und die Jungs vor der Leipziger Thomaskirche, in der schon Johann Sebastian Bach wirkte.

Ein weiterer Tag bietet sich an für den Belantis-Freizeitpark. Der liegt nämlich auch mitten im Neuseenland, gerade mal eine Viertelstunde Fahrzeit von Markkleeberg entfernt (und ist für einen Freizeitpark durchaus empfehlenswert).

Belantis Freizeitpark bei Leipzig, Sachsen, Erfahrungsbericht mit Kind und Teen, Huracan Achterbahn
Die Silhouette der „Huracan“-Achterbahn, in die sich keiner von uns Erwachsenen getraut hat. Alle Attraktionen des Freizeitparks liegen um einen weiteren kleinen See des Neuseenlands herum verstreut.

In unserem Kurzurlaub im Neuseenland blieben uns also nur An- und Abreisetag (sowie ein bisschen früher Abend am Freizeitpark-Tag), um wirklich die Umgebung zu erkunden. Für einen „richtigen“ Urlaub empfehle ich entschieden mehr Zeit dafür!

Fahrradtour durchs Neuseenland

Aber immerhin ein paar tolle Sachen haben wir doch untergekriegt. Eine ganz wunderbare Fahrradtour rund um den Markkleeberger See und bis hinüber an den Cospudener See konnten wir unternehmen. Der Seepark Auenhain vermietet Fahrräder, auch in Kindergröße (allerdings keine Helme, die müsste man mitbringen).

Fahrradtour, Leipziger Neuseenland mit Kindern
Die breiten Wege zwischen den Seen sind fahrradtauglich gekiest.

Allein in Markkleeberg hat meine Google-Suche ansonsten noch vier andere Fahrradverleihe aufgezeigt. Eine gute Karte oder eine Navi-App empfiehlt sich, denn die durchaus schönen Routenvorschläge, die wir von der Tourist-Information bekommen haben, sind im Gelände selbst nicht ausgewiesen (wie wir verwöhnten Schaumburger es von zu Hause aus kennen).

Fahrradtour, Leipziger Neuseenland mit Kindern
Auf dieser Wiese hinter dem Zaun grasen normalerweise die Bisons, die später im Restaurant auf den Teller kommen. Bei unserem Besuch war leider keins in Sicht, dafür gab es noch mehr Informationen zur Gegend.

Freilichtmuseum zum Tagebau

Wer mehr über die Ursprünge des Leipziger Neuseenlands erfahren möchte, hat beste Karten im „Bergbau Technik Park“ zwischen Markkleeberger und Störmthaler See. Auf einem großen Stück originalem Tagebau-Gelände wird hier einmal der komplette Förderzyklus nachvollziehbar dargestellt. Ein gigantischer Schaufelradbagger und ein Bandabwurfgerät (ja, das habe ich nachgelesen) bilden das Herzstück des Parks. Wie sie – und der Rest – funktionierten, erklären 24 große Infotafeln im Gelände jeweils auf Kinder-, Erwachsenen- und vertiefendem Niveau.

Bergbau-Technik-Park Markkleeberg
Schwieriges Erbe: Ihren Ursprung verdakt die Region solchen Riesenbaggern, denen sie im Freilichtmuseum „Bergbau-Technik-Park“ gedenkt.

Leider, leider haben wir hier nur vor der verschlossenen Tür gestanden und uns fest vorgenommen, bei einem nächsten Besuch im Neuseenland auf jeden Fall während der Öffnungszeiten wieder zu kommen. Nähere Infos zu diesen sowie Preisen, Anfahrt etc. gibt es auf der Homepage des Freilichtmuseums.

Geocaching im Neuseenland

Wir lieben Geocaching, weil es ein probates Mittel ist, die Kinder an der frischen Luft zu beschäftigen und von der Tatsache abzulenken, dass wir gerade Wandern oder Spazieren gehen. Mit dem Handy im Anschlag nähern wir uns wünschelrutenmäßig den Koordinaten, an denen jemand einen „Schatz“ versteckt hat. Den gilt es am richtigen Ort dann unauffällig maximal mithilfe einiger kryptischer Hinweise in irgendeinem Mauervorsprung, Wurzelloch oder sonstigem Versteck zu finden. Meistens handelt es sich um eine alte Filmdose oder ein vergleichbares Behältnis, in dem nur ein „Logbuch“ steckt, das wir signieren können. Auch Tausch-Caches kommen vor, bei denen die Jungs sich aus einer Tupperdose voller Krimskrams etwas aussuchen dürfen, für das sie etwas Gleichwertiges hineinlegen.

Sachsen Neuseenland, Markkleeberger See
Hier irgendwo außer Sichtweite ist vielleicht auch ein Geocache versteckt…?

Im Neuseenland gibt es jede Menge solcher Geochaches. Man findet sie über eine der Geocaching-Apps (es gibt viele verschiedene – wir haben uns mit „Geocaching“ das Original gegönnt, das uns weltweit jederzeit unbegrenzten Zugriff auf alle verzeichneten Caches erlaubt, dafür aber auch 31,56 Euro im Jahr kostet; andere Apps sind deutlich günstiger oder gar kostenlos, erfordern dafür aber Vorausplanung, da nur begrenzte Karten oder nur eine bestimmte Anzahl an Caches pro Tag geladen werden können). Gute Einsteiger-Infos über dieses universelle und familientaugliche Hobby gibt es auf der deutschen Geocaching-Webseite.

Und Leipzig gleich um die Ecke

Wir mögen es am liebsten grün, aber auch auf die großen Städte sind wir immer wieder neugierig. Im Neuseenland lässt sich das eine prima mit dem anderen verbinden.

Vom höchsten Punkt unserer Fahrradtour können wir das Völkerschlacht-Denkmal sehen. Mit dem Auto fahren wir gerade einmal eine Viertelstunde bis dorthin und nehmen dann vom kostenlosen Parkplatz die Straßenbahn ins Zentrum. Auf diese Weise können wir den Städte-Trip bequem in unsere grüne Auszeit integrieren.

Leipzig mit Kindern Völkerschlachtdenkmal
Die Jungs am Völkerschlachtdenkmal – wirklich nicht weit von Markkleeberg aus.

Mehr Familienurlaub in Sachsen

Wie gesagt: Sachsen hat als Reiseziel für Familien viel zu bieten. Im Rahmen unserer Recherche-Reise sind bisher folgende weitere Erfahrungsberichte entstanden:

Familienurlaub in Sachsen

Mehr Familienurlaub in ganz Deutschland

Wir lieben das Reisen in Deutschland und sind schon viel herumgekommen. Mehr als hundert Berichte aus allen 16 Bundesländern haben wir mitgebracht. Säuberlich aufgelistet und mit der Deutschland-Karte verlinkt sind sie in diesem Beitrag:

Familienurlaub in Deutschland: Unsere Tipps und Erfahrungen von den Bergen bis ans Meer

Familienurlaub in Deutschland

Transparenz-Hinweis: Wie schon im Text ersichtlich, waren wir auf Einladung der TMGS in Sachsen unterwegs, die die Kosten unserer Unterkunft, des Programms und teilweise der Verpflegung übernommen hat. Dank dieser großzügigen Unterstützung können viele fundierte, anderen Familien hoffentlich hilfreiche Beiträge entstehen. Da ich in Art, Umfang, Inhalt und Veröffentlichungszeitpunkt völlig frei bin, handelt es sich nicht um Werbung, sondern um journalistisches Handwerk. Dass ich mir trotz Recherche-Unterstützung eine eigene Meinung bewahre, ist für mich Blogger-Ehrensache. Dass ich die Art der Unterstützung transparent aufzeige, ebenfalls. An den in diesem Artikeln empfohlenen Unterkünften, Freizeit-Aktivitäten etc. und der Geocaching-App bin ich nicht beteiligt; es handelt sich – wenn man es denn unbedingt so nennen will – um unbeauftragte Werbung aus Überzeugung.

6 Gedanken zu „Neuseenland: Urlaub im Grünen ganz dicht bei Leipzig“

  1. Liebe Lena,
    jetzt bin ich total auf das Seenland angespitzt! Ich fahre auf der A9 immer an dem Schild vorbei und finde die Tagebaulandschaften und was daraus geworden ist ohnehin total spannend. Radtouren rund um den See, ein Tagebaumuseum, und Leipzig mit seinem großartigen Zoo ums Eck, dazu noch das Belantis für den Junior – das klingt nach einem perfekten Programm für (mindestens) ein langes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Gela

  2. Hach ja, Badeausflug zum Cossi oder Zwischenstopp am Autobahnsee Ammelshain – das sind für uns so normale Sachen, dass wir noch nie darüber nachgedacht haben, etwas dazu zu schreiben :-)
    Jetzt, wo die Region sogar den klingenden Namen Neuseenland hat und damit prädestiniert für uns Neuseeland-Fans ist, müssen wir da wohl mal intensiver hinschauen!

    LG
    Jenny

  3. Ich durfte da bei einem Leipzig-Trip schon einmal mit dem Boot langschippern! Ich war begeistert von der Schönheit der Landschaft! Und natürlich hat auch Leipzig selbst so viel zu bieten. Wer noch nicht dort war, sollte das unbedingt mal ins Auge fassen!
    LG!
    Ines-Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.