Die Entdeckung Europas, Couchsurfing in Slowenien

Slowenien: Warum wir Couchsurfing lieben [Die Entdeckung Europas]

Das Buch zu unserer großen Europa-Reise trägt den Titel „Die Entdeckung Europas“ und ist mittlerweile als Taschenbuch und E-Book* erhältlich.

Hier im Blog gibt es zu jedem Kapitel Fotos. Das hier ist die Bebilderung von Kapitel 3: „Slowenien: Warum wir Couchsurfing lieben“.

Wer das Buch nicht gelesen hat, darf natürlich trotzdem gucken. Aber die Auswahl der Bilder und ihr Hintergrund erschließt sich vor allem nach der Lektüre. ;)

Im Slowenien-Kapitel weicht die Erzählung im Buch zum ersten Mal deutlich von den Geschichten im Blog ab. Während es auf family4travel wesentlich mehr um Sehenswürdigkeiten und Geschichte geht, erzähle ich in „Die Entdeckung Europas“ von unseren Erfahrungen beim Couchsurfing in drei verschiedenen Familien.

Couchsurfing am Bleder See

Das hier war der abenteuerliche Weg zu Katja und Goran.
Schon noch deutlich andere Verhältnisse als in Deutschland: Katjas Pferdestall auf ihrem Hof.

Außerdem gibt ganze drei Blogberichte, die über unsere Ausflüge und Erlebnisse in der Gegend um den Bleder See erzählen.

Bleder See: Kristallklares Wasser, wildromantisches Panorama und hochkalorischer Kuchen

Der Bleder See selbst ist ein wildromantischer Ort.

Radovljica: Die Bienen- und Lebkuchenstadt

Der Brunnen markiert den Mittelpunkt des Städtchens.

Ländliches Slowenien: Burg Kamen und die Tür mit dem Herzchen

Die Burgruine Kamen ist ein Abenteuer.

Couchsurfing in Logatec

Wie ich gerade erfahren habe, ist die Familie übrigens vor kurzem nach Boston gezogen, und inzwischen gibt es auch schon vier Jungs!

Die Entdeckung Europas, Slowenien, Couchsurfing
Käsespätzle sind fertig! Insgesamt haben wir auf unserer Reise bestimmt 30 Mal Käsespätzle gekocht, als typisch deutsches Essen für unsere Couchsurfing-Gastgeber.
Die Entdeckung Europas, Slowenien, Couchsurfing
Janis und Nejc bei ihrer Jam-Session.
Unsere Schlafverhältnisse beim Couchsurfing. Das blaugemusterte Augenkrebs-Laken auf dem Luftbett ist übrigens unser eigener aus den 70ern geretteter Schatz. Das vergisst man nämlich nicht so leicht wie ein weißes Laken (allein schon, weil einem dieses Schmuckstück jeder hinterherträgt…).

Unseren Blogbericht über die Gegend von Idrija inklusive Quecksilber-Museum gibt es hier:

Idrija: Faszination Quecksilber mitten in der Natur

Faszinierend: Zumindest der Große ist vom Phänomen „Quecksilber in Plexiglas“ dann doch angemessen beeindruckt.

Und einen Ausflug haben wir auch in die Hauptstadt Ljubljana gemacht.

Ljubljana: Die Hauptstadt mit Seele UND Flair

Alte Stadt mit jungem Flair: Ljubljana hat uns gefallen!

Couchsurfing in Begunje

Die Entdeckung Europas, Couchsurfing Slowenien
Auch bei Barbara, Paolo und ihren Jungs gab es Käsespätzle.
Zwei Comic-Fans haben sich gefunden.
Voice up Slowenia
Barbara in ihrer damals nagelneuen Praxis. Wer mehr über ihre Arbeit erfahren möchte, kann ihre Webseite besuchen.

Dieser letzte Blogbericht fasst unsere Slowenien-Abenteuer noch einmal zusammen und behandelt auch unsere Ausflüge in die Schmiedestadt Kropa, in das Karst-Gebiet Rakov Škocjan und zur Križna-Höhle.

Slowenien mit Kindern: Berge und Höhlen und freundliche Menschen

Ab in die Dunkelheit: Die Expedition in die Križna-Höhle ist ein Naturerlebnis.

Die Foto-Beiträge zu den einzelnen Buch-Kapiteln gehen nacheinander wochenweise online. Wer nichts verpassen möchte, kann sich in der Seitenleiste rechts fürs E-Mail-Abo eintragen. Dann gibt es bei jedem neuen Beitrag automatisch eine Erinnerung ins Postfach. Einfach ein Lesezeichen setzen und jeden Dienstag um zehn vorbeischauen, funktioniert aber auch. 

Die komplette Liste mit den Foto-Sammlungen und was es mit unserem Buch überhaupt auf sich hat, steht alles hier: Die Entdeckung Europas – unser Buch ist da!

 

Kommentar verfassen