Dueñas ist kaum ein Ort, über den sich ein touristisch orientierter Blogbeitrag lohnt. Rund 2600 Menschen wohnen in der kleinen Stadt zwischen Burgos und Valladolid. Sie liegt in der Autonomie-Region Kastilien-León und ist Teil der nordspanischen Provinz Palencia. Wie so oft sind es nicht die Sehenswürdigkeiten, die uns an diesen Ort bringen, sondern die Menschen. Die Begegnung mit unseren Couchsurfing-Gastgebern steht entsprechend auch im Mittelpunkt meines Dueñas-Kapitels in „Die Entdeckung Europas“ und macht unseren Besuch zu etwas Großartigem.

Kapitel 38

Nur noch fünf Kapitel habe ich abzuarbeiten. Dann ist endlich mein Versprechen erfüllt, jede Geschichte meines Buchs hier im Blog zu bebildern.

duenas torbogen

Am sehr alten Torbogen in Dueñas’ Stadtzentrum lassen sich ein paar skurrile Details entdecken.

Wer nicht weiß, worum es geht: Ich habe über unsere 11-monatige Familienreise ein Buch geschrieben. Im Gegensatz zum family4travel-Blog geht es darin nicht in erster Linie um die Vermittlung von konkreten Reise-Ideen. Vielmehr stehen unsere ganz persönlichen Erlebnisse und Erkenntnisse im Vordergrund. Vor allem von unseren Couchsurfing-Erfahrungen auf unserer Europareise erzähle ich da.

Leider enthält das Buch keine Bilder. Zum Ausgleich zeige ich zu jedem der 42 Kapitel hier eine Auswahl aus meinem persönlichen Archiv. Es handelt sich dabei um Schnappschüsse und Momentaufnahmen ohne jeden künstlerischen Anspruch.

Wer das Buch nicht gelesen hat, versteht vermutlich nur Bahnhof. Wer tatsächlich auf der Suche nach Infos über den Ort Dueñas in Nordspanien ist, findet hier immerhin ein paar Ansatzpunkte.

Mehr über unsere Langzeitreise mit Kindern steht hier: 11 Monate durch Europa.

Cover Die Entdeckung Europas Lena Marie Hahn Buch

Und das ist mein Buch. Ein Klick bringt dich zur Bestellmöglichkeit bei Amazon*.

Direkt zur Liste mit den Links zu allen Foto-Beiträgen geht es hier.

Couchsurfing in der Casa Rural

Die Lebensverhältnisse unserer Gastgeber beschreibe ich in meinem Buch recht ausgiebig. In dem privaten Nachhilfe-Institut, zu dem sie ihre Wohnung gemacht haben, habe ich jedoch nicht fotografiert. Das ist immer wieder so ein bisschen der Nachteil, wenn man seine Reiseerzählung auf ganz individuelle Begegnungen im privaten Bereich fokussiert. Konkrete „Beweisfotos“ gibt es selten. Ich bin ja nun auch nicht hauptberuflich als beauftragte Journalistin gereist. Aber ein paar Impressionen habe ich, die das Beschriebene untermalen.

Der Eingang zur Casa Rural befindet sich hinter einem Tor aus dicken Holzbohlen. Dahinter liegt ein hübscher Innenhof.

küche spanien

Die Küche – ganz für uns?!

Duenas casa rural

Mehl als genug Platz…

gästezimmer bett spanien

Auch in Spanien gibt es IKEA, offenbar. (Und nein, das ist absolut nicht Couchsurfing-Standard.)

casa rural waschtisch spanien

Ich glaube, so ein bisschen ist die Casa Rural auch Sammelstelle für schöne, aber unpraktische Familienerbstücke.

Sightseeing in Dueñas

Die Sehenswürdigkeiten sind es, die ich unterwegs brav fotografiere. Deshalb müssen die Ansichten der kleinen Stadt mit schwerem Landflucht-Schicksal herhalten. Sie vermitteln die Stimmung aber gut.

Duenas Ortsbegehung

Stadtspaziergang statt Siesta mit unseren Gastgebern.

augustinerkirche duenas

Eine von mehreren Kirchen. Diese gehört zum alten Augustiner-Konvent.

Augustinerkirche Duenas Innenhof

Der Innenhof des alten Augustiner-Klosters im Stadtzentrum ist mittlerweile wohl vollständig saniert, wenn ich GoogleStreetview richtig deute. Die Kirche selbst ist aber wohl immer noch verlassen und verschlossen.

Augustinerkirche Duenas Störche

Eine Storchen-Großfamilie ist Nachnutzer des verlassenen Kirchengebäudes.

Duenas Spanien Kleinstadt

Kleinstadt-Ansicht.

Die Bodegas von Dueñas

Eine Besonderheit der kleinen Stadt sind die Weinkeller, die etwas außerhalb in den porösen Kalkstein gegraben wurden. Diese Bodegas dienen heute teilweise professionellen Weinhändlern als Lagerräume. Etliche werden aber immer noch als private Partykeller benutzt. Wenn Fiesta ist, geht es überall hoch her, hat Sophia uns erzählt. Wir durften die Bodega ihrer Familie besichtigen.

Bodegas Duenas von außen

Das Kellerviertel von außen.

Bodega innen Duenas

Partykeller auf nordspanisch.

duenas bodega innen

Die größeren Bodegas erstrecken sich über mehrere Ebenen.

Fiesta Spanien

Wenn Fiesta ist, erwacht die Kleinstadt zum Leben und wirkt gar nicht mehr trostlos – sagen unsere Gastgeber.

Kloster San Isidro de Dueñas und die Schokoladenfabrik

Nur eine kurze Autofahrt vom Ortskern entfernt liegt das Kloster San Isidro. Es ist dem frühchristlichen Heiligen Isidoros von Chios geweiht. Schon im Jahr 911 wurde es erstmals urkundlich erwähnt – als die Mauren es zerstörten. Gegründet wurde es wahrscheinlich schon im 7. Jahrhundert von den Westgoten. Viel später wurde der Ort erneut von Mönchen besiedelt. Das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert ähnelt eher einer Kaserne als einem Konvent.

duenas kloster isidro

Das Hauptgebäude des Klosters.

Im späten 19. Jahrhundert begannen sich die Mönche der Schokoladenherstellung zu widmen, um ihren gottesfürchtigen Lebensunterhalt zu finanzieren. Seit 1964 produziert die Firma als kommerzielles Unternehmen unter dem Namen Trapa. Im unscheinbaren Café des Fabrikverkaufs verkosten wir heiße Schokolade (leider in Pappbechern) und kaufen uns ein paar (geschmacklich unserem Empfinden nach leider mittelmäßige) süße Souvenirs.

duenas trapa schokoladenfabrik verkostung

Aus der Hüfte geschossen, nicht in dem Bewusstsein, dass ich es irgendwann veröffentlichen würde… wie die meisten Fotos hier.

Ein echt interessantes Erlebnis ist hingegen die Andacht, die wir im Kloster miterleben dürfen. Der Gesang der Mönche ist für uns doch arg säkular geprägte Norddeutsche eine Besonderheit.

Die Entdeckung Europas

Die ganze Geschichte steht in meinem Buch “Die Entdeckung Europas. 1 Familie, 2 schulpflichtige Kinder, 11 Monate Reisezeit, 1 Kontinent”.

  • 366 Seiten.
  • 11,99 Euro.
  • Erhältlich bei Amazon*.
  • (Leider nicht mehr im regulären Buchhandel; die Listung im Verzeichnis lieferbarer Bücher rechnet sich hinten und vorne nicht – so gerne ich den Präsenz-Buchhandel unterstützen würde. Wer das Buch haben möchte, ohne Amazon zu beteiligen, darf sich aber gerne per Mail an mich wenden, dann machen wir das „zu Fuß“ auf Rechnung.)

Mehr Blogbeiträge über unsere Erlebnisse in Spanien befinden sich in der Spanien-Kategorie und auch aufgelistet und verlinkt in diesem Beitrag: Reisen in Spanien individuell – das muss man wissen.

Reisen in Spanien individuell mit Kindern

Außerdem enthält der Artikel unsere gesammelten Tipps für Rundreisen durch Spanien auf eigene Faust, auch abseits der Touristenorte.