England mit Kindern: Unsere geballten Familienurlaub-Erfahrungen

Wir lieben England, und wir lieben England mit Kindern. Inzwischen haben wir mehr als 30 europäische Länder bereist, aber Großbritannien ist das eine, in dem wir immer wieder landen. Weil es mittlerweile entsprechend viele Berichte im family4travel-Blog gibt, unterteile ich in England und Schottland. In diesem Artikel gebe ich einen Überblick, wo wir in England mit Kindern gewesen sind und was es darüber zu lesen gibt.

Unser Familienurlaub in England

Tipp: Wer unseren England-Urlaub mit Kindern wie ein Reisetagebuch von vorne bis hinten lesen will, muss sich in diesem Inhaltsverzeichnis bis ganz zu Ende durchscrollen und dann die Beiträge von dort aus von hinten nach vorne aufrufen. Sorry für die Umständlichkeit. Die Texte an sich sind okay und die meisten bieten praktische Tipps, Adressen und Öffnungszeiten, aber die Lesbarkeit durch Vernetzung ist – wie bei Blogs strukturbedingt leider üblich – grauenhaft. Wenn ich mal viel Zeit habe, mache ich ein E-Book draus und biete es zum Download an.

  • Familienurlaub: Mit Kindern nach Großbritannien? – Warum man die Sommerferien wunderbar auf der Insel verbringen kann, wie man hin kommt, wo man mit Kindern günstig übernachten kann, wie teuer der Eintritt wird und wie schlimm der berüchtigte englische Regen wirklich ist, verrate ich in diesem Artikel. Und noch einiges mehr.
  • Weiße Pferde groß in Mode – Überall im Süden Englands sind sie zu finden: Bilder von weißen Pferden, die sich metergroß über grasbewachsene Hänge erstrecken. Sind sie prähistorische Zeugnisse untergegangener Kulturen? Wie alt sind sie wirklich, und was sind diese Abbildungen überhaupt? Wir haben einige dieser Geoglyphen besucht und sind dem Rätsel zumindest ein Stück weit auf die Spur gekommen – Überraschung inklusive.
    Das Weiße Pferd von Cherhill ist eines aus der mysteriösen Schimmelherde...
    Das Weiße Pferd von Cherhill ist eines aus der mysteriösen Schimmelherde…

    England mit Kindern: Urlaubsberichte aus dem Süden Englands

  • Highclere Castle: Zu Besuch in Downton Abbey – Martin und ich sind große Fans der erfolgreichen BBC-Serie, die am Beginn des 20. Jahrhunderts spielt und die Schicksale einer englischen Adelsfamilie und ihrer Dienstboden nachzeichnet. Das verbindet uns mit Millionen von Briten – ebenso wie der Wunsch, den realen Drehort der fiktiven Geschichten zu besichtigen. Was genau man zu sehen bekommt, was es kostet und ob es sich lohnt, erzähle ich in diesem Bericht.
  • Stonehenge: Lohnt sich das mit Kindern? – Diese Frage stellt sich mancher, der mit dem Nachwuchs durch England reist. Wie ein Besuch dort abläuft und was zumindest unsere Jungs erlebt und mitgenommen haben, erzähle ich hier (Achtung: Wir waren noch vor Eröffnung des neuen Besucherzentrums dort, können darüber also leider nichts erzählen).

    Auch für Kinder ist Stonehenge eine packende Erfahrung.
    Auch für Kinder ist Stonehenge eine packende Erfahrung.
  • Das Pflichtprogramm des braven Touristen Sightseeing in London mit Kindern, low budget: Tower Bridge, Big Ben, Westminster Abbey und Buckingham Palace in der Sparversion, inklusive einiger Tipps für kindgerechte Gratis-Attraktionen.
  • Seven Sisters: Schneeweiße Klippen, ein ziemlich langer Mann und ein „Haus mit Seele“ – In den South Downs zwischen Eastburne und Newhaven befindet sich ein besonders hübsches Stückchen englische Südküste. Die Seven Sisters sind heute noch das, was die Klippen von Dover früher mal waren: wunderschön und tatsächlich weiß. Außerdem gibt es dort den myteriösen „Long Man of Wilmington“ zu sehen, der eine ganze Hügelflanke ziert und über dessen Herkunft wir uns schlau gemacht haben. Und einen Unterkunftstipp gibt’s auch noch oben drauf.

    Ausblick auf die Seven Sisters.
    Ausblick auf die Seven Sisters.
  • Bath: Lauter kleine Highlights für die Kids – Was es in der südenglischen Stadt Bath für Kinder und ihre Eltern zu entdecken gibt, hat uns der beste lokale Guide verraten, den wir hätten kriegen können…

    Pulteney Bridge in Bath: Florenz in klein.
    Pulteney Bridge in Bath: Florenz in klein.
  • Avebury: Vom größten Steinkreis und einem kleinen Aha-Erlebnis – Der Steinkreis von Avebury ist der größte Steinkreis der Welt. So groß ist er, dass sich in seiner Mitte ein ganzes Dorf befindet. Warum auch das Museum absolut sehenswert ist und was Kinder davon haben, berichte ich hier.
  • Wiltshire: Steinzeit-Sightseeing – Wer mehr als eine halbe Stunde Zeit hat, sollte sich die anderen beeindruckenden Bauwerke aus prähistorischer Zeit rund um Avebury nicht entgehen lassen! Hier steht, welche es gibt, wo die sind und was wir dort erlebt haben (teilweise recht Skurriles nämlich).
    Der Steinkreis von Avebury ist so riesig, dass er kaum noch als solcher zu erkennen ist.
    Der Steinkreis von Avebury ist so riesig, dass er kaum noch als solcher zu erkennen ist.

    England mit Kindern: Urlaubsberichte aus dem Norden Englands

  • Couchsurfing mit Startschwierigkeiten – Von unserem Besuch bei Ged dem Lebenskünstler.
  • Beamish: Wo wir mit dem „Dampfelefanten“ fuhren und ofenfrische Kekse der Bäuerin naschten – Das Freilichtmuseum im nordenglischen Beamish ist eines der allerschönsten, die ich kenne. Besonders Kinder lieben es, weil die Fahrt mit allerlei historischen Verkehrsmitteln inbegriffen ist. Und es gibt noch eine Menge mehr zu sehen…

    Zeit-Reisen im Freilichtmuseum von Beamish.
    Zeit-Reisen im Freilichtmuseum von Beamish.
  • Warum wir die Midlands nicht mögen – Von einer ebenso unfreundlichen wie skurrilen Begegnung irgendwo in der Nähe von Birmingham.
  • Schottische Klöße, eine Stadt im Sand und ein blutroter MondCouchsurfing in Tynemouth im Norden Englands.
  • Alnwick: Unsichtbares Hogwarts – Alnwick Castle kurz vor der schottischen Grenze spielt in den Harry-Potter-Filmen mit. Das alte Gemäuer bot in eineigen Szenen die Kulisse für das Zauberer-Internat Hogwarts. Natürlich lassen sich die Drehorte bekannter Filme wunderbar vermarkten. Alnwick Castle übertreibt es damit etwas.

    Stadttor von Alnwick.
    Stadttor von Alnwick.
  • Was Nacktschnecken mit Käseproduktion zu tun haben – Im mittelalterlichen Wensleydale war das mitunter eine Menge. Wir haben die kleine Käserei im Herzen der Yorkshire Dales besichtigt, die nicht nur Wallace und Gromit so lieben.
  • Ein reicher Mann aus Nottingham, der wollte über den Fluss – Wir machen Picknickpause and den Aysgarth Falls und stellen fest, dass die hübschen Stromschnellen Drehort meiner Lieblings-Robin-Hood-Verfilmung aus den 90ern waren. (Übrigens auch so ein Artikel, der durch Eingabe der Liedverse erstaunlich oft über Google gefunden wird.)

    HIER hat Robin Hood gegen Little John gekämpft!
    HIER hat Robin Hood gegen Little John gekämpft!
  • Sheffield: Das hässliche Bild im goldenen Rahmen? – Die Stadt im Norden Englands hat keinen guten Ruf. Welche Orte aber ganz unbedingt sehenswert sind und wo vor allem Kinder ein paar selige Stunden verbringen können, erzähle ich in diesem Post.
  • Abenteuer-Spaziergang samt Drachenzähmung – Der Peak District ist der meistbesuchte Nationalpark Englands. Zurecht, möchte ich behaupten, denn die Landschaft dort ist wunderschön! Wir haben einen kleinen Wanderweg ausprobiert, der uns in einer kindgerechten Runde zu allerlei spektakulären Aus- und Ansichten gebracht hat.

    Und einen nahen Verwandten von Nessie haben wir auch noch getroffen!
    Und einen nahen Verwandten von Nessie haben wir auch noch getroffen!
  • Wenn man Freunde besucht und zu Hause landet – Eine perfekte Couchsurfing-Erfahrung in Sheffield.
  • „Ich glaube, hier ist das Paradies!“ – Silas findet den schönsten Ort unserer Reise im Peak District. Außerdem besuchen wir den Steinkreis der Nine Ladies.
    Silas im Paradies.
    Silas im Paradies.

    England mit Kindern: Kleine Berichte aus Surrey und London

  • Picknick in einem verschwundenen Dorf – Wie eine Siedlung einfach so von der Landkarte verschwinden kann und wie man dort trotzdem noch eine nette Pause auf langer Autofahrt einlegt.
  • Mama-Auszeit am Morgen – Ein paar kurze Gedanken. Ehrlich gesagt liste ich diesen nichtssagenden Beitrag nur der Vollständigkeit halber.
  • Lagerfeuer-Romantik – Oder der Abend, den die Jungs auf der Rückfahrt zu ihrem schönsten Urlaubserlebnis gewählt haben. Es sind halt doch die einfachen Dinge im Leben, die am meisten Spaß machen.

    Marshmellows über dem Feuer rösten - unsere Jungs sind bescheiden.
    Marshmellows über dem Feuer rösten – unsere Jungs sind bescheiden.
  • Kleinstadtbummel mit Dekolädchen, Taubenhörnchen und netten BritenDorking ist eine kleine Stadt in Surrey.
  • Als wir aus Versehen in Queen Mums Flitterwochen-Garten landeten und freiwillig wieder gingenPolesden Lacey ist eins dieser Herrenhäuser, das man für unheimlich viel Geld besichtigen kann. Ein Bericht, den ich so nicht geschrieben hätte, wenn wir vorher schon in Highclere Castle gewesen wären.

    Polesden Lacey.
    Polesden Lacey.
  • Urlaub vom Urlaub und deutsche Sauberkeit – Ein Bericht, den ich so nicht geschrieben hätte, wenn ich damals schon mehr Ahnung vom Bloggen gehabt hätte (aber das gilt für sehr, sehr viele).
  • Gleis 9¾ – Als Harry-Potter-Fans müssen wir dem King’s Cross Bahnhof natürlich einen kurzen Besuch abstatten. Wir sind überrascht, als wir tatsächlich auf das berühmte Gleis 9¾ stoßen.

    Londoner Touristengewühl, und family4travel mittendrin.
    Londoner Touristengewühl, und family4travel mittendrin.
  • Sturm auf die Mumien – Das British Museum ist ein Must-See in London, auch mit Kindern. Warum es uns als ausgewiesenen Museums-Freaks erst gar nicht und dann doch ein bisschen gefallen hat, steht hier.
  • Warum sich frühes Aufstehen auch im Urlaub manchmal lohnt – Mutter und Sohn auf Morgenspaziergang in englischer Idylle. Von fraglichem literarischen Wert.

    Zufriedene Reisende.
    Zufriedene Reisende.
  • In der Nähe von London, mitten im Wald: Die schönste Herberge Englands – Wir alle vier schwärmen heute noch von Tanner’s Hatch. Wenn Silas dereinst reich und berühmt geworden ist, plant er, das uralte Cottage inmitten der sanften Hügel von Surrey zu kaufen (hat er mir erst gestern wieder erzählt). Woher dieser bleibende Ruhm der rustikalen Jugendherberge in unserer Familie kommt, steht hier.
  • „Da hat einer seine Frau auf der Fähre vergessen“ – Das war dann wohl Martin. Diese Anekdote einer gelungenen Überfahrt über den Ärmelkanal mit eher weniger gelungenem Auschecken hat unter der Mitarbeiterschaft der Fährlinie ordentlich die Runde gemacht, hab ich mir später sagen lassen müssen…

9 Gedanken zu „England mit Kindern: Unsere geballten Familienurlaub-Erfahrungen“

  1. Oh super! Danke … das ist perfekt… das schicke ich gleich mal meinem Mann, vielleicht schaffen wir es eeeendlich mal in England Urlaub zu machen.

    Ich war als AuPair in St. Albans … ich hab gesehen dort wart ihr noch nicht :D Allerdings weiß ich nicht, wie es sich dort in den letzten 15 Jahren verändert hat. Ich hab es geliebt!!

  2. Hihi, die Kommentare zum Inhalt der Artikel und ihrem literarischen Wert sind herrlich! Ich wühl mich erstmal durch Nordengland, denn da geht’s diesen Sommer hin.

      1. Tipps ja, danke, aber erstmal weniger für Urlaub mit Kleinkindern. Hatte gehofft, Tipps für Unterkünfte im Großraum Manchester oder etwas nördlich davon zu finden. Mit zwei Dreieinhalbjährigen mag ich nicht wahllos irgendwas buchen. Aber wir werden schon was finden. Und es wird nicht unser letzter Urlaub in England sein, insofern kommen Deine Tipps sicher später noch zur Anwendung. :-)

        1. In Manchester waren wir leider noch nie. Aber auf KindAmTellerrand gibt es dazu was: https://kindamtellerrand.de/nordengland-for-beginners-manchester-versus-liverpool-familieneindruecke/ Allerdings mit Teenagern, nicht mit Kleinkindern. Maria-Bettina hat auch Hoteltipps dabei, aber hochpreisig und nicht unbedingt kleinkindgeeignet. Trotzdem, ein Blick lohnt sich auf jeden Fall (ich hab’s kurz noch mal überflogen und hab schon wieder total Lust auf Nordengland!).

          Generell lohnt sich auf der Suche nach familienfreundlichen Unterkünften in ganz Großbritannien der Blick auf die Jugendherbergen. Die allermeisten haben Familienzimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.