Ohridsee: Ein Ägypter zeigt uns Mazedonien [Die Entdeckung Europas]

Als wir mit Hasan durch die Straßen des historisch absolut bemerkenswerten Ohrid laufen, haben wir ein kleines bisschen das Gefühl, unsere Reise habe auch nach Afrika geführt.

11 Monate lang sind wir zu viert in ganz Europa unterwegs gewesen. Mein Buch  „Die Entdeckung Europas“ (erhältlich als Taschenbuch und E-Book unter anderem hier*) handelt von unseren Erlebnissen als reisende Familie zwischen Island und Istanbul, zwischen Sizilien und Spitzbergen, zwischen Portugal und dem Donaudelta.

Hier im Blog zeige ich dazu die passenden Bilder. Heute ist Kapitel 25 dran: „Ohridsee: Ein Ägypter zeigt uns Mazedonien“.

Ohrid, schönste Stadt in Mazedonien

Über die Stadt Ohrid am gleichnamigen See habe ich hier im Blog schon ausführlich geschwärmt – bei all der Zurückhaltung, die im Hinblick auf die politische Situation wohl geboten ist. Den Artikel aus Touristensicht gibt es hier:

Der Ohrid-See: Urlaub in Mazedonien

geheimnisvolles ohrid mazedonien ohridsee

Unsere ganz persönlichen Erlebnisse in Ohrid

Im Buch geht es dagegen um unsere eigenen Erlebnisse in Ohrid. Ich erzähle, was wir in der Stadt erlebt haben, welche Gespräche wir mit unserem Couchsurfing-Kontakt Hasan – einem ägyptischen Austausch-Studenten – geführt haben, während wir durch die historische Bausubstanz gelaufen sind. Und wie wir Ohrids Touristenfalle Nummer eins begegneten und entkamen.

In Ohrid am Ohridsee, Mazedonien.
Obwohl wir uns hier auf der ausgewiesenen Route am See entlang bewegen, hat in Ohrid vieles noch Hinterhof-Charakter.

Das immerwährende Foto-Problem

Leider kann ich diese Begegnungen nicht richtig bebildern, denn Menschen fotografiere ich grundsätzlich nur, wenn mir ihr Einverständnis vorliegt, und gerade bei angeregten Gesprächen komme ich oft darüber weg, mir dieses zu holen.

Genau deshalb erzähle ich all diese Geschichten ja eben nicht im Blog, sondern habe ein Buch darüber geschrieben. Hier jetzt doch wieder alles mit Fotos belegen zu wollen, ist deshalb ein bisschen widersinnig…

Couchsurfing in Mazedonien
Gemeinsam mit Hasan schlendern wir um den Ohridsee – und erfahren dabei so viel über den aktuellen Aufenthaltsort wie auch die Heimat des ägyptischen Studenten.

Aber zwei Bilder hab ich hier doch von unserem Bummel mit Hasan, die ihn so von hinten zeigen, dass mir seine ungefragte Abbildung vertretbar erscheint (ich bin mir sicher, er hätte nichts dagegen, hier im Blog aufzutauchen; außerhalb Deutschlands sind da ja die meisten Leute entspannter, aber dann müsste ich ihn erst wieder ausfindig machen, und das ist mir jetzt grad zu umständlich, und so richtig schöne Bilder hab ich auch gar nicht von ihm, so dass sich die Geschichte eh nicht lohnt – sorry).

Ohrid, Mazedonien mit Kindern, Kirche
Hasan zeigt uns ein paar der Kirchen, die er inzwischen schon mehrmals besichtigt hat.

Die Entdeckung Europas

Das war jetzt zugegebenermaßen ein bisschen mager diesmal. Aber in dem oben verlinkten Artikel sind massig mehr Fotos von Ohrid als Reiseziel. Und eigentlich will ich mit diesem Beitrag ja auch nur sagen: Kauft mein Buch! ;)

Unsere Erlebnisse, Gedanken, Begegnungen, Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus allen 42 Kapiteln gibt es nämlich hier:

  • Die Entdeckung Europas.
  • 366 Seiten.
  • 11,99 Euro.
  • ISBN 9783000585753.
  • Erhältlich im Buchhandel (auf Bestellung) und bei Amazon*.
Cover Die Entdeckung Europas Lena Marie Hahn Buch

Die Liste der bisher erschienenen Foto-Beiträge aus besagtem Buch gibt es am Ende dieses Beitrags:

Die Entdeckung Europas: Unser Buch ist da!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.