Schlagwort-Archive: aus Kindersicht

München: Unsere Praxis-Tipps für das Deutsche Museum mit Kindern

Wer mit Kindern nach München reist – vor allem im Herbst oder Winter bei eher schlechtem Wetter – stößt sehr schnell auf das Deutsche Museum als idealen Indoor-Programmpunkt. Für uns jedenfalls war die Institution Münchens Sehenswürdigkeit Nummer eins! Deshalb kommen hier unsere Tipps für einen Besuch im Deutschen Museum München mit Kindern.

München: Unsere Praxis-Tipps für das Deutsche Museum mit Kindern weiterlesen

„Travelschooling“: Das sagen die Jungs heute über ihren Reise-Unterricht

Im September 2014 sind wir ins Auto gestiegen, Richtung Süden gefahren, und erst drei Tage vor Beginn des neuen Schuljahres im August 2015 aus dem hohen Norden zurückgekommen. Diese Reise war die aufregendste Zeit unseres Lebens, die intensivste und wahrscheinlich auch die glücklichste Zeit für uns als Familie. Die größte Hürde bei der Umsetzung unseres Traums war die Genehmigung, unsere Kinder ein Jahr aus der Schule nehmen zu dürfen. In der Praxis dagegen fiel uns Eltern das „Travelschooling“ leicht. Aus heutiger Sicht ist das Unterrichten für mich als Mutter einer der schönsten und erfüllendsten Aspekte unserer Familien-Auszeit. Ich habe in letzter Zeit viel über das Thema nachgedacht (was auch daran liegt, dass die ZEIT mich dazu interviewt hat; am 16. Februar erscheint dort ein Special zum Thema Schulpflicht, in dem wir vorkommen). Das habe ich zum Anlass genommen, um bei meinen „Schülern“ nachzufragen, wie sie „ein Jahr schulfrei mit Unterricht“ in Erinnerung haben, eineinhalb Jahre nach unserer Rückkehr.

„Travelschooling“: Das sagen die Jungs heute über ihren Reise-Unterricht weiterlesen

Aus Kindersicht: Silas (10) über die Fundorena auf dem Feldberg

Es gibt Sachen, die können Eltern gar nicht richtig beurteilen. Deshalb lasse ich bezüglich der Funsporthalle „Fundorena“, die direkt neben dem Familien-Hotel Feldberger Hof liegt, einfach die Zielgruppe selbst zu Wort kommen. Der folgende Text stammt von Silas, zehn Jahre alt. 

Aus Kindersicht: Silas (10) über die Fundorena auf dem Feldberg weiterlesen

Legoland mit größeren Kindern: Der 3-in-1 Bericht aus Günzburg

Gestern sind wir aus den Herbstferien zurück gekommen. Eine Woche lang waren wir in Bayern, und es war schön! Bei der Gelegenheit haben wir auch den ewig gehegten Wunsch der Jungs nach einem Besuch im Legoland erfüllen können. Nachdem wir uns lange dagegen gesperrt hatten, war es nun Janis‘ einziger Geburtstagswunsch. Aber lohnt sich Legoland mit größeren Kindern überhaupt noch? Immerhin ist Janis schon 12. Die Jungs erzählen selbst, wie sie ihren Tag im Legoland erlebt haben, und am Ende gebe ich noch meinen Senf aus Elternsicht dazu. 

Legoland mit größeren Kindern: Der 3-in-1 Bericht aus Günzburg weiterlesen

Aufruf zur Blogparade: Meine Reisen als Kind

Kinder reisen anders als Erwachsene. Damit meine ich nicht, dass Kinder unbedingt Freizeitparks, Spaßbäder und Minidisco im speziellen Familienhotel brauchen. Ob man seinen Urlaub ganz und gar oder nur ein bisschen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Rückbank-Fraktion ausrichtet, bleibt jedem selbst überlassen. Aber egal, ob all-inclusive im Family Ressort oder Abenteuer pur beim Camping oder Couchsurfing – Kinder erleben ihren Urlaub auf ganz eigene Weise. Das wissen wir selber gut genug, schließlich erinnern wir uns alle an unsere eigene Kindheit. Oder? War damals alles anders? Ist heute alles besser? Oder eben gerade nicht? Ist das vielleicht einfach eine Gefühlssache, dass Reisen als Kind viel aufregender ist? Oder ist das Blödsinn, und Kinder wissen das Reisen überhaupt nicht zu schätzen? Was meinst du? Wie war das bei dir, als du klein warst? Oder bist du sogar noch ein Kind und damit absoluter Experte für das Thema?

Aufruf zur Blogparade: Meine Reisen als Kind weiterlesen