Sizilien Roadtrip Sizilien Rundreise mit Kindern

Sizilien-Rundreise mit Kindern: Unsere Erfahrungen

Elf Monate lang waren wir quer durch Europa unterwegs, und 10 Tage unserer Reise-Auszeit mit der ganzen Familie haben wir individuell auf Sizilien verbracht. Hier gibt es die Übersicht über unsere Erfahrungen zur Sizilien-Rundreise mit Kindern.

Sizilien ist wunderbar! Die Insel ganz im Süden von Italien ist anders als das Festland, und anders als die Klischees vermuten lassen. Ich hätte nie gedacht, wie vielfältig Sizilien ist, wie bergig, wie fruchtbar, wie rau und wie sehenswert.

Dioskuren-Tempel in Agrigento, Sizilien
Hach, Sizilien… Der Dioskuren-Tempel in Agrigento.

Insgesamt haben wir auf unserer großen Reise sechs Wochen in Italien verbracht, und wir haben uns mit diesem Land oft schwer getan.

Auch mit Sizilien hatten wir die eine oder andere innerliche (oder straßenverkehrstechnische) Auseinandersetzung. Es ist keine zuckersüße Liebe auf den ersten Blick, die wir für die Insel empfinden. Es ist eher eine herzliche Zuneigung voller Respekt.

Aber wenn ich heute an unsere Rundreise durch Sizilien denke, dann wird mir richtig warm ums Herz.

Sizilien Rundreise mit Kindern
Unsere Jungs mochten Sizilien, weil es – wie hier in Sciacca – überall viel zu entdecken gibt (wobei das zugegebenermaßen für so ziemlich jeden Ort auf unserer Reise gilt).

Sizilien-Rundreise mit Kindern: Unsere Reiseroute

Unsere genaue Route bestimmten dabei wie immer vor allem äußere Faktoren: Wo finden wir nette Couchsurfer, und – wenn das nicht klappt, weil es nun einmal schwierig ist, eine vierköpfige Familie gastfreundlich einfach so bei sich zu Hause aufzunehmen – wo kommen wir günstig unter, in einer Ferienwohnung oder einer ähnlichen Selbstverpfleger-Unterkunft? Schließlich war unser Budget begrenzt auf dieser Reise.

Trotz dieser einschränkenden Faktoren haben wir in den knapp zwei Wochen einiges gesehen von der größten Insel im Mittelmeer. Wir haben ein paar Tipps mitgebracht für andere Familien, die ihren Urlaub auf Sizilien planen und sich dabei vielleicht auch mit Kindern an eine Rundreise trauen.

Wir sind mit dem eigenen Auto unterwegs gewesen und haben die Insel über die Autofähre nach Messina erreicht (Abfahrt von Villa San Giovanni). Von dort sind wir durch das Bergland am Ätna vorbei nach Catania gefahren. In der Großstadt im Osten haben wir drei Tage Station gemacht. Weiter ging es in den Südwesten Siziliens nach Sciacca, wo wir vier wunderbare Tage  verbracht und einen großartigen Ausflug in die Ruinenstadt von Agrigento unternommen haben. Nach einem Abstecher nach Trepani zu den Salzfeldern ganz im Westen haben wir zum Abschluss noch drei Tage in Palermo eingelegt, bevor wir von dort aus mit der Fähre nach Neapel weitergefahren sind.

Kirche mit roten Kuppeln, Messina, Sizilien
Kirchen mit roten Kuppeln sind typisch für Sizilien (hier in Messina).

Sizilien-Rundreise mit Kindern: Das haben wir erlebt

Weil sich eine große Insel wie Sizilien mitsamt unseren gesammelten Erfahrungen schlecht in einen einzigen Blogpost quetschen lässt, habe ich unsere Tipps und Berichte in fünf Häppchen unterteilt.

Außerdem lesenswert für alle Sizilien-Interessierten:

3 Gedanken zu „Sizilien-Rundreise mit Kindern: Unsere Erfahrungen“

    1. Oh, wie schön! Das ist immer nett, wenn man weiß, dass man tatsächlich für echte Menschen schreibt, die das wirklich wissen wollen. 🙂 Ich meine, da gibt es natürlich die Statistiken mit Klickzahlen inklusive Messung der Verweildauer und so weiter, so dass ich schon ein paar Anhaltspunkte habe, dass und wie oft und wie lange meine Artikel gelesen werden. Aber das ersetzt direktes Feedback doch nur sehr bedingt.
      Ich bin gespannt, was du dann im Oktober erlebst (und bin auch ein bisschen neidisch, denn nachdem ich alle Sizilien-Fotos gesichtet habe, würde ich selbst sooo gerne wieder hin…). 🙂

Kommentar verfassen