Archiv der Kategorie: Italien

Sizilien: Sciacca und Agrigento (mit Kindern)

Teil 4 meiner kleinen Serie über unsere Sizilien-Rundreise mit Kindern. Nachdem ich über unsere allgemeinen Erfahrungen übers individuelle Reisen auf Sizilien berichtet und von unserer ersten Rundreise-Station in Catania erzählt habe (und von Messina und dem Ätna), kommt heute unser Abstecher zur Südküste der Insel an die Reihe. Vier Tage lang waren wir in Scicca und haben auch die wunderbaren Ruinen von Agrigento besichtigt. 

Sizilien: Sciacca und Agrigento (mit Kindern) weiterlesen

Sizilien individuell bereisen: 14 Fragen und Antworten aus unserem Nähkästchen

Sizilien ist ein faszinierendes Urlaubsland. Im Rahmen meiner kleinen Serie über unsere Sizilien-Rundreise mit Kindern fasse ich deshalb unsere Erfahrungen zu einigen Stichworten zusammen und beantworte Fragen, die mir zumThema „Reisen auf Sizilien individuell (mit Kindern)“ gestellt worden sind.

Sizilien individuell bereisen: 14 Fragen und Antworten aus unserem Nähkästchen weiterlesen

Momentaufnahme: Familien-Wander-Glück auf Sardinien

Dieses Foto stammt aus dem April letzten Jahres, als wir an unserem Ankunftstag auf Sardinien eine Wanderung zur Nekropole von Montessu einlegten. Wie alle unsere Momentaufnahmen zeigt es einem Augenblick, in dem ich vor Glück beinahe zersprungen wäre, den ich am liebsten festgehalten und in dem ich gerne für die Ewigkeit gewohnt hätte.

Momentaufnahme: Familien-Wander-Glück auf Sardinien weiterlesen

Familienurlaub in Italien: Das sollte man vorher wissen

Es gibt in Italien ein paar Dinge, die sind anders als zu Hause und auch anders, als man so denkt (oder, um präzise zu sein: als wir so dachten). Für alle, die sich mit dem Gedanken tragen, ebenfalls einen Familienurlaub in Italien zu verbringen, kommen hier ein paar Vorwarnungen, damit ihr euch schon mal drauf einrichten könnt…

Familienurlaub in Italien: Das sollte man vorher wissen weiterlesen

Rezension: Familien-Reiseführer für Korsika und Sardinien

[Werbung – nach absurder neuer Rechtsprechung machen Blogger nämlich automatisch kennzeichnungspflichtige Werbung, selbst wenn sie Produkte selber bezahlt haben, und selbst wenn sie nichts anderes tun als ihre Print-Kollegen seit Generationen.] Braucht man in Zeiten von Smartphone-Apps und Reiseblogs überhaupt noch Reiseführer, so richtige Bücher, auf Papier gedruckt? Dieses Thema hat die Blogosphäre schon manches Mal bewegt. Ich erinnere mich sogar an eine Blogparade [inzwischen gelöscht], an der ich zwar nicht teilgenommen, deren Tenor ich aber nickend zur Kenntnis genommen habe: Ja, sagen die meisten meiner Blogger-Kollegen, auch im 21. Jahrhundert sind „richtige“ Reiseführer vielleicht nicht unverzichtbar, aber mitunter eine große Hilfe.

Rezension: Familien-Reiseführer für Korsika und Sardinien weiterlesen