Wo gibt es Moor an der Ostsee? Wo lohnt sich eine kleine Wanderung? Und – für uns Naschkatzen immer ganz wichtig – wo lässt sich danach gut einkehren? Moor ist eine spannende und so wichtige Landschaftsform. Gerade im Sinne des Klimaschutzes verdienen Moore eigentlich viel mehr Aufmerksamkeit. Ein Spaziergang durchs Moor bietet sich daher auch im Urlaub an der Ostsee an. Hier kommen unsere Geheimtipps für Moorspaziergänge (und Cafés) in unmittelbarer Nähe zur Ostsee zwischen Bad Doberan und Usedom.

Moore an der Ostsee

Diesen Beitrag wollte ich schon so lange schreiben – auf die eine oder andere Weise. Ich liebe das Moor. Anfang 2021 habe ich deswegen schon einen großen Roundup zum Thema „Die schönsten Wege durchs Moor“ angezettelt. (Also eine Sammlung von Wandermöglichkeiten durchs Moor in ganz Deutschland, zu der mir viele Reiseblogger-Kollegen einzelne Beiträge beigesteuert haben.)

Seither habe ich selbst etliche neue Moore entdeckt. Wenn man einmal anfängt, nach dieser schönen, bedrohten Landschaftsform Ausschau zu halten, scheinen sie plötzlich überall zu wachsen. Aufgrund seiner geologischen Geschichte ist ganz Norddeutschland von Mooren überzogen. Der Schwerpunkt dieser Zone liegt im Nordwesten, vor allem in Niedersachsen. Aber auch Mecklenburg-Vorpommern ist reich an Mooren verschiedenster Ausprägung.

ostsee moor darss mit kraxe

Spaziergänge durchs Moor machen oft besonders viel Spaß.

2021 bin ich viel an der gesamten deutschen Ostseeküste ab Höhe Wismar unterwegs gewesen. Das ist meiner Arbeit als Reiseführer-Autorin geschuldet. „Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern: 55 Wander- und Entdeckertouren zwischen Wismar, Rügen und Usedom“* habe ich zusammen mit Stefanie Holtkamp geschrieben. Die Neuauflage erscheint im Mai. Dass viele unserer Touren auch durchs Moor führen, ist mir erst bei der Nachrecherche so richtig aufgefallen. Oft liegen Moor und Ostseestrand gar nicht weit auseinander.

Für alle Moor-Fans und Naturfreunde, die ihren Ostsee-Urlaub mit einem Spaziergang durch diese spannende Landschaftsform verbinden wollen, möchte ich deshalb hier die mir bekannten Möglichkeiten dazu zusammenfassen.

Gibt’s nicht mehr Moore an der Ostsee?

Dieser Beitrag ist keine Liste aller Moore an der Ostsee. Da gäbe es noch etliche mehr. Die Auswahl ist ähnlich subjektiv wie meine Café-Tipps. Ich habe halt die „eingesammelt“, die in unserem Reiseführer tangiert werden. Wer auf der Suche nach noch mehr Moor ist, wird ganz bestimmt entlang der Boddenküste unterhalb der Inseln fündig. Auch im Landesinneren von Mecklenburg-Vorpommern warten noch jede Menge Moore.

ostsee moor entwässerungsgraben

Vielerorts hat man sich leider große Mühe zur Entwässerung gegeben.

Außerdem hat dieser Blogbeitrag so ein bisschen Flickenteppich-Charakter. Teile davon dümpeln seit Monaten in meinem Entwürfe-Ordner. Und ich verweise immer wieder hemmungslos auf meinen Reiseführer. (Schließlich kann ich hier schlecht alle Inhalte frei posten, die für meine professionelle Arbeit als Autorin entstanden sind – das ist immer so ein Abwägen.) Natürlich freue ich mich riesig, wenn ihr das Buch wirklich kauft. Ihr bekommt hier aber auch viele Infos zum Wandern im Moor an der Ostsee völlig for free. Wo es passt, verlinke ich auch auf weiterführende Blogbeiträge.

Einkehr-Tipps in Moor-Nähe

Ich gebe zu: Das ist wohl eher so ein Spleen von mir. Ich liebe nicht nur Moore, sondern vor allem auch Cafés. Diese Leidenschaft habe ich bereits erfolgreich an meine Kinder weitergegeben. Im Hause family4travel ist ein Ausflug erst dann ein guter Ausflug, wenn ein Café mit einem schönen Stück Kuchen darin vorkommt.

cafe im torhaus, bad doberan

So muss das! Hier im Café am Torhaus in Bad Doberan.

Moore sind dagegen oft einsame Orte und touristisch eher wenig erschlossen. Wer nach dem Moorspaziergang einkehren möchte, muss also meistens ein bisschen schauen. Vielleicht geht es ja jemandem ähnlich wie mir. Deshalb liefere ich einfach ungefragt – da, wo ich welche habe – Tipps zu Einkehrmöglichkeiten in der Nähe der Ostsee-Moore. Sie sind jeweils selbst erprobt. Aber es liegt in der Natur der Sache, dass meine Empfehlungen völlig subjektiv sind.

Bad Doberan und das Moor

Der beliebte Ferienort Bad Doberan verdankt seinen Titel als Heilbad dem Moor. Das fällt mir ein, als ich meinen großen Roundup zum Thema Moor vorbereite. Seit Jahr und Tag machen wir dort oben Urlaub. Ich habe sogar einen Reiseführer über die Gegend geschrieben. – Da müsste ich doch eigentlich mehr als genug Material über das Doberaner Moor haben! Stattdessen kann ich mich nicht erinnern, jemals dort gewesen zu sein.

Das liegt daran, dass es ein Doberaner Moor gar nicht gibt. Wie die meisten Feuchtgebiete ist die Gegend großräumig trockengelegt worden. Die Arbeiten begannen schon mit der Kolonisierung durch Zisterziensermönche im Mittelalter. Im 19. Jahrhundert nahmen sie dank technischem Fortschritt Fahrt auf. In der DDR wurden sie ohne viel Rücksicht auf Umweltschutz fortgesetzt.

ostsee moor heiligendamm doberan

Viel mooriger wird’s nicht: in der Nähe des Conventer Sees bei Bad Doberan.

Das Moor für die Heilanwendungen in der Doberaner Moorbad-Klinik stammt aus der Conventer Niederung zwischen Heiligendamm und Börgerende. Der angrenzende Conventer See steht dagegen strikt unter Naturschutz. Man kommt kaum so nah heran, dass man das Wasser sieht. Es gibt eine Möglichkeite, vom der Jemnitz-Schleuse bei Heiligendamm eine Wanderung mit Moor-Anteil zu starten. Die führt dann so nah an den Conventer See heran, wie erlaubt ist. Anschließend geht es durch den Großen Wohld (Wald) zurück nach Heiligendamm. Das sind rund neun Kilometer, kürzer geht es als Rundweg nicht. (Spoiler: So ganz grandios ist diese Runde nicht. Sie hat es deshalb auch nicht in unseren Reiseführer geschafft.)

ostsee moor conventer see heiligendamm

Der Weg vom Strandparkplatz in Heiligendamm Richtung Großer Wohld ist schön gemacht und wirkt durchaus “moorig”. Hinten im Naturschutzgebiet am Conventer See ist vom schnurgerade Weg aus deutlich weniger Moor zu sehen.

Einkehr-Tipps: Hier habe ich tatsächlich einen ganzen Beitrag über Cafés in und um Bad Doberan (den ich allerdings dringend mal überarbeiten müsste, wie ich gerade sehe. Das mache ich am besten, wenn im Frühling besser klar wird, wer weiter durchgehalten hat. Falls ich es vergesse, bitte gerne dran erinnern!). Meine Lieblings-Cafés in Bad Doberan und Heiligendamm.

Zum Weiterlesen: Bad Doberan: Beste Basis für den Ostsee-Urlaub

Alternative Reinshäger Moor

Einen schönen Spaziergang durch mooriges Gelände ganz in der Nähe von Bad Doberan gibt es aber doch. Etwa sechs Kilometer südlich, zwischen Hanstorf und Retschow, liegt das Reinshäger Moor. Es ist überhaupt nicht ausgeschildert. Auch einen Lehrpfad oder sonstige Informationen vor Ort sucht man vergebens. Aber wer vor Hanstorf (Richtung Retschow) in die Waldstraße abbiegt, gelangt an einen Wanderparkplatz. Läuft man von dort Richtung Norden, kommen beim Waldspaziergang bald ein paar bildschöne Seen in Sicht, die durchaus ein wenig Moorcharakter besitzen. Für Moor-Fans und Naturverbundene ist das Reinshäger Moor also ein echter Geheimtipp.

ostsee moor reinshäger see

Geheimtipp Reinshäger Moor.

Einkehr-Tipp: Schlossgut Gorow

Eine wunderbare Einkehrmöglichkeit nach dem kleinen Moorspaziergang ist das Schlossgut Gorow. Die Zufahrt zweigt von derselben Landstraße ab wie die zum Reinshäger Moor. Der kleine Satower Ortsteil Gorow liegt etwa fünf Kilometer weiter landeinwärts Richtung Autobahn A20. Hier haben wir im Sommer wunderschön unter alten Bäumen im Vorgarten des Gutshofs gesessen und hausgebackenen Kuchen genossen. Das romantisch renovierte Herrenhaus dient auch als stilvolles Hotel und Restaurant. (Unbezahlte, aber nicht ganz uneigennützige Werbung: Ich möchte so gerne, dass es diesen Ort noch gibt, wenn wir das nächste Mal in der Gegend sind! Die Hausherrin, die mit viel Herzblut dabei ist, organisiert auch tolle Musikabende, Lesungen und Menü-Events. Mehr Infos auf der Homepage.)

ostsee cafe schlossgut gorow

Irgendwann möchte ich hier gerne einmal dinnieren!

Ribnitzer Moor: Lehrpfad und Strand

Dass es direkt hinterm Sandstrand moorig wird, ist an der Ostsee kein Einzelfall. Ähnlich wie in Bad Doberan gibt es etliche, allerdings großteils trockengelegte Moorgebiete. Auch die Rostocker Heide, das große küstennahe Waldgebiet zwischen Markgrafenheide und Graal-Müritz, ist in weiten Teilen eigentlich ein Niedermoor. Am allerbesten lässt sich der Kontrast zwischen Moor und Ostseestrand aber im Ribnitzer Moor erleben.

moor exkursionsweg ribnitz

Auf geht’s!

Ein Naturlehrpfad führt östlich von Graal-Müritz durch das Ribnitzer Große Moor. Es geht vorbei an brütenden Kranichen, einem schwarzen Moorsee, zahlreichen Infotafeln und einem schönen Rastplatz. Gerade einmal zwei Kilometer umfasst der ausgeschilderte Rundweg. Anschließend ist bestimmt noch ein Abstecher zum Strand drin. Denn auch der liegt in Laufreichweite. (Werbung: Auch hier liefern wir wieder den perfekten Tourenvorschlag mit Karte und Wegbeschreibung in unserem Reiseführer.) Von der verlängerten Strandpromenade aus blicken Spaziergänger links auf die Dünen und Strandabgänge und hören das Meer rauschen. Rechts erstreckt sich dagegen direkt bis zum Weg das Moor.

ribnitzer großes moor mit kinderwagen

Dieser Weg ist sogar (halbwegs) geeignet für den Kinderwagen.

Naturschutzgebiet Heiligensee und Hütelmoor

Ein paar Kilometer weiter westlich führt eine Fahrradtour von Markgrafenheide aus ins Hütelmoor. (Auch dieser Ausflug in die Rostocker Heide ist Teil unseres Reiseführers.) Hier hat das Moor zwar eher einen kurzen Anteil am Gesamterlebnis. Dafür endet die Strecke an einem besonders schönen Sandstrand, der wegen seiner Abgelegenheit auch im Sommer wenig überlaufen ist. Mehrere Beobachtungstürme erlauben den Ausblick in das streng geschützte Moorgebiet.

graal-müritz hütelmoor

Ausblick ins Hütelmoor von einem der Aussichtstürme.

Außerdem streifen wir einige Spielstationen des „Entdeckerpfades“. Auch der informiert hier auf kindgerechte Weise über die Landschaftsform der Moore an der Ostsee.

hütelmoor entdeckerpfad

Blick in die andere Richtung auf die Spielstation des Entdeckerpfades.

Einkehr-Tipp: Leider kennen wir uns in der gastronomischen Szene rund um Graal-Müritz nicht so gut aus wie anderswo. Unsere Recherche fiel hier in die Hochzeit von Corona. Im Caféstübchen Witt (am Tannenhof in Graal-Müritz) haben wir aber ein Mal leckeren Kuchen zum Mitnehmen geholt. Im Sommer sitzt man dort im Garten bestimmt nett. (Innen fand ich es mit Fliesenboden und eher altbackenen Möbeln nicht so gemütlich.) Der Moorlehrpfad bietet einen sehr schönen Picknickplatz und weitere Bänke mit herrlichem Ausblick aufs Wasser.

ostsee moor ribnitz lehrpfad

Ups, weder vom Kuchen noch vom Picknickplatz habe ich ein Foto. Aber hier sieht man noch einmal, wie nett der Moorlehrpfad durchs Große Moor bei Ribnitz ist.

Verlandungsmoore auf Fischland-Darß-Zingst

Wer im Feriengebiet auf der langgezogenen Halbinsel mit dem sperrigen Namen eine Moorwanderung unternehmen möchte, wird ebenfalls fündig. Hier sind es vor allem sogenannte Verlandungsmoore, die streckenweise die Landschaft prägen. Allerdings sind die Gebiete jeweils klein. Es wird also wohl eher ein Spaziergang (oder eine Fahrradtour) mit etwas Moor-Anteil…

ostsee moor darsser ort

Aber schöööne Möglichkeiten zum Wandern gibt es überall auf Fischland-Darß-Zingst – und eben auch streckenweise durchs Moor.

Moor am Darßer Ort

Am Darßer Ort, dem „Haken oben links“, lohnt sich auch aus anderen Gründen auf jeden Fall ein ausgedehnter Spaziergang. Hier entsteht Neuland. Der Sand, den die Erosionskräfte weiter südlich von der Steilküste Fischlands abtragen, lagert sich hier wieder an. Das passiert in einem für geologische Verhältnisse rasanten Tempo. Ein Menschenleben reicht aus, um deutliche Veränderungen zu bemerken. Wo früher noch Meer war, wächst der trockengefallene Meeresboden zu. Feuchte Senken bleiben zurück, die nach und nach verlanden. In diesem Prozess findet Torfbildung statt. Er ist ein Mosaikstein in dem wahren Wunder, durch das Urlauber hier spazieren können. Ein vier Kilometer langer Rundweg führt teils über Holzbohlen durch das Neuland, zum Strand und zum Leuchtturm, in dem das „Natureum“ untergebracht ist. Das Museum informiert über Flora und Fauna. Mit seiner Aussichtsplattform bietet es den idealen Blick von oben.

ostsee moor darss holzbohlenweg

Durch die Moorgebiete geht es streckenweise über Holzbohlenwege.

Einkehr-Tipp: Im Gebäudeensemble des Leuchtturms befindet sich auch ein Café. Leider ist es nur für zahlende Gäste des Museums zugänglich. Ansonsten gibt es viele schöne Cafés und Restaurants im nahegelegenen Prerow, zum Beispiel die niedliche “Teeschale”.

Zum Weiterlesen: Einen ausführlichen Blogbeitrag über den Darßer Ort als Ausflugsziel habe ich hier: Ausflug an den Darßer Ort.

Nationalpark Vorpommernsche Boddenlandschaft, Moor

Die Moorgebiete auf dem Darß gehören übrigens zum Nationalpark Vorpommernsche Boddenlandschaft.

Moor am Pramort auf Zingst

Ebenfalls vorhanden und auf längerer Strecke sichtbar ist das Phänomen Verlandungsmoor wenige Kilometer weiter am Pramort. Die langgezogene Landzunge gehört zur ehemals eigenständigen Insel Zingst. Auch hier im Osten der heutigen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst „wächst“ neues Land „an“.

ostsee moor pramort fahrrad

Der breite Weg auf dem Deich ist ein idealer Fahrradweg.

Zu DDR-Zeiten sollte dieser Prozess beschleunigt werden. Der Landzipfel östlich der Stadt Zingst war damals militärisches Übungsgebiet. (Und davon kann man nie genug haben, waren sich die Machthabenden im Ostblock vermutlich einig.) Weil der systematischen Trockenlegung im heutigen Naturschutzgebiet vor Jahren ein Ende gesetzt wurde, stehen hier viele „Baumleichen“ im Moor.

ostsee moor pramort

“Baumleichen” mit nassen Füßen am Pramort.

Die Landzunge am Pramort eignet sich am besten für eine Erkundung mit dem Fahrrad. Vom schnurgeraden Fahrradweg auf dem Deich lassen sich die wiedervernässten Moorzonen gut erkennen. An mehreren Punkten gibt es „Haltestellen“ mit Infotafeln.

Einkehr-Tipp: Am Biergarten „Sundisches Schlösschen“ führt in Richtung Pramort praktisch kein Weg vorbei. Die Sitzgelegenheiten unter großen alten Bäumen sind wirklich schön. Es gibt Würstchen frisch vom Rost, herzhafte wie süße Kleinigkeiten und Kaffee und Kuchen. Auch ein kleiner Spielplatz ist vorhanden (eher für jüngere Kinder).

pramort sundisches schlösschen

Vor oder nach der Fahrt durchs karge Verlandungsmoor ist der Biergarten im Osterwald eine willkommene Abwechslung.

Zum Weiterlesen: Zingst: Ausflug zum Pramort.

Moor auf Rügen: Wiedervernässung im Nationalpark Jasmund

Gibt es Moor auf Rügen? Ja! Allerdings beschränkt sich die Landschaftsform hier auch auf eher kleine Gebiete. Wie in den meisten Gegenden legten die Menschen in vergangenen Zeiten die Feuchtgebiete möglichst trocken, um neue Flächen für Land- und Forstwirtschaft zu gewinnen. Für eine richtige Wanderung durchs Moor langt es heute daher nur noch selten.

Eine Möglichkeit zu einem kleinen Moorspaziergang auf Rügen besteht im Nationalpark Jasmund. Der ist natürlich hauptsächlich für seine Kreidefelsen berühmt. Seinen Status als Unesco-Welterbe und Biosphärenreservat verdankt er seinen mächtigen Buchenwäldern. Die sind absolut herrliches Wandergebiet! Der Hochuferweg von Sassnitz über den Kaiserstuhl bis nach Lohme ist ein einziger Traum.

Die Kreidefelsen von Rügen sind auch bei weniger als perfektem Wetter eine tolle Ansicht!

Aber auch Moor ist eine wichtige Zutat. Die meisten Besucher bekommen die begrenzten Moorgebiete im Nationalpark jedoch kaum zu sehen. Wer vom Großparkplatz einfach dem Hauptweg zum Kaiserstuhl folgt, fühlt sich vielleicht höchstens am Herthasee kurz an ein Moor erinnert. Der qualifiziert sich biologisch aber gar nicht als Moorsee. Ein wunderschöner Umweg in Richtung Pfenniggrab beispielsweise bringt Abenteuerlustige aber in ein sehr hübsches kleines Kesselmoor. (Werbung: Auch hier liefert unser Reiseführer die umfassende Wegbeschreibung.) Es wurde systematisch von Freiwilligen wiedervernässt.

ostsee moor rügen jasmund

Ein bisschen Moor im Nationalpark Jasmund – oder zumindest ein Gebiet, das wieder Moor werden möchte.

Zum Weiterlesen: Meine liebe Blogger-Kollegin Andrea von Indigo-blau hat über die Aktion geschrieben. Auf der Suche nach Hintergrund-Infos bin ich just auf ihren schönen Beitrag gestoßen: Schwarze Erde auf Rügen – Klimaschutz im Moor.

Einkehr-Tipp: Welterbeforum Waldhalle

Vom Kesselmoor am Pfenniggrab bis zur Waldhalle bei Sassnitz ist es ein ein ganzes Stück. Gerade mit Kindern ist beides wohl nicht uneingeschränkt auf derselben Wanderung kombinierbar. (In unserem Reiseführer sind es zwei verschiedene Touren, die sich aber für geübte Fußgänger zu einer schönen Runde von vielleicht 15 Kilometern kombinieren lassen müssten. Auf jeden Fall lohnt sich eine Einkehr am Welterbeforum. Hier gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch eine kostenlose kleine Ausstellung zur Natur des Nationalparks. Auch Spielmöglichkeiten sind vorhanden. (Und der Ort gefällt uns besser als das Bistro im kostenpflichtigen Besucherzentrum am Königsstuhl. Das und diverse Schnellimbisse am Großparkplatz Hagen wären nämlich wohl die nächstgelegenen Einkehrmöglichkeiten.)

Moor-Geheimtipp auf Usedom: Naturschutzgebiet Mümmelkensee

Die Insel Usedom ist bekannt für weiße Strände und trubelige Seebäder. Dass sich fußläufig zum quirligen Bansin ein winziges, aber intaktes Hochmoor befindet, wissen die Wenigsten.

Mitten im Wald hat sich rund um den Mümmelkensee ein Stück beinahe unberührte Natur erhalten. Der Name des Sees bezieht sich auf die plattdeutsche Bezeichnung der Gelben Teichrose. Erstmals beschrieben wurde das Moor in den 1950ern. Dank des Einsatzes zweier Biologen stellte die DDR das Gelände schon damals unter Schutz. Es wurde niemals entwässert, landwirtschaftlich oder zur Torfgewinnung genutzt. So sind auch heute noch seltene Hochmoorpflanzen wie etwa der fleischfressende Sonnentau hier zu finden.

Ein Steg führt zum Ufer des Mümmelkensee

Ein Steg führt zum Ufer des Mümmelkensees.

Allerdings: Wer das kleine Hochmoor am Mümmelkensee noch erleben möchte, muss sich so langsam beeilen. Aufgrund der geringen Fläche zeigen sich die Auswirkungen des Klimawandels bereits deutlich. Der Übergangsgürtel – Schwingmoor genannt – bildet sich seit Jahrzehnten zurück und der Laubwald übernimmt. Auf lange Sicht wird sich die Verlandung auch der Hochmoorzone kaum aufhalten lassen.

Das Naturschutzgebiet Mümmelkensee liegt zwischen Schmollensee und Steilküste. Es gibt einige traditionelle Infotafeln (leider recht sperrig formuliert). Von Bansin aus führen schöne Wanderwege am Hochufer entlang und durch den Buchenwald zum See. (Eine 7,5 Kilometer lange Runde beschreiben wir in unserem Reiseführer.)

Einkehr-Tipp: Garten-Café in Bansin

Bansin bietet jede Menge Gastronomie. Bestimmt findet jede und jeder hier etwas nach dem persönlichen Geschmack. Unser Geheimtipp für Bansin ist das winzige Garten-Café Küstenkram. In der Goethestraße öffnet Familie Jager in der Saison – ohne Gewähr – den privaten Garten ihrer kleinen alten Ostseevilla für Besucher. Zwischen knorrigen Obstbäumen und naturnaher Blumenpracht serviert die Hausherrin dann frisch gebackenen Kuchen und traditionellen Filterkaffee ohne Schnickschnack. Achtung: Es gibt kein WC.

gartencafe küstenkram bansin usedom

gartencafe küstenkram bansin usedom

Mehr Ausflugstipps an der Ostsee, fürs Moor und anderswo

Weitere Tipps für die Ostseeküste zwischen Bad Doberan und Usedom habe ich in diesen Beiträgen gesammelt:

Und dann muss ich an dieser Stelle natürlich noch einmal auf unseren Reiseführer… – nur kurz, versprochen! Eine ausführliche Vorstellung gibt es hier (klick). Die Bestellmöglichkeit sowie unabhängige Rezensionen liefert Amazon*. Und so sieht das Prachtstück aus (noch – die Neuauflage erscheint im Mai):

Klick hier

Ein Klick hier* führt direkt zur Bestellmöglichkeit, Rezensionen und weiteren Infos bei Amazon.

Eine – ebenfalls nicht ansatzweise vollständige – Übersicht über Moorlehrpfade und Wanderwege durch Moorgebiete deutschlandweit bietet mein Roundup:

Die schönsten Wege durchs Moor: 19 Reiseblogger geben Tipps

wandern im moor roundup moore in deutschland

Mehr Moor…

Über 180 selbst ausprobierte Reise- und Ausflugstipps in Deutschland habe ich – mit Kartenansicht – hier gelistet:

Familienurlaub in Deutschland: Unsere geballten Tipps.

Familienurlaub in Deutschland

Hier ist wirklich für jede und jeden etwas dabei.

Transparenz-Hinweis: Diesen Artikel habe ich aus eigenem Antrieb und ohne Kontakt zu irgendwelchen der genannten Anbieter geschrieben. Natürlich habe ich ein persönliches Interesse daran, meinen Reiseführer zu verkaufen. Passiert das über einen mit * markierten Link, verdiene ich zusätzlich ein paar Cent Provision von Amazon (für euch ändert sich der Preis nicht).