Belantis Freizeitpark bei Leipzig, Sachsen, Erfahrungsbericht mit Kind und Teen

Belantis: Mit Kind und Teen im Freizeitpark bei Leipzig

Höher, schneller, steiler – so lautet die Devise in jedem Freizeitpark. Zumindest was das „steiler“ angeht, macht dem Belantis Freizeitpark bei Leipzig so schnell keiner was vor, denn die wahnsinnige „Huracan“-Achterbahn geht nicht nur senkrecht abwärts, sondern einen Moment lang sogar ins Negative. Wer es nicht ganz so wahnsinnig mag, findet reichlich gemütliche Alternativen – und auch die Familien-Achterbahnen „Die Cobra des Amun Ra“ und „Drachenritt“, wobei vor allem letzterer auch schon ganz schön abgeht. Wie uns unser Tag im Belantis Freizeitpark gefallen hat und was unsere persönlichen Highlights waren, erzählt hier jedes Familienmitglied einzeln: Mama, Papa, Kind (11) und Teen (14).

Während ich diese Zeilen tippe, sitze ich am Tisch unseres Familien-Apartments im Vogtland. Wir stecken noch mittendrin in unserem Sachsen-Abenteuer. Dass ich trotzdem schon in die Tasten haue(n muss), liegt daran, dass ich keine Zeit zum Vorarbeiten hatte und für diesen Sonntag kein fertiger Blogpost in den Startlöchern steht. Weil ich aber (abgesehen von einer technischen Störung während unserer Irland-Reise) seit Jahren immer sonntags was veröffentliche (und weil ich jetzt schon absehen kann, dass ich nach unserem Sachsen-Trip wieder viel mehr Mitteilungsbedürfnis haben werde als angenommen, weil es hier doch großartiger ist als ich dachte), fange ich also high life schon mal an.

Belantis Freizeitpark Leipzig Erfahrungsbericht
In der Mitte das Wasser und rundrum das Abenteuer. Martin und die Jungs planen unsere „Weltreise“.

Der Belantis Freizeitpark

Belantis ist der größte Freizeitpark im Osten Deutschlands und kann sich durchaus messen mit Heidepark, Phantasialand und wie sie alle heißen. Er ist noch relativ neu: 2003 öffnete Belantis erstmals seine Pforten. Platzmangel herrscht nicht, da als Gelände ein ehemaliger Braunkohletagebau im Leipziger Neuseenland dient.

Belantis ist als fantasievolle Weltreise konzipiert, die rund um zwei künstliche Seen durch acht verschiedene Themenbereiche führt:

  • das Schloss mit nostalgischem Jahrmarkt am Eingang
  • das Land der Grafen, dessen Hauptattraktionen eine Riesenrutschenanlage und das Drachenflug-Hochkarussell sind
  • die Insel der Ritter, deren Highlight die Drachenritt-Achterbahn ist – und etwas versteckt das „Verlies des Grauens“, dessen Fachbegriff Hexenschaukel oder Mad House lautet und das so irre ist, dass ich zur Erklärung zu Wikipedia verlinken muss
  • die Prärie der Indianer, wo Janis‘ Kanus abfahren (und auch so ein fürchterliches Schwungpendelding wie auf dem Jahrmarkt steht – überhaupt ist meine Aufzählung nicht annähernd abschließend)
  • der Strand der Götter, den thematisch die alten Griechen bestimmen
  • das Tal der Pharaonen, das die große Pyramide mit der Wildwasserbahn dominiert
  • das Reich der Sonnentempel mit der Hardcore-Achterbahn „Huracan“
  • die Küste der Entdecker mit der großen Schiffschaukel „Santa Maria“

Soweit die Fakten – jetzt kommen wir mit unseren ganz subjektiven Meinungen…

Das sagt Janis (14) über Belantis:

„Mir hat es sehr gut gefallen. Es war ein recht großer Park, aber doch überschaubar.

Mein Highlight war das Kanufahren. Ich mag Kanufahren! Dass man selber fahren kann, wohin man will, und nicht an einer vorgegebenen Linie langzockelt, alle Boote in einer Reihe wie bei diesen griechischen Booten – das fand ich gut.

Belantis Freizeitpark bei Leipzig, Sachsen, Erfahrungsbericht mit Kind und Teen, Huracan Achterbahn
Martin und Silas im Kanu vor der Silhouette der „Huracan“-Achterbahn, in die sich keiner von uns Erwachsenen getraut hat.

Dann fand ich noch den Drachenritt gut, weil es die beste Achterbahn von dreien war. Die war nicht zu langweilig, und auch nicht nach dem Motto „Hauptsache, dir wird schlecht“.

Mein drittes Highlight war der Verkaufsstand in der Mittelalter-Stadt, wo es die leckeren Quarkbällchen gab. Die anderen Fahrgeschäfte waren auch ganz gut – zumindest die, in denen ich war. In manchen war ich auch nicht drin, weil die einfach nur schwindelig machen und mehr nicht, das ist nichts für mich. Insgesamt war es aber sehr toll!

Ich war ja neulich erst mit der Schule im Heidepark, und wenn ich vergleiche… Ich kann es kann es gar nicht genau sagen, aber ich glaube, der Heidepark ist größer. Mir persönlich hat der Heidepark auch besser gefallen, weil es da eine Bobbahn gab. Aber es ist schon dieselbe Liga, würde ich sagen.

Ich würde den Belantis Freizeitpark an alle weiterempfehlen. “

Belantis Freizeitpark Leipzig Erfahrungsbericht, Drachenritt Achterbahn
Vom Wasser aus sieht der Drachenritt ausgesprochen harmlos aus. Es wurde dann noch deutlich rasanter!

Das sagt Silas (11) über Belantis:

„Mein ganz persönliches Highlight im Belantis-Park ist die Achterbahn namens Drachenritt. Ich hätte auch gerne mal die Achterbahn mit dem senkrechten Runterfahr-Manöver gemacht. Aber da hätte ich eine erwachsene Begleitperson gebraucht, und keines meiner Familienmitglieder ließ sich breitschlagen.

Dann gab es noch eine dritte Achterbahn, die ist man mit circa 20 anderen Leuten gleichzeitig gefahren. Die war auch gut. Nur beide dieser Achterbahnen waren für meinen Geschmack ein wenig kurz.

Zum Glück musste man an dem Tag, an dem wir da waren, nicht sehr lange anstehen. Die Windwasserbahn war auch eines meiner Highlights.

Belantis Freizeitpark Leipzig Erfahrungsbericht, Wildwasserbahn
Martin, Janis und Silas bezwingen den „Strudel der Charybdis“. Es gibt zwei Wildwasserbahnen, einmal diese und einmal die klassische in der Pyramide, wo es steil bergab geht. Ich weiß jetzt grad ehrlich gesagt gar nicht, welche Silas meinte.

Ich würde den Belantis-Freizeitpark insbesondere Familien weiterempfehlen, weil es eine gute Mischung für ältere und jüngere Kinder gibt.“

Das sagt Martin (der Papa) über Belantis:

„Ich habe wenig Vergleichsmöglichkeiten, weil ich nie ein großer Freizeitpark-Fan war. Aber es lohnt sich schon, da mal hinzugehen. Die beiden Achterbahnen fand ich nett, die wir gefahren sind. Das Paddeln hat mir auch gefallen. Und diese Multimedia-Geschichte fand ich interessant, das „Verlies des Grauens“: wie man die Sinne täuschen kann. Wenn man Vergnügungsparks mag, sollte man auf jeden Fall mal hin.“

Belantis Freizeitpark Leipzig Erfahrungsbericht, Wasserspielplatz
Eine der Attraktionen für kleinere Kinder ist der Wasserspielplatz (der auch meine Jungs ein Viertelstündchen beschäftigt hat – alle drei).

Mein persönliches Mama-Fazit über Belantis:

Ein Vergnügungspark ist nun wirklich nicht meine Idealvorstellung eines Urlaubstags. Ich bin in dem Bewusstsein hingefahren, den Jungs was Gutes zu tun. Als wir dann in der Schiffschaukel saßen und mich das Kribbeln im Bauch in meine eigene Kindheit zurück katapultierte, war ich aber doch sehr glücklich mit unserem Tagesprogramm.

Belantis Freizeitpark Leipzig, Sachsen, Erfahrungsbericht, Schiffschaukel
Mein Highlight: Die Riesenschiffschaukel. Ganz außen in der Mitte sitze ich, zwischen Silas und Martin. Photo by Janis.

Als aktuelle Referenzgröße habe ich nur das Legoland Deutschland im Hinterkopf, und das in Dänemark vor zehn sowie den Heidepark vor 20 Jahren. Im Gegensatz zum Legoland Deutschland ist der Belantis-Park schon eine ganze Ecke aufregender auch für ältere Kinder (und glücklicherweise auch nicht so schamlos kommerziell).

Gefreut hat mich, dass alles ein bisschen nett gemacht ist. Die Wartebereiche (durch die wir im Oktober glücklicherweise einfach durchmarschieren konnten) sind so angelegt, dass man auch während längeren Anstehens was zu Gucken hat. Es gibt nicht nur genügend Gastronomie (zu fairen Preisen), sondern auch reichlich Sitzmöglichkeiten, um sein mitgebrachtes Picknick zu verzehren (zum Beispiel am Spielplatz vor der Grafen-Burg und am sehr hübsch angelegten „Strand“ in der Nähe der Huracan-Achterbahn).

Belantis Freizeitpark Leipzig, Sachsen, Erfahrungsbericht, Wartezeit
Mit viel Liebe zum Detail ist zum Beispiel die Pyramide gestaltet, die die Wildwasserbahn „Fluch des Pharao“ beherbergt – und die übrigens die größte Pyramide Europas ist.

Am tollsten finde ich aber, ehrlich gesagt, dass der Belantis-Park so nah an Leipzig liegt und man den Besuch super mit einem Städtetrip verbinden kann. Das erscheint mir als idealer Kompromiss für einen Wochenend-Trip: ein Tag Kulturprogramm in der wirklich tollen Stadt Leipzig (explizite Tipps folgen hier demnächst), und zum Ausgleich ein Tag Kinderspaß im Belantis Freizeitpark, der dann auch durchaus den Eltern Laune macht.

Belantis Freizeitpark Leipzig Erfahrungsbericht, Spielplatz
Es gibt auch mehrere richtig schöne Spielplätze.

Transparenz-Hinweis: Unser Besuch im Belantis Freizeitpark war Teil unseres #f4tSachsen-Abenteuers. Eine ganze Woche waren wir auf Einladung der Tourismus-Marketing-Gesellschaft Sachsen (TMGS) unterwegs, um anschließend quasi als Botschafter berichten zu können, dass Sachsen mehr zu bieten hat als schlechte Nachrichten aus der rechten Ecke. Bei mir persönlich hat die Konfrontationstherapie hervorragend gewirkt, und ich empfehle sie tatsächlich besten Gewissens allen weiter (allein schon, damit sie auch in beide Richtungen wirken kann – und weil Sachsen wirklich schön ist!).

Durch die Einladung wurde unsere Meinung keinesfalls gekauft; es ist mir sehr wichtig, dass wir als Blogger unabhängig und nach journalistischen Maßstäben berichten. Die TMGS und der Belantis-Park haben kein Mitspracherecht bezüglich Inhalt, Umfang, Gestaltung dieses Textes und sehen ihn nicht früher als ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.