Wandern mit Kindern: 12 richtig tolle Wanderungen in Deutschland und Europa

Ja, es ist Sommerloch. Wenn ihr das lest, touren die Jungs und ich gerade durch Schottland. Damit das Blog in dieser Zeit nicht völlig verwaist, muss ich vorarbeiten. Letztes Jahr habe ich in dieser Situation eine Blogparade zum Thema „Meine Reisen als Kind“ initiiert. Diesmal mache ich es mir noch einfacher. Nach vier (!) Jahren Bloggerei auf family4travel haben sich wahrlich genügend Geschichten angesammelt, die es wert sind, wieder hochgeholt und ein zweites Mal gelesen zu werden. Hier also kommen unsere 12 schönsten Wanderungen in Deutschland und ganz Europa – Flashbacks zu tollen Erinnerungen, mit Links zu vergangenen Artikeln (einfach auf die Bildunterschriften klicken).

Wandern mit Kindern: 12 richtig tolle Wanderungen in Deutschland und Europa weiterlesen

Rund um Stadthagen: Rittergut Remeringhausen, Vornhagen und Lindhorst

Das Schaumburger Land ist nicht groß. Trotzdem findet man selbst als Einheimischer selten den Antrieb, die eingetretenen Pfade zu verlassen und sich auf den Dörfern umzusehen. Wir haben es uns vorgenommen, und es hat sich gelohnt! Unsere Ausflugstipps für einen richtig schönen Tag in Remeringhausen, Vornhagen und Lindhorst: zum Rittergut, ins Blaubeer-Café und ins Bergbau-Museum.

Rund um Stadthagen: Rittergut Remeringhausen, Vornhagen und Lindhorst weiterlesen

Bad Doberan: Wo ist der schönste Strand?

Warum Bad Doberan für uns die beste Basis für den Familienurlaub an der Ostsee ist, habe ich neulich schon in aller Ausführlichkeit dargelegt. Infos zu den Stränden rund um Bad Doberan liefere ich jetzt nach. Heiligendamm, Börgerende und Nienhagen sind die drei Strandbäder von Bad Doberan. Wo ist es am schönsten, wie ist der Sand wo beschaffen, welche Infrastruktur gibt es und was kostet die Kurtaxe? Wir haben die Antworten parat, denn unsere Jungs haben schon überall gebuddelt. 

Bad Doberan: Wo ist der schönste Strand? weiterlesen

Isafjördur: Landgang in Islands abgelegenster Stadt

Isafjördur ist ein kleines Nest im äußersten Nordwesten Islands. Seit dort regelmäßig Kreuzfahrtschiffe anlegen, hat sich die Siedlung zum Reiseziel gemausert. Aber wie verbringt man einen Landgang in der winzigen Stadt? Was muss man gesehen haben – GIBT es überhaupt irgendwelche Sehenswürdigkeiten in Isafjördur? Und wie klappt das, wenn auf einen Schlag mehr Touristen den Ort überfluten, als er Einwohner hat? Unser Erfahrungsbericht vom Kreuzfahrt-Selbstversuch mit individuellem Landgang.

Isafjördur: Landgang in Islands abgelegenster Stadt weiterlesen

Residenzstadt Zeitz: Da ist Licht unterm Scheffel, Aschenputtel!

Zeitz? Nie gehört. „Doch“, sagt Martin, „Zeitz sagt mir was. Das war da, wo ich neulich zur Schulung war, wo ich vom Hotel aus nur auf Industriebrachen und Ruinen gucken konnte.“ Ah ja, ich erinnere mich. „Wo du gesagt hast, da möchtest du nicht tot am Zaun hängen?“ vergewissere ich mich. Dieser Ausdruck ist in unserer Familie für die abstoßenderen Orte reserviert. Mein Mann nickt. „Was ist denn mit Zeitz?“ fragt er argwöhnisch. Ich strahle ihn an. „Da fahren wir hin! Die wollen uns zeigen, wie schön die Stadt ist.“

Residenzstadt Zeitz: Da ist Licht unterm Scheffel, Aschenputtel! weiterlesen

Interlaken: Zwischen Alpen und Asien

Wenn schon Schweiz, dann wollten wir auch einmal richtig in die Berge. Interlaken klang irgendwie ganz nach „typisch Schweiz“. Ich hab unsere Route recht eilig zusammengezimmert, und dass wir schließlich in Interlaken landen, verdankt die Stadt einzig ihrer Lage auf der Landkarte und der Tatsache, dass sie eine (ziemlich gute) Jugendherberge besitzt. Und eben dem vagen „hat man schon mal gehört“ in meinem Hinterkopf. Schnell stellen wir fest, dass solch eine nachlässige Herangehensweise ihre Tücken hat.

Interlaken: Zwischen Alpen und Asien weiterlesen

Sardinien: Kindertaugliche Felsenwanderung bei Isola Rossa

Ich weiß nicht, woran es liegt – vielleicht an der Jahreszeit? Das freundliche, frühsommerliche Klima, das Norddeutschland aktuell mit einem Wechsel aus Sonne und Wolken und Temperaturen um die 20 Grad beschenkt, erinnert mich durchaus an Sardinien zur Osterferien-Zeit. Jedenfalls muss ich in letzter Zeit ständig an unsere knapp zwei Wochen auf der größten (und schönsten!) italienischen Insel denken. Ein guter Anlass, ein paar Fotos rauszukramen und von einer Wanderung bei Isola Rossa zu erzählen, die wirklich herausragend schön war!

Sardinien: Kindertaugliche Felsenwanderung bei Isola Rossa weiterlesen

Das Reiseblog für abenteuerlustige Familien.