Wenn wir in den Urlaub fahren, brauchen wir auf der Strecke regelmäßig eine Pause. Dabei meiden wir überfüllte Rasthöfe. Lieber suchen wir uns schon im Vorfeld ein paar Orte raus, die ganz nah an der Autobahn liegen, uns aber trotzdem eine Pause im Grünen ermöglichen. Als Reiseblogger sind wir viel unterwegs. Entsprechend viele gute Tipps haben wir gesammelt für genau solche Orte in direkter Nähe zur Autobahn. Es wird Zeit, sie endlich mal zu teilen!

Inhalt dieses Beitrags

Pausen im Grünen an der Autobahn

Diese Sammlung umfasst Pausenplätze nahe verschiedener deutscher Autobahnen. Alle diese Orte sind:

  • in weniger als 15 Minuten von der Autobahnabfahrt aus zu erreichen
  • sehenswert (aufgrund verschiedenster Besonderheiten)
  • draußen im Grünen und geeignet für einen kurzen oder langen Spaziergang
  • in den allermeisten Fällen kostenlos zugänglich
  • so gewählt, dass man schon nach einer halben Stunde Beine vertreten oder spätestens zwei Stunden ausgiebiger Pause ohne großes Bedauern weiterfahren kann

Außerdem lassen sich die Stopps entweder mit einer Einkehr oder mit einem Picknick verbinden – meistens beides. Ich notiere, wo sich gut parken lässt. Hinlotsen lasst ihr euch dann am besten vom Navigationsprogramm eurer Wahl. Ich gebe jeweils eine Adresse oder zumindest eine Straße mit an.

einbeck salzderhelden picknickplatz

Schöner Ort für ein Picknick, mit tollem Ausblick, spannenden Erkundungen direkt dabei und keine Viertelstunde von der Autobahnabfahrt entfernt: hier zum Beispiel an der Burgruine in Salzderhelden an der A7.

A1 bis A44 – und ganz viel A2

Der Schwerpunkt liegt in meiner Sammlung auf der A2. Das hat den einfachen Grund, dass wir in deren Sichtweite wohnen und uns entlang dieser Autobahn besonders gut auskennen. In der südlichen Hälfte Deutschlands hingegen werden unsere Tipps aus eigener Erfahrung derart dünn, dass ich sie ganz gestrichen habe. In diesem Beitrag gibt es also nur Vorschläge für Pausen nahe der Autobahn in Norddeutschland – nördlich der ungefähren Linie Koblenz – Fulda – Hof.

Geordnet habe ich hier alle Tipps aufsteigend entsprechend der jeweilig durchnummerierten Bundesautobahn. Am praktischsten ist es aber wahrscheinlich eh, ihr schaut euch meine Google-Maps-Karte an. Dort könnt ihr auf einen Blick sehen, wo wir auf eurer geplanten Fahrstrecke schöne Orte für eine Pause im Grünen gefunden haben. Update: Aktuell klappt hier leider was hinter den Kulissen nicht und ich kann nicht wie sonst auf bestimmte Abschnitte innerhalb eines Artikels verlinken. Deshalb kann die Karte ihre zugedachte Funktion noch nicht voll entfalten. Ich hoffe sehr, dass das nach dem nächsten Plugin-Update wieder läuft. Bis dahin müsst ihr euch nach dem Blick auf die Karte zum passenden Abschnitt durchscrollen. Sorry!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

(Es gibt allerdings einen Vorgänger-Artikel: Grüne Pausen an der Autobahn – 18 Reiseblogger geben Tipps. Das war ein Roundup, also eine Gemeinschaftsproduktion mehrerer Blogger:innen. Einige Tipps der anderen Reiseprofis waren durchaus weiter südlich angesiedelt. Als Grundlage für meine aktuelle Sammlung habe ich die Karte von damals genommen. Die zeigt also alle Pausentipps deutschlandweit an. Einige Links darauf führen dann eben in den entsprechenden Abschnitt nicht in diesem, sondern in dem alten Blogbeitrag.)

grüne pausen family4travel roundup beitragsbild roundup

Teil 1 ist ein Gemeinschaftswerk.

Schöne Orte für Pausen entlang der A1

Wir beginnen also numerisch ganz vorne. Wir folgen der Autobahn von Nord nach Süd, weil die Ausfahrten entsprechend durchnummeriert sind.

Bei jeder Ausfahrt nenne ich die Entfernung in Kilometern sowie die Fahrzeit. Beides entnehme ich Google Maps. Bei der Zeitangabe handelt es sich also um Durchschnittswerte. Sie können je nach Tageszeit und Verkehrsaufkommen variieren. Auch für die Kilometerangabe lege ich nicht meine Hand ins Feuer. Sie ist jeweils durch einen Klick ans Ende der Ausfahrt berechnet. Je nachdem, in welcher Fahrtrichtung der Autobahn man zum Pausemachen abfährt, sind es ein paar hundert Meter mehr oder weniger.

Angegeben ist jeweils der einfache Weg. Um Fahrzeit und Spritverbrauch für den kompletten Umweg einzuschätzen, müssen die Angaben also jeweils verdoppelt werden.

Die Bundesautobahn 1 beginnt in Heiligenhafen bei Lübeck und führt über Hamburg, Bremen und Osnabrück ins Ruhrgebiet. Auf dem Weg nach Süden kommt sie in Köln und Trier vorbei und endet schließlich in Saarbrücken.

autobahn ausfahrt

Lieber abfahren, als auf vollen Rasthöfen Stress schieben…

Reinfeld: Spaziergang um den Herrenteich

A1 Ausfahrt 25 Reinfeld. 2,6 Kilometer, 6 Minuten.

Adresse kostenloser Parkplatz Karpfenplatz: Matthias-Claudius-Straße 3, 23858 Reinfeld.

Die kleine Stadt Reinfeld liegt zwischen Hamburg und Lübeck. Am Rande der Innenstadt beginnt der Herrenteich. Der ist kein Ententeich im Stadtpark, sondern ein hübsches Naturschutzgebiet mit einer großen Wasserfläche in der Mitte. Ein Rundweg führt auf vier Kilometern in Form eines Naturlehrpfads einmal drum herum. Ein kleiner Abstecher lässt sich zu einer Fasanerie mit mehren kostenlos zugänglichen Vogelvolieren einlegen. WWelches Café wir zur Einkehr empfehlen und was Reinfeld sonst noch so zu bieten hat, beschreibe ich detailliert in diesem Erfahrungsbericht: Reinfeld am Herrenteich – grüne Pause direkt an der A1.

reinfeld herrenteich kunst

Entlang des Rundwegs um den Herrenteich gibt es viel zu entdecken.

Bad Oldesloe: Mini-Pause am Spielplatz

A1 Ausfahrt 26 Bad Oldesloe. 3 Kilometer, 2 Minuten.

Adresse zum Parken: Alte Ratzeburger Landstraße 2, 23843 Bad Oldesloe.

Wer den Kindern eine kurze Spielplatzpause gönnen möchte, ist hier richtig. Der Spielplatz Rethwischfeld an der Alten Ratzeburger Landstraße ist nun vielleicht nicht Weltklasse. Aber es ist ein schöner großer Spielplatz in direkter Nähe zur Autobahn und es gibt Spielgeräte für jedes Alter. Kostenloses Parken ist möglich längs der Straße. Schräg gegenüber beim Hagebaumarkt befindet sich eine Ladestation für Elektrofahrzeuge. Eine Möglichkeit zur Einkehr gibt es nicht in direkter Nähe, abgesehen von der Würstchenbude vorm Supermarkt neben besagtem Baumarkt. Dafür gibt es direkt auf dem Spielplatz mehrere Picknicktische. Kurzum: Ein guter Ort für Kinder, um schnell etwas Dampf abzulassen.

Dibbersen: Noch zwei Spielplätze

(Achtung: Diese beiden Pausenorte in direkter Autobahnnähe stehen zwar auf meiner Liste, wir haben sie aber noch nicht selbst ausprobiert!)

A1 Ausfahrt 42 Dibbersen.

Variante 1: Spielplatz Melissenweg

Richtung Nenndorf/Rosengarten, 2 Kilometer, 2 Minuten.

Adresse: Melissenweg 11, 21224 Rosengarten.

Den Bildern im Internet nach scheint mir dieser Spielplatz vor allem gut geeignet für kleine Kinder. Es gibt eine Babyschaukel, eine Rutsche, eine Wippe und viel Sand. Laut Google Maps müssten Parkmöglichkeiten an der Straße im Wohngebiet bestehen. Auf jeden Fall ist es nicht weit bis zur Autobahn!

Variante 2: Spielplatz mit Windmühle

Richtung Buchholz in der Nordheide, 2 Kilomter, 2 Minuten.

Adresse: Am Kriegerdenkmal, 21244 Buchholz in der Nordheide.

Diese Pause ließe sich gut mit einer Einkehr bei McDonalds verbinden. 500 Meter Fußweg führen von dort zum Spielplatz im Wohngebiet. Wer noch einmal 500 Meter weiter geht, gelangt zur Windmühle Dibbersen. Sie kann nicht besichtigt werden, ist aber ein hübsches Fotomotiv und ein gutes Ziel für einen Spaziergang.

Der Spielplatz macht auf den Internet-Fotos von 2020 einen etwas heruntergekommenen Eindruck. Vielleicht ist er seitdem schon renoviert worden? Anscheinend gibt es Holzgeräte, eine Rutsche und ein Karussell.

Bramsche: Landschaftspark Varusschlacht

A1 Ausfahrt 68 Bramsche. 7 Kilometer, 6 Minuten.

Adresse: Venner Str. 69, 49565 Bramsche.

Das Areal der archäologischen Ausgrabungen in Kalkriese hat eigentlich einen vollen Tagesausflug verdient. Ein Besuch im Museum ist absolut empfehlenswert! Dort gibt es auch die Audioguides für die Begehung des Freigeländes. Mit den Stimmen der antiken Kontrahenten Arminius und Varus „selbst“ im Ohr macht der Spaziergang so richtig was her. Nur mal kurz von der Autobahn abfahren und Pause im Grünen machen, funktioniert aber auch gut. Der Landschaftspark ist kostenlos zugänglich. Zu sehen sind einige Rekonstruktionen der Geländeverhältnisse, wie sie damals vermutlich von den aufständischen Germanen präpariert wurden. Außerdem gibt es diverse Kunstinstallationen und einen Aussichtsturm. Auch eine Gaststätte mit Biergarten ist vor Ort.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht inklusive Museumsbesuch habe ich hier geschrieben: Varusschlacht Kalkriese.

kalkriese varusschlacht außengelände

Das antike Schlachtfeld ist frei begehbar.

Schöne Pausen direkt an der A2

Von Oberhausen im Ruhrgebiet führt die Bundesautobahn 2 vorbei an Bielefeld, Braunschweig und Magdeburg. Ein gutes Stück vor Berlin endet sie in Werder.

Die A2 ist wie gesagt unsere Home-Zone. Zwischen Herford und Hannover kennen wir uns gut aus. Auch im Ruhrgebiet und Richtung Berlin mussten wir oft genug schon mal anhalten. Entsprechend viele Tipps für Pausen haben wir in direkter Autobahnnähe parat.

Bottrop: Begehbares Haldendenkmal Tetraeder

A2 Ausfahrt 4 Gladbeck-Ellinghorst. 3,5 Kilometer, 7 Minuten.

(Noch näher ist es von der A42, Ausfahrt 12 Bottrop Süd: 3 Kilometer, 7 Minuten.)

Adresse zum Parken: Beckstraße 57a, 46238 Bottrop.

Direkt am kostenlosen Parkplatz befindet sich auch ein kleiner (allerdings nicht besonders toller) Spielplatz. Und es gibt den „Imbiss am Tetraeder“ mit netten Sitzgelegenheiten im Außenbereich und angeblich (ungetestet) „die beste Currywurst im Ruhrgebiet“. Über den Nierfeldweg (vom Imbiss aus die Straße zurücklaufen und dann die erste Möglichkeit links) geht es hinauf. Für die Gelenke empfiehlt es sich, erst links herum zu gehen und über die Serpentinen aufzusteigen. Bald kommt die begehbare Stahlskulptur in Sicht. Mutige steigen über die durchsichtigen Gitterrosttreppen fast 60 Meter hinauf. Leute wie ich genießen die Aussicht vom Boden aus. Die ist gut genug. Wer nicht denselben Weg abwärts laufen möchte, wählt die „Diretissima“-Treppe am Südende der Halde. An deren Fuß geht es dann rechts herum zurück bis zum Nierfeldweg. Der kleine Spaziergang ist in einer Stunde locker zu bewältigen. Für Buggy oder Kinderwagen ist der treppenlose Weg möglich, aber es ist schon ziemlich steil. (Und ich bin mir gerade nicht sicher, ob sich nicht auch auf dem Nierfeldweg selbst Stufen befinden. Für Babys und Kleinkinder also vielleicht doch besser eine Trage mitnehmen.)

tetraeda haldenkunst bottrop

Der Tetraeda ist beeindruckend in seinen Ausmaßen.

Hamm-Uentrop: Bei Tante Malchen im Lippetal

A2 Ausfahrt 19 Hamm-Uentrup. 1,3 Kilometer, 3 Minuten.

Adresse: Dolberger Str. 89, 59510 Lippetal.

Wer an der Ausfahrt 19 von der A2 abfährt, kommt direkt zum Autohof Lippetal. Natürlich gibt es hier alles, was Reisende bei einer Pause brauchen: eine Tankstelle inklusive Elektro-Ladesäulen, Toiletten, Kaffee und Snacks. Nur einen Kilometer weiter die Straße runter wartet allerdings rechts ab im Wald „Tante Malchen“. Das historische Ausflugslokal ist heute ein nettes Hofcafé mit kleinem Hofladen. Es gibt einen Spielplatz und etwas abseits ein Wildgehege. Auch ein Waldspaziergang ist von hier aus möglich. (Allerdings haben wir keine Möglichkeit für einen kleinen Rundweg gefunden. Das könnte jedoch auch daran gelegen haben, dass wir die meiste Zeit am Wildgatter hängengeblieben sind.) Wer einen Hund dabei hat, kann ihn nach dem Spaziergang in Tante Malchens „SB-Hundewaschanlage“ vom Matsch befreien. Link zur Website: Tante Malchen.

hofcafe tante malchen lippetal

Hier backt “Tante Malchen” Kuchen…

Porta Westfalica: Kaiser-Wilhelm-Denkmal

A2 Ausfahrt 33 Porta Westfalica. 7 Kilometer, 10 Minuten.

Adresse fürs Navi: Kaiserstraße 15, 32457 Porta Westfalica.

Seit 1896 blickt Wilhelm I. über den Weserdurchbruch Richtung Schaumburger Land. Von der Autobahn aus ist er im Vorbeifahren gut zu sehen. Wer eine Audienz in direkter Nähe einlegen möchte, ist in zehn Minuten am Wanderparkplatz. Achtung: Der direkt am Denkmal ist kostenpflichtig. Wer gratis parken möchte, wählt den Parkplatz eine Kurve weiter unten – muss dann aber natürlich ein kleines Stück kräftig kraxeln. Das Denkmal selbst ist kostenlos zu besichtigen. An besten ist die Aussicht in die Norddeutsche Tiefebene. Direkt vor Ort befindet sich ein recht hochpreisiges Ausflugscafé (das wir selbst immer noch nicht getestet haben). Neuerdings gibt es auch einen kleinen Spielplatz direkt am Denkmal. Infotafeln stellen den alten Regenten in seinen historischen Kontext.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht habe ich hier: Kaiser-Wilhelm-Denkmal Porta Westfalica – Audienz beim Kaiser.

Kaiser Wilhelm Denkmal Minden

Bei unserer letzten Audienz stand noch ein Kran. Der ist inzwischen weg.

Bad Eilsen: Von Dinofährte bis Jahrtausendblick

A2 Ausfahrt 35 Bad Eilsen West.

An unserer Heimat-Ausfahrt habe ich gleich eine ganze Reihe von Vorschlägen für eine schöne grüne Pause direkt an der Autobahn.

Variante 1: Lost Place Freizeitpark

0,4 Kilometer, 1 Minute.

Adresse Parkplatz: Am Fahrenplatz, 31710 Buchholz.

Hier wird es in wirklich unmittelbarer Nähe zur Autobahn wunderbar grün und durchaus spannend. Der kleine Freizeitpark „Steinzeichen Steinbergen“ öffnete im Jahr 2000 als Außenprojekt der Expo in Hannover. 2013 musste er, leider leider, mangels Interesse schließen. Nach Jahren des Verfalls und Vandalismus ist der Themenpark mit Schwerpunkt Geologie nun wieder zugänglich. Am kostenlosen Parkplatz gibt es einen Biergarten, der laut Flyer ganzjährig am Wochenende geöffnet ist. Wer die teils stark zerstörten Gebäude – und die spektakuläre Aussichtsplattform – besichtigen möchte, muss allerdings erstaunlich viel Eintritt bezahlen (6 Euro). Ob und inwiefern sich das lohnt, habe ich nach unserem Besuch hier erörtert: Steinzeichen Steinbergen – der tote Freizeitpark am Jahrtausendblick.

steinzeichen steinbergen jahrtausendlick von unten, Pause an der Autobahn

Der Aufstieg zur Aussichtsplattform ist möglich, aber kostet.

Variante 2: Dinosaurierfährten Obernkirchen

8 Kilometer, 10 Minuten.

Adresse zum Parken: Bückeberg 1, 31683 Obernkirchen.

Der nächste Tipp ist von der Autobahn-Abfahrt aus etwas weiter zu fahren, führt aber immerhin zu einer paläontologischen Sensation. Die ist noch dazu eintrittsfrei und mit kostenlosen Parkplätzen versehen. Dafür ist allerdings eine kleine Wanderung vonnöten. Die Millionen Jahre alten Fußabdrücke verschiedener Dinosaurier sind auf einem etwa 6,5 Kilometer langen Rundweg zu erreichen. (Es gibt auch Möglichkeiten, abzukürzen.) Einen ausführlichen Erfahrungsbericht habe ich hier: Dinosaurierspuren Obernkirchen – wo die wilden Dinos wohnten.

Dino-Spuren Obernkirchen, Couchsurfing mit Kindern

Der Weg zu den Dinospuren ist übrigens komplett barrierearm und für Kinderwagen geeignet.

Variante 3-8: Einfach ein bisschen Wandern

Gleich sechs kurze, familienfreundliche Wanderungen in Autobahnnähe beschreibe ich hier: Spaziergänge rund um Bad Eilsen.

wandern in schaumburg bad eilsen schilder

Zahlreiche Wanderwege gibt es in der Region.

Lauenau: Spaziergang durchs Apfeldorf Apelern

A2 Abfahrt 37 Lauenau. 2 Kilometer, 3 Minuten.

Achtung: Parken ist in Apelern richtig schwierig. Zum Wohngebiet irgendwo längs der Straße gibt es wenig Alternativen.

Direkt an der Abfahrt Lauenau liegt das hübsche alte Dorf Apelern. Das Schloss von Münchhausen-Apelern ist eher ein alter Gutshof und nicht zu besichtigen. Ein ausladender Park ist aber frei zugänglich. Zu sehen ist dort unter anderem ein schickes Mausoleum. Im zeitigen Frühjahr ist der komplette Waldboden mit Bärlauch und Buschwindröschen bewachsen. Vor allem im Spätsommer und Herbst dagegen ist der Apfelpfad hinter dem Schlosspark eine nette Anlaufstelle. Dort wachsen etliche verschiedene Sorten Apfelbäume. Schilder beschreiben ihre jeweiligen Eigenheiten. Wenn sie reif sind, dürfen sie frei verkostet werden.

Wer eine längere Runde drehen will, kann dann zum Hofcafé Anno nach Lyhren hinüber laufen. (Da sollte man vorher aber unbedingt anrufen. Jedenfalls standen wir trotz bei Google hinterlegter Öffnungszeiten mal vor verschlossener Tür.) In Apelern selbst gibt es nur eine kleine Bäckereifiliale und eine Pizzaria. In der Straße Auf der Bult befindet sich ein kleiner, netter Spielplatz. (Das Schloss von Hammerstein steht ebenfalls in Apelern, ist aber ein ganz exklusives Ding, von dem man von außen nicht viel sieht.)

apelern schlosspark pause a2

Das Mausoläum im Schlosspark ist idyllisch gelegen.

Bad Nenndorf: Zu teuflischen Bäumen oder übern Deister

A2 Abfahrt 38 Bad Nenndorf.

Variante 1: Städtchen mit Kurpark und „teuflischen“ Süntelbuchen

2 Kilometer, 4 Minuten.

Adresse fürs Parken: z.B. an der Buchenallee. Hier gibt es auch eine Ladesäule für Elektroautos.

Die Süntelbuchen sind eine Laune der Natur und von der Autobahn aus schnell zu erreichen. Wohl durch eine Genmutation legen die Äste dieser Bäume bizarre Richtungswechsel ein. Was an den Flanken des Höhenzuges Süntel natürlich vorkam und von der Bevölkerung lange mit finsteren Mächten in Verbindung gebracht wurde, kultivierten Förster im 19. Jahrhundert unter anderem im Kurpark von Bad Nenndorf. Hier ist noch eine kleine Allee der kuriosen Bäume erhalten. Auch sonst lohnt sich ein Spaziergang durch den Park. An der Parkstraße, ganz in der Nähe der Süntelbuchen, gibt es einen schönen Spielplatz und ein Stück weiter auch noch einen Barfußpfad. Nett einkehren lässt es sich im „Lieblingsplatz“ in der Kurhausstraße.

Mehr über Bad Nenndorf und historische Hintergründe zu den Süntelbuchen schreibe ich in diesem Artikel: Bad Nenndorf – Rätselhafte Süntelbuchen und andere Schätze.

grüne pause nahe der autobahn 2, süntelbuche bad nenndorf

Kurios: Die Äste der Süntelbuche wachsen im Zickzack und manchmal sogar im Kreis.

Variante 2: Spaziergang im Deister mit Café im Schafstall

1,2 Kilometer, 3 Minuten.

Adresse: Im Dorfe 29, 30890 Barsinghausen.

Wenn die Einkehr im Mittelpunkt stehen soll, lohnt sich ein Cafébesuch im Schafstall. Für Kinder gibt es Tiere und eine tolle Schaukel in einem riesigen alten Baum. Direkt vom Café aus lässt sich dann auch noch eine schöne Runde durch den Deister drehen. Das Netz an Wanderwegen ist in dem kleinen Höhenzug so dicht, dass sich die ganz nach dem persönlichen Bedürfnis abkürzen oder ausdehnen lässt.

hofcafe schafstall bantorf schaukel mit kind, pause an der autobahn

Im riesengroßen Garten mit Schaukel sind Cafégäste willkommen.

Mehr (Hof-)Cafés in der Region stelle ich hier vor: Schöne Cafés in Schaumburg – unser Guide (nicht nur) für Familien.

Wunstorf-Luthe: Luthesee und Sahnetorte

A2 Ausfahrt 40 Wunstorf-Luthe. 4 Kilometer, 6 Minuten.

Adresse: Seeweg 8, 31515 Wunstorf.

Wer es durch den Stau um Hannover geschafft hat oder Kraft dafür sammeln möchte, hat hier eine ideale Gelegenheit für eine Pause in direkter Nähe zur A2. Von der Autobahn geht es durch das hübsche Dorf Luthe. Parken lässt sich gut und kostenlos an der evangelischen Kirche. Wer einkehren möchte – absolut empfehlenswert! – kann auch gleich auf dem Café-Parkplatz hinter dem Haus parken. Das Café unterm Storchennest war früher unter anderem eine öffentliche Badeanstalt. Heute gibt es hier leckere hausgebackene Torten und Kuchen in urigem Ambiente.

Wer (vorher) lieber picknicken möchte, findet im hinteren Drittel des Luthesees mehrere Picknicktische. Ein Spaziergang um den Altarm der Leine empfiehlt sich in jedem Fall. Etwa drei Kilometer sind es einmal rundherum. Das ist in einer Dreiviertelstunde zu schaffen. Ausgeschildert ist die Runde nicht. Aber mit einer Wander-App, zur Not sogar mit Google Maps, ist der Weg durchs Dorf zum Wasser schnell gefunden. Danach lässt sich gut auf Sicht laufen. Unterwegs sind wir Pferden, Kühen, Enten, Schwänen und Spuren von Bibern begegnet.

wunstorf luthe hofcafe unterm storchennest, Pause an der Autobahn

Hier beginnt die Wanderung um den Luthesee – oder zumindest eine sehr leckere Einkehr.

Grüne Pause an der A3

Die A3 beginnt an der niederländischen Grenze und zieht sich über Düsseldorf und Wiesbaden in den tiefen Süden der Republik bis zur österreichischen Grenze hinter Passau. Hier sind wir irgendwie bisher kaum unterwegs gewesen. Wenn ihr mehr Tipps für grüne Pausen entlang der A3 habt (oder irgendwo sonst nahe einer anderen Autobahn), sagt gerne über die Kommentarfunktion Bescheid! Ich erweitere diese Sammlung sehr gerne und verzeichne eure Tipps gern unter Namensnennung auf der Karte!

Duisburg: „Fußgängerachterbahn“ Tiger & Turtle

A3 Ausfahrt 15 Duisburg-Wedau. 7,5 Kilometer, 13 Minuten.

(Noch näher erreichbar über die A59 Ausfahrt 14 Duisburg-Buchholz: 4 Kilometer, 6 Minuten.)

Adresse Parkplatz: Ehinger Str. 141, 47249 Duisburg (kostenlos).

Ein weiteres Haldenkunstwerk – und was für eins! Die begehbare Installation heißt mit vollem Namen „Tiger & Turtle – The Magic Mountain“. Als Fotomotiv und kleines Wanderziel für die ganze Familie macht spektakuläre Looping-Treppe echt was her. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht über die lokalen Gegebenheiten habe ich hier: Tiger & Turtle: Die Fußgänger-Achterbahn in Duisburg.

duisburg tiger & turtle magic mountain, Pause an der Autobahn

Die “Fußgänger-Achterbahn” steht einfach so in der Landschaft – auf der begrünten Abraumhalde eines Zink-Werkes.

Pause machen an der A4

Okay, ab hier wird es so ein bisschen „ferner liefen“. Für die A4 habe ich einen Tipp, für die A5 und A6 keinen einzigen. Ich fasse diese Sammlung schöner Orte für Pausen direkt an der Autobahn aber ohnehin als work in progress auf. Bestimmt werde ich in den nächsten Jahren noch mehr nette Möglichkeiten für einen Reisestopp finden.

Die A4 ist eine West-Ost-Achse. Sie verläuft von der niederländischen Grenze bei Aachen durchs südliche NRW, Thüringen und Sachsen bis nach Polen.

Eisenach-Ost: Die Drachenschlucht

A4 Ausfahrt 40a Eisenach-Ost. 10 Kilometer, 16 Minuten.

Eine Adresse hat der Wanderparkplatz offenbar nicht. Google führt ihn als „Drachenschlucht Parkplatz“. Er liegt direkt an der B19, ein kleines Stück an der Wartburg vorbei.

Grenzwertig von der Entfernung, aber der Umweg lohnt sich auf jeden Fall! Die wunderbare Drachenschlucht befindet sich nur wenige Kilometer von der berühmten Wartburg entfernt. Instagram hat auch die Drachenschlucht selbst ein bisschen zu berühmt gemacht. Zu Ferienzeiten und am Wochenende kann es vorkommen, dass alle (kostenlosen) Parkplätze voll sind. (Dann ist die etwas weniger spektakuläre Landgrafenschlucht ganz in der Nähe ein guter Plan B.) Was an der Drachenschlucht nun so toll ist, steht ausführlich hier: Die Drachenschlucht – Wandern mit Kindern bei Eisenach.

thueringen drachenschlucht engstelle

Wer möchte dieses Labyrinth bitte nicht erkunden? (Das hier ist die berüchtigte Engstelle.)

Schöne Pausen entlang der A7

Hier habe ich wieder etwas mehr Material! Die A7 ist die Nord-Süd-Achse in Sachen Autobahnen. Sie startet oben an der dänischen Grenze und streift unter anderem Flensburg, Hamburg, Hannover und Kassel. Ab Fulda ist sie in meiner Definition „tiefer Süden“ und interessiert mich nicht mehr. :) Sie läuft aber weiter über München und Bad Reichenhall bis an die Grenze nach Österreich.

Egestorf: Mitten in der Heide

A7 Ausfahrt 41 Egestorf.

Variante 1: Lüneburger Heide quick and purple

9 Kilometer, 11 Minuten.

Adresse zum Parken: Wilseder Str. 24, 21274 Undeloh (kostenpflichtig).

Einmal richtig rein in die Lüneburger Heide – das geht auf der Durchreise besonders gut an der Ausfahrt Egestorf und dann von Undeloh aus. Das kleine Dorf liegt keine Viertelstunde von der Autobahn entfernt. Achtung: Diese Zeitangabe gilt nicht für die Heideblüte. Dann ist alles rammelbatzenvoll. Trotzdem ist der Ausflug von Undeloh hinüber ins Bilderbuch-Heidedorf Wilsede auch zu dieser Hauptsaison gut machbar. Unsere eigenen Erfahrungen dazu stehen hier: Fahrradtour zum Wilseder Berg.

wilseder berg heide große heidefläche

Die Lüneburger Heide gibt wirklich ein herrliches Bild ab, wenn die Heide blüht!

Variante 2: Spielplatz-Stopp

1,5 Kilometer, 3 Minuten.

Adresse: Hinter der Kirche 4, 21272 Egestorf.

Dann hätte ich noch die Kurzversion für einen kinderfreundlichen Stopp ohne Heideblüte, aber nur drei Minuten von der Autobahnauffahrt entfernt. Kostenlos parken lässt sich an der Kirche in Egestorf. Direkt nebenan liegt dann das Café Stephanus. Ein Spaziergang von 500 Metern durchs Dorf führt zum ziemlich schönen Spielplatz an der Lübberstedter Straße.

Northeim: Die Ruine der Heldenburg

A7 Ausfahrt 69 Northeim. 9 Kilometer, 9 Minuten.

Adresse: Burgplatz 1, 37574 Einbeck.

In Salzderhelden lässt sich eine ziemlich coole Burgruine ohne Eintritt und bei kostenlosen Parkmöglichkeiten erkunden. Infotafeln säumen den Weg. Oben warten gute Aussicht und mehrere Picknicktische sowie die Einkehrmöglichkeit in der Burgschenke. Weitere Infos gibt es in unserem Erfahrungsbericht: Salzderhelden – Ausflugstipp zu Heldenburg und Leinepoldern.

salzderhelden heldenburg burghof, pause nahe der autobahn

Die Heldenburg ist eine herrlich abenteuerliche Burgruine.

Göttingen: Pause am Kiessee

A7 Ausfahrt 73 Göttingen. 5 Kilometer, 7 Minuten.

Adresse Parkplatz: Sandweg 15, 37083 Göttingen (kostenpflichtig).

Eine Runde um den einst künstlich entstandenen Kiessee ist das Sonntagsvergnügen vieler Einheimischer in Göttingen. Drei Kilometer umfasst die komplette Strecke. Unterwegs wartet ein netter kleiner Spielplatz mit Piratenschiff. Ein Café-Restaurant zur Einkehr gibt es auch.

(Mehr Tipps für Göttingen gebe ich hier: Göttingen mit Kindern – Ausflug mit Teenagern und Kleinkind.)

göttingen kiessee spielplatz, pause nahe der A7

Schöner Spielplatz am Kiessee in Göttingen.

Hann. Münden: Pause am Weserkuss

A7 Ausfahrt 76 Hann. Münden/ Staufenberg-Lutterberg. 9,5 Kilometer, 11 Minuten.

Adresse Parkplatz: Tanzwerder 12, 34346 Hann. Münden (kostenpflichtig).

Der berühmte Weserkuss befindet sich an der Spitze des Tanzwerders. Der wird heute fast vollständig von einem kostenpflichtigen Parkplatz eingenommen. – Praktisch für alle, die ihr Sightseeing schnell erledigen wollen. Wer eine größere Runde drehen möchte, überquert dann die Hängebrücke und steigt zur Tillyschanze auf. Eine kürzere und weniger anstrengende Runde führt über die Mühlenbrücke in die fachwerküberladene Altstadt – ein Traum! Über die Alte Werrabrücke ist ein weiterer Abstecher auf den Doktorwerder nett. Dort gibt es einen kleinen, frei zugänglichen Skulpturenpark und die Statue vom Lokalhelden Dr. Eisenbart. Empfehlenswert finden wir das Café Zimt & Zucker an der Langen Straße. Schön grün sind dann auch noch die Wallanlagen südöstlich der Altstadt. Dort gibt es auch den schönsten Spielplatz, den wir in Hann. Münden gefunden haben. Weitere Tipps für Stadt und Umgebung haben wir hier: Hann. Münden – Städtetrip ins Weserbergland.

hann münden weserkuss

Ganz vorne am Weserkuss ist Hann. Münden eigentlich am unspektakulärsten. Die Altstadt ist viel schöner! Aber der Ausblick ins Grüne ist natürlich nett.

Grüne Pausen an der A9

Die A9 verläuft von Potsdam aus über Leipzig bis nach München. Hier fahren wir lang, wenn wir von den einen Großeltern an der Ostsee aus die anderen Großeltern in Thüringen besuchen. Da das schon ein paar Mal vorgekommen ist, haben wir hier ein paar (wenige) Empfehlungen für Autobahnpausen mit Kindern parat.

Bad Dürrenberg: Tierpark Lützen mit Gedenkstätte

A9 Ausfahrt 18 Bad Dürrenberg. 5 Kilometer, 5 Minuten.

(Auch zu erreichen über die A38 Ausfahrt 28 Lützen. 4 Kilometer, 5 Minuten.)

Adresse: Gustav-Adolf-Straße 42, 06686 Lützen.

Eine Pause im Tierpark Lützen ist nicht ganz gratis, aber doch sehr, sehr günstig. Bei unserem Besuch 2020 kostete der Eintritt am Automaten mit Drehtor einen Euro pro Person. Entsprechend übersichtlich ist der kleine Zoo. Es gibt hauptsächlich heimische Tierarten zu sehen. Im Sommer wird Ponyreiten angeboten. Wirklich nett ist der Spielplatz. Das Backhaus Holle auf dem Tierparkgelände bietet eine sehr gute Kleinigkeiten-Gastronomie. Eintrittsfrei zugänglich ist die Tierparkklause, die wir aber eher mittelmäßig fanden.

tierpark lützen schwein

Gerade für kleine Kinder sind heimische Bauernhoftiere genauso spannend wie Exoten.

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch noch die Gustav-Adolf-Gedenkstätte. Genau hier soll der schwedische König im 30-Jährigen Krieg tödlich verwundet worden sein. Gleich nach der Schlacht rollten seine Soldaten einen Findling auf die Stelle. Im 19. Jahrhundert baute der berühmte Architekt Schinkel einen Baldachin darüber. Eine schwedische Stiftung betreut die Gedenkstätte heute und hat zwei typisch schwedische Holzhäuser errichtet, in denen ein kleines Museum untergebracht ist.

Dittersdorf: Spaziergang an den Plothener Teichen

A9 Abfahrt 27 Dittersdorf. 5 Kilometer, 5 Minuten.

Parken: Es gibt mehrere kostenlose Wanderparkplätze. Der nächste ist der „Parkplatz Plothener Teiche“ an der Hausteichstraße.

Die Plothener Teiche sind eine stolze Ansammlung alter Klosterteiche. Mehr als tausend sollen es einst gewesen sein. Um die 600 sind immer noch da. Die historische Kulturlandschaft ist heute ein schönes Naherholungsgebiet. Sehenswert ist das Stelzenhaus auf dem Hausteich. Ein Naturlehrpfad bietet eine schöne Runde für eine grüne Pause nicht weit von der Autobahn entfernt. Unser ausführlicher Erfahrungsbericht steht hier: Plothener Teiche – grünes Ausflugsziel in Thüringen.

plothener teiche pfahlbau mit hausteich, Pause an der Autobahn

Der Pfahlbau ist das Wahrzeichen der Plothener Teiche.

Schöne Pause an der A14

Die A14 ist eine Autobahn von Wismar über Schwerin und Magdeburg bis hinter Leipzig. (Wismar qualifiziert sich meiner Definition nach nicht für eine Grüne Pause, ist aber selbst auch absolut empfehlenswert für einen Zwischenstopp! Es gibt in meinem Reiseblog auch einen Bericht über Wismar…)

Schönebeck: Ringheiligtum Pömmelte

A14 Ausfahrt 7 Schönebeck. 14 Kilometer, 12 Minuten.

Adresse: L51, 39249 Pömmelte. (Die Straße hat offenbar keinen Namen, aber die Sehenswürdigkeit ist gut ausgeschildert.)

Bei einer Pause entlang der A14 bietet sich ein Abstecher in die Steinzeit an. Ein kleines Stück südlich von Magdeburg wurden hier mitten im Nirgendwo Spuren neolithischer Besiedlung gefunden. Etwas ganz Besonderes ist das nachgebaute „Woodhenge“. Ob das hölzerne Kreisbauwerk vor 5000 Jahren wirklich genau so ausgesehen hat, ist alles andere als sicher. Aber die Funde legen wenigstens etwas in der Richtung nahe. Auf Infotafeln gibt es mehr über die Hintergründe zu erfahren. Der Zugang ist kostenlos, parken ebenfalls.

Von der Autobahn aus ist es ein ganzes Stück zu fahren. Es gibt keine Gastronomie. Trotzdem lohnt sich der Abstecher unserer Meinung nach. Mehr habe ich hier geschrieben: Ringheiligtum Pömmelte – Steinzeit in Sachsen-Anhalt.

Ringheiligtum Pömmelte, Schönebeck, Sachsen-Anhalt, Woodhenge

Auf der Schwelle vom Profanen ins Heilige. So scheinen es sich die damaligen Menschen zumindest vorgestellt zu haben.

Pause an der A26

Als nächstes habe ich erst die A26 im Angebot. Die ist sehr kurz und verbindet nur das Stückchen von Stade über Horneburg nach Jork. Alles noch nie gehört? „Links neben Hamburg“, ließe sich der Zubringer zur A2 zusammenfassen. Wer Urlaub an der Nordsee machen will, kommt hier vielleicht vorbei.

Stade: Kurzer Stopp am Freilichtmuseum

A 26 Ausfahrt Stade. 4 Kilometer, 7 Minuten.

Adresse zum Parken: Wallstraße 36 A, 21682 Stade. (Kostenpflichtiges Parkhaus. Parken ist in Stade unserer Erfahrung nach nicht ganz so einfach.)

Stade ist eine wunderschöne Stadt und hat eigentlich mehr als eine kurze Pause verdient. Wer nur eben auf der Durchreise ist, wenig Zeit hat und keine Lust auf ausgedehntes Sightseeing, sollte wenigstens einen Stopp im kleinen Freilichtmuseum einlegen. Von außen zumindest sind die Gebäude frei zugänglich. Hier steht unter anderem ein prachtvolles Beispiel für die lokaltypische Backsteinkunst. Auch eine Bockwindmühle ist zu bewundern. Einen tollen Spielplatz (mit Trampolinen) gibt es nördlich der Museumsinsel in den Wallanlagen (Erleninsel). Der Weg führt über die hübsche Wohltmann-Brücke und vorbei an einiger Gastronomie und öffentlichen Toiletten. Mehr über das Freilichtmuseum und darüber und darunter mehr über Stade an sich steht in diesem Artikel: Stade mit Kindern.

stade altländer haus, freilichtmuseum an der A26

Das Prunkstück des Freilichtmuseums von Stade. Es kann während der Öffnungszeiten auch gegen Eintritt besichtigt werden.

Pause entlang der A27

Die A27 ist noch so eine kleine Nordsee-Autobahn. Sie führt von Cuxhaven über Bremerhaven und Bremen bis Walsrode. Dort trifft sie auf die A2.

Verden Nord: Der Sachsenhain

A 27 Ausfahrt 25 Verden-Nord. 3 Kilometer, 5 Minuten.

Adresse Parkplatz: Mühlenweg 11, 27283 Verden (Aller).

Hier bietet sich die Gelegenheit zu einem ebenso informativen wie idyllischen Spaziergang durch Nazi-Geschichte. Die Sehenswürdigkeit ist von gewisser Ambivalenz, denn der Sachsenhain war ein ideologisches Großprojekt im Dritten Reich. Da die Stadt Verden möglichst keine Nazi-Pilger anlocken will, macht sie die Besichtigung nicht zu leicht. Der beste Parkplatz, den ich gefunden habe, ist deshalb der der örtlichen Grundschule. Es gibt keine Beschränkungen, jedoch ist er möglicherweise zu Schulzeiten voll. Für ernsthafte Geschichtsinteressierte hat die heutige Besitzerin der Anlage – die Evangelische Kirche – aber sehr interessante Infotafeln entlang des natürlichen Rundgangs aufgestellt. Was die Nationalsozialisten mit der ihnen eigenen Form von Geschichtsverklärung hier angestellt haben und was genau es Spannendes zu sehen gibt, habe ich hier ausführlich beschrieben: Der Sachsenhain.

verden sachsenhain, Pause an der Autobahn

Für die Findlingsallee wurden rigoros auch Großsteingräber geplündert und zerstört. Schade drum. Aber die schier endlosen Steinreihen machen Eindruck.

Verden Ost: Die Verdener Dünen

A 27 Ausfahrt 26 Verden-Ost. 4,3 Kilometer, 7 Minuten.

Adresse: Parkplatz Uhlemühlen, 27283 Verden (Aller).

Dünen ohne Meer oder eine „kleine Wüste“ gibt es hier zu sehen. Mitten im Wald (nur ein paar hundert Meter hinter dem schönen kleinen Freizeitpark Magic Park Verden) liegt hier ein spannendes Naturphänomen. Ein kleiner Spaziergang führt vom kostenlosen Wanderparkplatz zu der geologischen Sensation. Sehenswert!

Mehr über das Dünengebiet und auch Verden an sich schreibe ich hier: Verden mit Kindern.

verden düne, pause nahe der autobahn

Riesig ist “die kleine Wüste” nicht. Aber ein spannendes Ausflugsziel allemal.

Schöne Pausen an der A 30

Die A30 zieht sich von der niederländischen Grenze durch Bad Bentheim, Rheine und Osnabrück bis Bad Oeynhausen. Seit Kurzem erst ist dort das Nadelöhr Richtung A2 geschlossen. Da unser kürzester Weg Richtung Amsterdam und damit zur Fähre nach Schottland hier entlang führt, haben wir einige Tipps für schöne Pausen entlang der A30 in petto.

Osnabrück-Nahne: Pause neben dem Zoo

A30 Ausfahrt 18 Osnabrück-Nahne. 1,2 Kilometer, 3 Minuten.

Adresse: Am Schölerberg 10, 49082 Osnabrück. (Parkplatz hinterm Kreishaus gegenüber vom Mitarbeitendenparkplatz. Die Straßennamen gehen dort ein bisschen durcheinander und undurchsichtig um Kurven. Zu sehen ist vielmehr das Straßenschild „Am Osteresch“.) Am Wochenende sind die Ladesäulen auf dem Mitarbeitendenparkplatz frei zugänglich, unter der Woche nur mit Glück.

Der Zoo Osnabrück selbst ist natürlich ein grandioses Ausflugsziel. Wer aber nur eine kurze Pause ohne Extrakosten einlegen will, ist mit dem Areal hinter dem Zoo gut bedient. Der NABU unterhält hier einen kleinen Naturlehrpfad. Es gibt mehrere Bänke, eine davon mit Tisch. Im Zentrum steht ein frei zugänglicher Pavillon mit einer kostenlosen Ausstellung zur ökologischen Kreislaufwirtschaft. Von hier aus ist ein Spaziergang einmal um den Zoo möglich. An einigen Stellen kann es dabei durch den Zaun sogar zu Tiersichtungen kommen, etwa bei den weißen Hudson-Bay-Wölfen.

Mehr über Osnabrück als Ausflugsziel schreibe ich hier: Osnabrück mit Kindern.

 

Bissendorf: Zittertal ohne Hofcafé

A30 Ausfahrt 21 Bissendorf. 1,5 Kilometer, 2 Minuten.

Adresse Wanderparkplatz: Zum Rochusberg, 49143 Bissendorf.

Diesen Tipp hätte ich liebend gerne gegeben. Leider musste ich bei der Internetüberprüfung der aktuellen Verhältnisse entsetzt feststellen, dass das tolle Hofcafé im Zittertal wohl dauerhaft geschlossen hat. Schade! Da man von dort aus auch ganz nett Spazieren gehen konnte, lasse ich die Empfehlung dennoch stehen. Vielleicht passiert ja doch noch was und das tolle Kunstcafé am Wald mit dem zauberschönen Ambiente macht wieder auf. Nicht weit entfernt befindet sich ein Wanderparkplatz, von wo aus man zu einem etwa einen Kilometer entfernten überdachten Picknickplatz laufen kann. Allerdings bleibt man dabei die meiste Zeit in Sicht- und Hörweite der Autobahn. Direkt am Wanderparkplatz gibt es nur eine Bank ohne Tisch, dafür mit Sicht ins Grüne und eine Kuppe von der A30 entfernt.

familienausflüge die nichts kosten ausflugstipps mit kindern gratis

Das Beitragsbild für diesen Artikel über Gratis-Ausflugsideen ist hier entstanden.

Riemsloh: Die Dinospuren bei Bad Essen

A30 Ausfahrt 25 Riemsloh. 11 Kilometer, 12 Minuten.

Adresse: Buersche Straße (L83), 49152, Bad Essen.

Die hübsche Kurstadt Bad Essen ist selbst ein schönes Ausflugsziel. Allerdings liegt sie für eine Pause auf der Durchreise ein bisschen weit von der Autobahn entfernt. Eine ihrer Hauptattraktionen aber befindet sich gerade noch so in meinem Definitionsradius. Mitten im Wald und doch quasi direkt an der Landstraße haben hier einige deutlich sichtbare Dinosaurierfährten die Jahrmillionen überdauert. Im Gegensatz zu den Dinospuren bei Obernkirchen sind es nur ein paar wenige. Dafür sind sie sehr leicht zugänglich und ebenfalls kostenlos zu sehen.

Die Erfahrungen von unserem eigenen Besuch habe ich hier aufgeschrieben: Bad Essen – Fachwerk, Sole und Dinosaurier. (Der Link führt direkt zu den Dinos. Wenn ihr scrollt, findet ihr gute Gründe, die Pause doch bis Bad Essen auszudehnen.)

Pause an der A31

Die eher kurze A31 verläuft von Emden an der westlichsten deutschen Nordseeküste über Lingen und Gronau bis Bottrop im Pott.

(Fun Fact: Die A32 gibt es ebenso wenig wie die A34 und A35. Erst danach setzt sich die Zählung wieder vollständig fort – bis die A41 fehlt. Unter anderem.)

Papenburg: Schöner Spielplatz (und schöne Stadt)

A 31 Ausfahrt 15 Papenburg. 12 Kilometer, 13 Minuten.

Adresse: Deverweg, 26871 Papenburg. (Kostenloser Großparkplatz im Gewerbegebiet. McDonalds direkt dabei, keine fünf Minuten Fußweg zum Park.)

Auch hier gilt: Papenburg an sich ist eine tolle und sehr interessante Stadt, die einen ganzen Ausflug lohnt. Wer nur kurz eine Pause im Grünen machen möchte, nimmt sich einfach den Stadtpark vor. Der ist weitläufig und lädt zu einem netten Spaziergang ein. Es gibt viele Bänke und auch Picknicktische. Für Familien mit Kindern – aber selbst ohne – ist der Mehrgenerationenspielplatz ein Highlight. Er zieht sich unter maritimem Motto weit durch den Park.

Mehr Infos aus unserer Erfahrung gibt es hier: Papenburg mit Kindern. (Der Link führt wieder direkt zum Beschriebenen. Darunter und darüber gibt es weitere Tipps für Papenburg.)

papenburg spielplatz surfbrett

Papenburg gibt sich maritim. Auch auf dem Spielplatz.

Schöner Stopp an der A36

Die A36 könnte man „die Harz-Autobahn“ nennen. Sie führt von Braunschweig und Wolfenbüttel über Goslar und Werningerode bis Bernburg an der Saale.

Braunschweig-Stöckheim: Wald-Erlebnispfad

A36 Ausfahrt BS-Stöckheim. 4,4 Kilometer, 5 Minuten.

Adresse: Parkplatz Waldweg, Forstamtweg, Wolfenbüttel.

Diesen wirklich netten Walderlebnispfad haben wir bei einem Besuch in Wolfenbüttel aufgetan. Der „Löwe-Pfad“ ist benannt nach einem verdienten Förster, der zeitlebens Kindern und Jugendlichen die Natur näherbringen wollte. Mit 2,5 Kilometern ist er auch für jüngere Kinder gut zu bewältigen. Unterwegs gibt es etliche Informations- und Spielstationen. Ein Stück des Weges führt über einen Holzbohlenweg.

Unser Erfahrungsbericht: Wald-Erlebnis auf dem Löwe-Pfad (auch dort gibt es weiter oben wieder weitere Tipps für Wolfenbüttel).

wolfenbüttel löwe-pfad mit kleinkind

Der Part mit den Holzbohlen gefällt mir am besten. Die Kinder mochten vor allem die Spielstationen.

Pause direkt an der A38

Die kurze A38 verbindet den Harz mit dem Osten Deutschlands, könnte man sagen. Die Route: Dramfeld, Nordhausen, Halle (Saale), Leipzig.

Nordhausen: Spielplatz und Wildgehege

A 38 Abfahrt 10 Nordhausen-West. 5 Kilometer, 7 Minuten.

Adresse: Parkplatz Gumpestraße (Ecke Parkallee), 99734 Nordhausen.

Nordhausen verfügt über einen langgezogenen Park, der in den Wald übergeht. Am Südhang des Harzes gelegen, kann die kleine Stadt mit ihrer Nähe zur Natur überhaupt protzen. Der Park vereint jedenfalls einen richtig schönen Spielplatz und ein frei zugängliches Wildgehege. Letzteres bietet stattlichem Rotwild, aber auch freundlichen Eseln, Ziegen und weiteren Tieren ein Zuhause. Der Spielplatz punktet mit Trampolinen und einem abenteuerlichen großen Klettergerüst auf der einen und einem schönen Bereich für Kleinkinder auf der anderen Seite. Alles liegt angenehm schattig unter großen Bäumen.

Einen kurzen Erfahrungsbericht über unseren eigenen Zwischenstopp in Nordhausen habe ich hier in meinem Artikel über unseren Thüringen-Roadtrip.

thüringen nordhausen hirsch

Schnappschuss aus der Hüfte durch den Zaun.

Leipzig: Grüne Pause im Neuseenland

A38 Ausfahrt 32 Leipzig Südost. 3 Kilometer, 4 Minuten.

Adresse zum Parken: Oberer Uferweg, 04416 Markkleeberg (kostenpflichtig).

Südlich von Leipzig liegt das Neuseenland. Einst wütete hier der Braunkohletagebau und hinterließ hässliche Mondlandschaften. Das ist lange her. Inzwischen ist aus dem Elend ein blühendes Naherholungsgebiet voller klarer Wasserflächen geworden.

Besonders schön und von der Autobahn aus schnell zu erreichen ist der Markkleeberger See. Hier kann man baden und spazieren gehen. In dem ortsansässigen Ferienpark (wo wir schon übernachtet haben) sind zudem zahlreiche kostenpflichtige Aktivitäten möglich, vom Kletterpark bis Kanufahren. Die dazugehörige Gaststätte serviert unter anderem Fleisch der Bisons, die auf den Weiden zwischen den Seen grasen.

Mehr über Markkleeberg habe ich hier geschrieben: Leipziger Neuseenland mit Kindern.

markkleeberger see geopfad, leipziger Neuseenland, Pause an der Autobahn

Ein Lehrpfad über die Geschichte der Braunkohle und ihres Abbaus führt am Ufer entlang.

Pause machen an der A 39

Die A39 ist so ein unterbrochenes Ding, das bisher nicht fertiggestellt wurde (und es vermutlich auch nie wird). Sie führt von Seevetal bei Hamburg nach Lüneburg. Ein kurzes Stück zieht sich dann von Wolfsburg über Braunschweig bis zur A7 bei Salzgitter.

Wolfsburg-Weyhausen: Planetenweg am Allersee

A39 Ausfahrt 21 Weyhausen. 6 Kilometer, 6 Minuten.

Adresse: Allerpark 2, 38448 Wolfsburg.

Die Industriestadt Wolfsburg ist ein Kunstgebilde und von der Autobahn aus gut zu erreichen. An vielen Stellen entstammt sie der Retorte. Aber zwischendurch ist die Stadt auch durchaus immer wieder grün. Ziemlich mittig, in Laufreichweite zu Wolfsburgs Hauptattraktionen phaeno und Autostadt, liegt der Allerpark. Der weitläufige Landschaftspark umfasst den (künstlichen) Allersee, in dem auch gebadet werden darf. Rundherum führt der Planetenweg. Der zeigt die Planeten unseres Sonnensystems in korrekten Entfernungs- und Größenverhältnissen. Zwei Spielplätze gibt es auch auf dem Gelände. Und natürlich fehlen auch mehrere Gastronomiebetriebe nicht.

Etwas ausführlicher habe ich in diesem Abschnitt meines Wolfsburg-Artikels berichtet: Wolfsburg in grün – der Allerpark.

wolfsburg allersee strand

Am Badestrand des Allersees.

Schöner Stopp entlang der A44

Die A44 beginnt an der belgischen Grenze und verläuft über Aachen, Mönchengladbach und Essen Richtung Hessen. In Kassel stößt sie auf die A7.

Kassel-Wilhelmshöhe: Grüne Pause mit Herkules

A44 Ausfahrt 68 Kassel-Bad Wilhelmshöhe. 8 Kilometer, 11 Minuten.

Adresse: Schlosspark 28, 34131 Kassel. (Parkplatz kostenlos, wenn ich mich recht erinnere. Ladesäulen vorhanden.)

Mal eben auf der Durchreise über die Autobahn eine Pause bei einem Weltkulturerbe einlegen: Das geht im Bergpark Wilhelmshöhe. Die Wasserkunst der Landgrafen zu Kassel aus dem 18. Jahrhundert steht auf der Liste der Unesco. Der von der Autobahn aus nächstgelegene Parkplatz lässt uns „von oben“ in den Bergpark starten. So gelangen wir zuerst zu der Herkules-Statue, die die Anlage vom Schloss aus gesehen krönt. Von hier aus stürzt sich das Wasser in unzähligen Kaskaden die vielen Treppenstufen hinunter. Allerdings findet dieser Zauber nur zu ganz bestimmten Zeiten statt. Und dann ist der Bergpark überfüllt. Auch ohne Wassershow ist der Park jedoch einen Besuch wert. Es gibt hier auch ein kleines Café und ein Besucherzentrum mit Toiletten. Parken ist kostenlos.

Mehr über Herkules, die Geschichte der Wasserkunst und unsere (teils ambivalenten) Erfahrungen im Bergpark steht hier: Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe – Grüne Pause mit Herkules.

kassel wilhelmshoehe herkules von unten, Pause an der Autobahn

Der Bergpark in Kassel-Wilhelmshöhe ist absolut eine Pause wert!

Transparenz-Hinweis: Einige der hier empfohlenen Tipps für schöne Pausen nahe der Autobahn habe ich auf Recherchereisen gesammelt, zu denen ich eingeladen wurde. Dieser Artikel entstand ohne jede externe Veranlassung. Die Auswahl habe ich allein und völlig subjektiv getroffen. Externe Websites als Leserservice zu verlinken, habe ich angefangen, dann aber die Lust verloren. Sorry! Jetzt soll dieses Mammutprojekt endlich mal online gehen!