urlaub in europa ohne flug ideen

Urlaub in Europa: 10 empfehlenswerte Reiseziele ohne Flugzeug für 2020

Es ist Januar, und in vielen Familien ist die Urlaubsplanung in vollem Gange. Vor allem die Kids der #FridaysForFuture-Generation sind sensibilisiert, dabei auch auf die Umweltbilanz eines Urlaubs zu achten. 2020 sind Fernreisen out, Urlaub in Europa ohne Fliegen ist zeitgemäß! Wir von family4travel sind von jeher auf unserem heimatlichen Kontinent unterwegs gewesen und kennen Reiseziele in Europa daher aus unserer persönlichen Erfahrung. Hier also kommen unsere persönlichen Tipps für die Sommerferien.

10. Schweiz

Bei aller Liebe: Unser Nachbarland im Süden ist für Urlauber aus Deutschland schweineteuer. Aber es ist wunderschön! Die majestätischen Alpen sind beinahe allgegenwärtig. Im Süden kommt das mediterrane Flair dazu – im Tessin wachsen Palmen! Die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse machen das kleine Land so vielseitig. Auf engstem Raum passiert unheimlich viel. Und wenn man für alternative Übernachtungsmöglichkeiten wie Jugendherbergen oder Mobile Homes auf dem Campingplatz offen ist, kann auch ein Familienurlaub in der Schweiz bezahlbar bleiben. Wir haben 2016 einen Backpacking-Trip mit Kind unternommen, ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das lief echt prima!

Schweiz Vierwaldstättersee Tellsplatte
Ich meine, was kann man daran nicht lieben? (Blick auf den Vierwaldstättersee an der Tellsplatte).

Zum Einlesen: AbenTEUER Schweiz – 2 Wochen mit Kind und Rucksack durch die Alpen.

9. Slowakei

Das osteuropäische Ländchen fliegt in Sachen Urlaubsziel für uns Deutsche echt unterhalb jedes Radars. In unseren Augen macht gerade das es unheimlich spannend! Hier ist wenig extra für Touristen aufgehübscht und ein Urlaub hat noch so etwas wie Expeditionscharakter. Dabei gibt es – wie unserer Erfahrung nach überall in Europa – durchaus Ferienwohnungen zu mieten, die westlichem Standard entsprechen. Schöne Gegenden gibt es ebenfalls! Die Hohe Tatra ist zu allen Jahreszeiten ein lohnenswertes Ziel. Noch spannender wird es im Osten, wo die Slowakei an die Ukraine grenzt. Kosiče ist eine wunderschöne kleine Stadt. Im Westen hingegen gibt es kaum Unterschiede zu zu Hause. Kein Wunder: Die Hauptstadt Bratislava ist gerade einmal 40 Kilometer Luftlinie von Wien entfernt. Und: Preislich ist ein Urlaub in Slowenien unschlagbar!

Freilichtmuseum Martin, Slowakei mit Kindern
Das Freilichtmuseum in Martin gibt einen guten Überblick über traditionelle Bauweisen in der Slowakei (und ist ein toller Ort für einen Ausflug mit Kindern).

Zum Einlesen: Slowakei – 2 Wochen Roadtrip im Sommer.

8. Irland

Um mit Auto (oder Wohnmobil) und Fähre nach Irland zu gelangen, braucht man zugegebenermaßen schon etwas Geduld und die Auffassung, dass der Weg stets das Ziel ist. Wer genügend Zeit mitbringt, kann auf diese Weise aber einen ganz wunderbaren Urlaub erleben. Die grüne Insel ist ein Traum – und das sage ich jetzt nicht nur, weil ich einen Familien-Reiseführer* geschrieben habe und den gern verkaufen will. Vor allem die Westküste rauf und runter entlang des Wild Atlantic Way ist der Hammer. Natur pur: karge Weiden, uralte Steine, Schafe satt. Trubelige kleine Städtchen im Kontrast dazu. Aber die nächste Einsamkeit ist nie weit, für alle, die echte Erholung brauchen. Irland ist das richtige Ziel zum Durchatmen.

Gleninchaquin Park, Kerry, Irland mit Kind, Wild Atlantic Way
Keine Wettergarantie, aber herrliche Landschaften: Irland (hier in Kerry).

Hier im Blog gibt es jede Menge Lesestoff zum Thema. Welche Regionen mit Kindern (oder auch ohne) besonders empfehlenswert sind, steht hier: Irland mit Kindern – unsere gesammelten Tipps und Erfahrungen für den Familienurlaub.

7. Estland

Dass „die baltischen Staaten“ eigentlich gar nicht so viel gemeinsam haben, wie wir Mitteleuropäer immer denken, lernt man auch erst, wenn man mal da ist. Und: Litauen und Lettland sind mindestens genauso sehenswert! Dass ich mich in dieser Auflistung für Estland entschieden habe, liegt zum einen schnöde daran, dass wir von Litauen und Lettland auf der Durchreise viel zu wenig gesehen haben und ich mir eine echte Meinung daher gar nicht anmaßen darf. Und dann ist Estland halt auch einfach toll! Die Mischung aus baltischer Bäderarchitektur und skandinavischem Einschlag prägt das Erscheinungsbild der Städte (nur mancherorts noch mit einer nennenswerten Portion baulichem Sowjeterbe, was für die Extraportion Spannung sorgt). Das Wetter ist angenehm gemäßigt oder war es zumindest vor dem spürbaren Einsetzen des Klimawandels. Tage mit mehr als 30 Grad sind nach wie vor die Ausnahme. Die herrlichen Strände auf der Insel Saaremaa zum Beispiel sind deshalb nicht sehr überlaufen.

Der Strand von Harilaid im Nordwesten der Insel Saaremaa – ein Traum!

Unsere persönlichen Erfahrungen stammen aus dem Jahr 2012 und sind also nicht mehr ganz aktuell. Dafür habe ich damals sehr ausführlich über jede einzelne Station unseres Roadtrips gebloggt. Die Übersicht: family4travel in Estland.

6. Rumänien

Noch so ein Land, das als Urlaubsziel wohl die wenigsten auf der Liste haben. Wir waren 2014 einen ganzen Monat in Rumänien und fanden es total toll! Vor allem Transsilvanien hat uns gefallen. Dort trifft das kulturelle Erbe der ungarischen Szekler mit dem der deutschsprachigen Siebenbürger Sachsen zusammen. Allgegenwärtig sind heute auch Roma und Sinti – und natürlich die „echten“ Rumänen, die in Deutschland völlig zu unrecht so einen schlechten Ruf haben. Eine Rumänienreise wird wahrscheinlich kein reiner Wohlfühlurlaub. Dazu sind die Eindrücke sozialer, politischer und Umwelt-Probleme zu kontrovers. Aber als lehrreiche Horizonterweiterung lohnt sich der weite Weg absolut! Außerdem gibt es fantastische Natur, die vielerorts noch wahrhaft unberührt scheint, tolle Sehenswürdigkeiten, gute Museen und durchaus bequeme Unterkünfte. Das niedrige Preisniveau vor Ort gleicht die höheren Anreisekosten wieder aus (der CO²-Abdruck auf der langen Autofahrt oder gar doch dem Flug ist freilich eine andere Frage).

orthodoxes kloster rumänien
Rumänisch-orthodoxe Kirchen sind besonders bunt und auch besonders sehenswert – wie genaugenommen auch der ganze Rest des Landes.

Zum Einlesen: FAQ – Familienurlaub in Rumänien.

5. Dänemark

Unser nördliches Nachbarland haben wir im vergangenen Jahr wiederentdeckt. Und wirklich: Es muss nicht immer der lange Ritt in die Ferne sein! Dänemark eignet sich vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Der klassische Ferienhausurlaub ermöglicht entspannte Ferien in gewohnten Familienroutinen bei maximaler Flexibilität. Das Wetter ist nicht zu heiß, das Meer ist nie weit. Außerdem besitzt Dänemark eine durch und durch kinderfreundliche Kultur (ohne die Aufdringlichkeit des Südens). Und es gibt überall tolle familientaugliche Ausflugsziele. Nur das Preisniveau ist leider deutlich gehoben.

bornholm ferienhaus
Ein typisches Bornholmer Ferienhaus irgendwo in der Landschaft.

Unsere Lieblingsecke ist die Insel Bornholm, zu der von Rügen aus Fähren starten. Aber auch die dänische „Südsee“ mit den Inseln Lolland, Falster, Mön und Seeland gefällt uns richtig gut. Hierhin gelangt man mit der Fähre über Fehmarn.

4. Slowenien

Das kleine Alpenland unterhalb von Österreich gehörte früher zu Jugoslawien. Landschaftlich ist es Österreich sehr ähnlich (nur ein bisschen schöner, finde ich, und mit einem guten Schuss mediterranem Klima). Es gibt tolle Höhlen und Karstgebiete zum Wandern, spannende kulturelle Entdeckungen im Kleinen. Wer auf Outdoor-Aktivitäten steht, ist hier richtig. Vor allem das Soča-Tal ist hinreißend! Aber auch der Bleder See ist wunderschön. Spuckebillig ist es nicht, aber das Preisniveau ist doch deutlich niedriger als im nördlichen Nachbarland. Und die Menschen haben wir als sehr aufgeschlossen erlebt.

In Kamen im Norden Sloweniens wartet diese Ritterburg auf Abenteurer.

Zum Einlesen: Slowenien mit Kindern – Berge, Höhlen und freundliche Menschen.

3. Korsika

Das zieht sich so durch, durch meine Empfehlungen: Klassische Sommerurlauber sind wir nicht. Wer aber doch partout in den Süden möchte, sollte vielleicht mal über Korsika nachdenken. Die Insel ist landschaftlich ein Traum: „ein ins Wasser gefallenes Gebirge“, hat mal jemand gesagt. Es gibt tolle Sandstrände und ein interessantes Landesinneres. Für aktive Urlauber gibt es jede Menge zu erkunden. Kulturell schwingt die Trauminsel zwischen Frankreich und der ganz eigenen korsischen Kultur. Fähren legen in Italien von Savona, Genua und Livorno aus ab, in Frankreich in Nizza und Toulon. Ganz schön teuer ist es, und im Sommer wohl auch ganz schön voll. Auf jeden Fall aber ganz schön schön!

korsika strand
Korsika hat so viel Sandstrand, dass sich bestimmt auch in der Sommersaison fast für jeden eine einsame Bucht findet (sofern er motorisiert ist, denn viele solche Perlen befinden sich weit ab vom Schuss).

Zum Einlesen: Korsika – unser Familien-Programm rund um die Insel.

2. Schottland

Mein absolutes Lieblingsland! Raue Berge, blühende Heide, langgezogene Seen, teils karibisch anmutende Strände. Weißgetünchte Cottages. Freundliche Menschen. Und auf Wunsch ganz schnell Einsamkeit in der herrlichen Natur. An den Lochs und in den Highlands gibt es zum Niederknien schöne Wandermöglichkeiten, die auch Familien mit Kindern schon nutzen können (ich habe da mal was vorbereitet*). Jetzt mit dem Brexit und den daraus garantiert resultierenden neuen Unabhängigkeitsbestrebungen ist die Situation freilich doppelt spannend. Und vielleicht ist jetzt die allerbeste Gelegenheit, das bald „alte“ Schottland noch mal zu erleben. Nimmt man die Fähre nach Newcastle, ist man auch ruckzuck dort (und könnte noch einen Städtetrip nach Amsterdam mit einbauen). Toller Nebeneffekt: Die Kinder (und Erwachsenen) verbessern im Vorbeigehen ihr Englisch.

arran lochranza cottage schottland
Ein einsames Cottage auf der schottischen Insel Arran.

Zum Einlesen: Schottland mit Kindern – unsere gesammelten Erfahrungen.

1. Deutschland

Am allerbesten fürs Klima ist es, in Deutschland zu bleiben. Und echt jetzt, das muss keine Notlösung sein! Deutschland ist ein großartiges Urlaubsland. So vielseitig zwischen Bergen und Meer ist es kaum irgendwo anders. So viele ganz unterschiedliche Kulturen, Regionen, Dialekte und Lebensweisen gibt es hier zu entdecken. So viele Möglichkeiten, auch im eigenen Land über den Tellerrand zu gucken. Nordsee, Ostsee und die Alpen sind sicherlich die ersten Adressen in Sachen Urlaub in Deutschland, aber es gibt noch so viel mehr! Wie wäre es zum Beispiel mal mit dem Vogtland? Neandertal? Dem Ruhrgebiet?

Hier im Blog gibt es übrigens über hundert selbst ausprobierte Ideen für Familienurlaub in Deutschland. Die Übersicht: Von den Bergen bis ans Meer – Familienurlaub in Deutschland.

Und wir?

Für uns selbst geht es dieses Jahr übrigens nach Frankreich. Zumindest stecken wir da gerade mitten in der Planung. Kann also gut sein, dass unsere Top Ten der Familienreiseziele da nächstes Jahr anders aussehen…

Familienurlaub im Schwarzwald, Feldberger Hof, Wandern mit Kindern
Schöne Ecken findet man eigentlich überall. Das hier ist auf dem Feldberg im Schwarzwald.

 

Transparenz-Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links, das heißt, sie bringen euch zu einer Einkaufsmöglichkeit (Amazon), bei der ich eine kleine Provision bekomme, falls ihr was bestellt.
Falls ihr eine Fähre buchen möchtet, empfehle ich euch, das über ein Vergleichsportal wie Direct Ferries zu tun. Auch dafür habe ich einen Affiliate-Link*. Wenn ihr den benutzt, bekomme ich eine recht stattliche Summe ausgezahlt und bin sehr glücklich, weil sich meine Bloggerei dadurch endlich mal lohnt. Vergleicht trotzdem sorgfältig. Eigentlich sollte sich für den Kunden der Preis durch Affiliate-Links nicht ändern, aber ich habe kürzlich Gerüchte gehört, dass sie das (allerdings bei einem Partnerprogramm für Hotelbuchungen) durchaus doch mal tun. Für uns kleine Blogger sind solche Affiliateprogramme jedenfalls eine der wenigen praktikablen Möglichkeiten, von unserem ansonsten quasi ehrenamtlichen Tun handfest zu profitieren. Deshalb wäre es supernett, wenn ihr eine Buchung bzw. einen Kauf über einen der Links in Erwägung zieht.
Die Zusammenstellung und Reihenfolge der vorgestellten Urlaubsziele geht einfach nur auf meine ganz persönliche Meinung zurück. Und mir fällt grad auf, dass ich Kroatien völlig vergessen habe!

8 Gedanken zu „Urlaub in Europa: 10 empfehlenswerte Reiseziele ohne Flugzeug für 2020“

  1. Du bist herrlich :-)
    Wir planen derzeit Portugal, und zumindest ich werde dort mit dem Zug hinfahren. Mit Zwischenstopp in Marseille oder Paris stelle ich mir das ziemlich cool vor. Aber deine Vorschläge Rumänien und Slowakei finde ich auch spannend, da war ich zuletzt 1988… ;-)

    Liebe Grüße
    Jenny

  2. Hallo Lena,

    wir werden klimaneutral zu unseren Nachbarn nach Holland fahren. Der kleine Ort Egmond aan Zee ist perfekt für die kleine Familie. Er ist nicht zu groß und überlaufen, trotzdem gibt es einen Supermarkt, wo wir alles für die Ferienwohnung finden. Der Strand ist natürlich das Highlight, aber man kann auch im „Hinterland“ viele Ausflüge machen. Wir freuen jedenfalls schon super drauf. Im Juli geht es dann los!

    Liebe Grüße
    Ines

  3. Was für ein toller Artikel, liebe Lena!
    Auch wir halten uns ja mit Fliegen derzeit sehr zurück. Beziehungsweise fliegen gar nicht. Und eines Deiner Länder haben wir uns tatsächlich für unsere Sommerreise 2020 auch vorgenommen.
    Danke, dass Du das abenteuerliche Reisen ohne Flugzeug so propagierst! Weiter so!
    Herzliche Grüße, Christina

  4. Toller Artikel und danke für die vielen spannenden Tipps! Die Frage, wie ich mein Lieblingshobby reisen nachhaltiger gestalten kann ist für mich persönlich auch immer relevanter. Deswegen sehe ich es auch mehr und mehr als Geschenk, dass wir in Europa tolle Reiseziele (sowohl am Meer als auch in den Bergen) haben, die man auch ganz ohne Flugzeug erreichen kann. Sogar meine Lieblingsstadt Rom kann ich von München aus in ein paar Stunden mit dem Zug erreichen und unterwegs den Sonnenuntergang in der Toskana bewundern! Mittlerweile mag ich das Zugfahren viel lieber als das Fliegen, ist einfach entschlunigter und gleichzeitig auch entspannender für mich… Als nächstes steht Slowenien auf der Wunschliste, wenn alles klappt wie geplant, dann auch mit dem Zug und einem Zwischenstopp im wunderbaren Kärnten! Ich freu mich schon so und muss gleich mal eure Slowenien Erfahrungsberichte durcharbeiten. ;)
    Tanti Saluti – Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.