In den vergangenen Wochen habe ich viel mit dem Aufbau des family4travel-Familienkreises für Unterstützer des Blogs zu tun gehabt. Dabei stoße ich hinter den Kulissen ständig auf alte Schätze. Zum Beispiel haben wir so viele wunderschöne Kleinstädte besucht. Die eignen sich auch bei steigenden Coronazahlen als schönes Ausflugsziel für die Herbstferien, denn ohne Massenandrang fällt es leicht, sich verantwortungsvoll und mit Abstand zu bewegen. Und sehenswert sind all diese Kleinstädte genauso sehr wie ihre großen Schwestern!

Städtetrips in Kleinstädte mit Kindern

Schnuckelige Kleinstädte mögen wir besonders gern als Reiseziele für ein Wochenende mit Kindern. Trubel und Gedränge gehen wir schon immer gerne aus dem Weg und genießen Kultur gern mit dem Blick auf die naheliegende Natur. Gerade aktuell in Corona-Zeiten ist das ein Ansatz, der sich durchaus zum Nachmachen eignet.

wolfenbüttel schmalstes haus

Viel Fachwerk und wenig los: So mögen wir deutsche Kleinstädte (hier in Wolfenbüttel).

Also habe ich mein Archiv durchstöbert, welche deutschen Städte zwischen 10.000 und 70.000 Einwohner wir schon bereist und darüber berichtet haben. Es ist eine ganz ordentliche Liste zusammengekommen, die ich hier verlinke: von groß nach klein.

Fulda (Hessen)

Fulda (rund 68.000 Einwohner) liegt fast genau in der Mitte Deutschlands und hat uns mit seinem barocken Stadtbild und den vielen schnuckeligen Cafés sehr positiv überrascht. Mit der Kinder-Akademie samt begehbarem Herzen ist die Stadt eine tolle Familien-Destination.

Fulda: Idealer Zwischenstopp mit Kindern in der Mitte Deutschlands

Fulda Dom

Eine der großen Sehenswürdigkeiten von Fulda ist der barocke Dom.

Weimar (Thüringen)

Mit rund 64.000 Einwohnern hat die Stadt eine handliche Größe. Mit etwas Anleitung kann der Kultur-Klassiker auch bei Kindern Interesse wecken.

Weimar mit Kindern: Auf den Spuren großer Dichter und des kleinen Gänsemännchens

Auf den Spuren von Goethe und Schiller…

Hameln (Niedersachsen)

Die Rattenfängerstadt (57.000 Einwohner) liegt im schönen Weserbergland. Sie bietet unter anderem hübsche Weserrenaissance, ein tolles Stadtmuseum und natürlich das Rattenfänger-Glockenspiel.

Hameln: Rendezvous mit dem Rattenfänger

hameln ratte gehweg

Die Ratten unterstützen uns bei unserer individuellen Stadtführung.

Wolfenbüttel (Niedersachsen)

Wolfenbüttel (52.000 Einwohner) ist eine meiner absoluten Lieblingsstädte! Sie liegt im östlichen Niedersachsen und steckt voller wunderschöner Fachwerkbauten, hat außerdem ein Schloss und ein richtig cooles Kinder-Museum.

Wolfenbüttel mit Kindern: Ein Wochenende in Niedersachsens vielleicht schönster Stadt

wolfenbüttel mit kindern schloss

Das Schloss von Wolfenbüttel ist eigentlich ein Fachwerkgebäude.

Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)

Die kleine Stadt (43.000 Einwohner) punktet mit ihrer Lage direkt an der Ostsee. In unserem Familien-Reiseführer* haben wir in der Umgebung viele Ausflugstipps parat. Unser maritimer Stadtrundgang führt auch zu mehreren Spielplätzen.

Wismar mit Kindern: Auf Erkundungstour mit unserem Ostsee-Reiseführer für Familien

Alter Hafen, Wismar mit Kindern

Blick auf den Alten Hafen in Wismar.

Weißenfels (Sachsen-Anhalt)

Selten hat mich eine Kleinstadt (gut 41.000 Einwohner) erst so wenig gereizt und dann so positiv überrascht. Zwischen Saale und Schloss mit Schuh-Museum gibt zu erleben. Besonders empfehle ich den familienfreundlichen Stadtrundgang mit Audioguide.

Weißenfels: Sachsen-Anhalts Überraschungsei

Stadtbrunnen Weißenfels mit Kindern

Der Stadtbrunnen erzählt nicht nur eine ganze Menge über die Geschichte von Weißenfels (wenn man ihn denn richtig deuten kann). Die Figuren lassen sich auch bewegen.

Lemgo (Nordrhein-Westfalen)

Die Stadt hat knapp 41.000 Einwohner und liegt in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Die alte Hochburg der Hexenverfolgung punktet mit dazugehörigem Museum und wunderschöner Altstadt.

Lemgo: Familienausflug in die Hexenstadt

Lemgo mit Kindern, Hexenbürgermeisterhaus .

Die Fassade des Hexenbürgermeisterhauses in Lemgo.

Merseburg (Sachsen-Anhalt)

Die kleine Stadt (34.000 Einwohner) liegt in der Nähe von Leipzig. Manch eine/r kennt sie von den Merseburger Zaubersprüchen, deren Repliken in der Domschatzkammer zu besichtigen sind. Mindestens genauso interessant ist die Sage vom Raben, der heute noch lebendig im Zwinger sitzt.

Zauberhaftes Merseburg: Ein Tag in der Rabenstadt

Merseburger Schloss

Der Innenhof des Merseburger Schlosses – so hübsch!

Bad Zwischenahn (Niedersachsen)

Die Kleinstadt besitzt 28.000 Einwohner und liegt im Ammerland ziemlich weit im Nordwesten. Hier sind nicht nur unzählige Baumschulen und Großgärtnereien ansässig, sondern auch der absolut sehenswerte Park der Gärten.

Bad Zwischenahn: Unser Familienprogramm fürs lange Wochenende

Minigolf in Bad Zwischenahn (im Hintergrund übrigens die Spielbank).

Minigolf im Stadtpark, im Hintergrund die Spielbank im Fachwerkhaus.

Zeitz (Sachsen-Anhalt)

Am Rande des Braunkohletagebaus gelegen, lockt die Stadt (28.000 Einwohner) meiner Meinung nach viel zu wenige Touristen an. Klar: Wer auf Shabby Chick steht, hat viel zu gucken. Aber auch Schlossmuseum und Industriegeschichte im Taschenlampenlicht sind sehenswert.

Zeitz: Da ist Licht unterm Scheffel, Aschenputtel

Zeitz Innenstadt

Die meisten Häuser der Innenstadt von Zeitz sind hübsch renoviert.

Warburg (Nordrhein-Westfalen)

In Warburg (23.000 Einwohner) geht es gut auf und ab. Das Städtchen liegt ideal für einen Zwischenstopp an der Autobahn und punktet mit einer hübschen Altstadt und einem Café, das aus der Zeit gefallen zu sein scheint.

Warburg: Schmuckstück direkt an der A44

Warburg Marianum

Blick von der Altstadt hinauf in die Neustadt. Der große Gebäudekomplex ist das Marianum, das traditionsreiche Gymnasium der Stadt.

Waldkirch (Baden-Württemberg)

Die kleine Stadt (22.000 Einwohner) liegt mitten im Schwarzwald und ist quasi dessen Zentrum in Sachen Familienurlaub. Sie beheimatet unter anderem den Baumwipfelpfad mit gigantisch langer Rutsche und den Schwarzwald-Zoo.

Waldkirch: Familienurlaub im Schwarzwald

Waldkirch, Schwarzwald

Der Blick aufs idyllische Waldkirch vom Sinnesweg aus, der zum Baumwipfelpfad führt.

Bückeburg (Niedersachsen)

In meinem Geburtsort leben rund 19.000 Einwohner. Das schmucke Städtchen im Schaumburger Land hat seinen Besuchern mit Hofreitschule, Hubschraubermuseum und Märchenschloss eine ganze Menge zu bieten.

Wunderschönes Bückeburg: Ausflug ins Schaumburger Land

fußgängerzone bückeburg mit kindern

Beschaulich und abwechslungsreich: die Fußgängerzone von Bückeburg.

Bad Pyrmont (Niedersachsen)

Hier ist das Weserbergland ernsthaft bergig. Durch die Kurstadt (19.000 Einwohner) weht noch das Flair des Urlaubsorts der High Society, die sich hier einst traf. Auch heute noch gibt es kostenlose Heilwasser-Verkostung und einen tollen Kurpark.

Bad Pyrmont: Familienausflug in die Kurstadt

Bad Pyrmont mit Kindern, Quellen "Hylliger Born" und Brodelquelle

Heilquellen spielen in Bad Pyrmont die zentrale Rolle.

Bad Reichenhall (Bayern)

Im äußersten Südosten Deutschlands liegt diese Kleinstadt (knapp 19.000 Einwohner). Ihr Ruhm entspringt vor allem dem Salz, dessen Geschichte Besucher in der alten Saline nachspüren können. Spaß für Familien bietet unter anderem die Rupertus-Therme.

Bad Reichenhall: Alpenblick, Sole und Kultur im Familienpack

bad reichenhall mit kindern

Mit Alpenblick: der Floriansplatz in Bad Reichenhall.

Bad Essen (Niedersachsen)

Noch eine Kurstadt reiht sich ein. Sie besitzt rund 16.000 Einwohner, waschechte Dinosaurierspuren und einen Kurpark, der noch von einer Landesgartenschau gezeichnet ist. Hier haben wir einen unverhofft wunderschönen Tagesausflug verbracht.

Bad Essen: Dinos, Sole, Fachwerk

bad essen fachwerk ackerbürgerhäuser

Die Ackerbürgerhäuser sind ein zentrales Merkmal Bad Essens.

Füssen (Bayern)

Diese Kleinstadt (knapp 16.000 Einwohner) verzeichnet wohl mit Abstand die meisten Touristen, denn Schloss Neuschwanstein liegt in ihrem Stadtgebiet. Dass es hier neben dem überlaufenen Touri-Hotspot auch ein ziemlich nettes Städtchen zu erkunden gibt, merken wohl nur die Wenigsten.

Allgäu: Füssen ohne Schloss Neuschwanstein

 

Museum der Stadt Füssen, Barock-Bibliothek

Diese tolle alte Bibliothek gibt es zum Beispiel im Kloster St. Mang im Stadtzentrum zu sehen.

Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern)

Die Kleinstadt (12.000 Einwohner) liegt nicht direkt am Meer, aber selbst mit dem Fahrrad ist es nicht weit. Ostseeurlaubern ist sie deshalb mit Sicherheit ein Begriff. Mit dem berühmten Münster, dem Molli-Zug und einer Sommerrodelbahn bietet das Städtchen mehr als Ostseenähe.

Bad Doberan: Beste Basis für den Ostsee-Urlaub

 

kleinstadt mit kindern bad doberan

Stadtbummel durch Bad Doberan.

Beelitz (Brandenburg)

Nur etwa 50 Kilometer vom Zentrum Berlins entfernt, ist die Kleinstadt (12.000 Einwohner) beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Hauptsehenswürdigkeit ist der Baumkronenpfad, der über die Ruinen der Beelitz Heilstätten führt. Auch der Ort selbst ist sehenswert.

Beelitz: Lost Places ohne Führung und Baumkronenpfad

Schuster Beelitz mit Kindern

Mehr als Lost Places: Kopfsteinpflaster und Handwerkstätten in Beelitz.

Bad Nenndorf (Niedersachsen)

Hauptattraktion des ansonsten eher unscheinbaren Kurstädtchens (11.000 Einwohner) ist der Kurpark. Im hinteren Teil wachsen hier Süntelbuchen – die „Hexenbäume“.

Bad Nenndorf: Rätselhafte Süntelbuchen und andere Schätze

Bad Nenndorf Süntelbuchen

Süntelbuchen: schönste Sehenswürdigkeit von Bad Nenndorf.

Lauenburg (Schleswig-Holstein)

In der sehr kleinen Stadt (10.000 Einwohner) geht es beschaulich zu. Fester Bezugspunkt ist die Elbe und berühmtester Bewohner ist der „Lauenburger Rufer“, der angeblich das „Ahoi“ erfunden hat.

Lauenburg: Wo ein Bayer an der Elbe das „Ahoi“ erfand

lauenburger rufer

Der Lauenburger Rufer steht mitten in der Kleinstadt und direkt an der Elbe.

Tangermünde (Sachsen-Anhalt)

Die Kleinstadt (10.000 Einwohner) ist voll von prächtigen roten Ziegelsteingebäuden. Auch die Stadtmauer besteht daraus. Zentrale Figur ist hier die tragische Heldin Grete Minde.

Tangermünde: Von dicken Backsteinmauern und einem traurigen Frauenschicksal

tangermünde städtetrip

Tangermünde hat richtig viele wundervolle Backsteinbauten – hier das Neustädter Tor.

Mehr Reise- und Ausflugsziele in Deutschland

Die komplette Sammlung aller Ausflugs- und Reiseziele mit Kindern in Deutschland, über die wir geschrieben haben, geordnet nach Bundesländern und auf der Karte eingezeichnet, gibt es hier:

Familienurlaub in Deutschland: Unsere geballten Tipps

Familienurlaub in Deutschland

Family4travel ist ein unabhängiges Reiseblog für Familien. Hier stecken unzählige Stunden Arbeit, Expertenwissen und Herzblut drin. Um auch weiterhin werbefreie, aufwändig recherchierte, aktuelle und hilfreiche Inhalte veröffentlichen zu können, biete ich Menschen mit sozialem Bewusstsein die Möglichkeit zur Unterstützung über Steady. Informiere dich, wie du Mitglied im Familienkreis werden und von handfesten Vorteilen profitieren kannst! → Klick!